Mittwoch, 30. Juli 2014

SIN CITY - A DAME TO KILL FOR - neuer Trailer (extra für empfindsame Ami- Zuschauer "bearbeitet")

Start (ohne dieses Motiv): 22.08.14

Wie berichtet, verbot die "MPAA"  die Benutzung des SIN CITY 2 - Werbeplakats, das  Eva Green/"Ava" zeigt, weil es "unzüchtig sei". (köstlich hierzu der Kommentar der Schauspielerin im Interview: "ich versteh' das Problem nicht, auf dem Poster sind ja nicht 'mal meine Titten zu sehen." Sprachs und die USA fielen kollektiv in Ohnmacht... Näheres dazu HIER!)

Der zum Disney-Konzern gehörende Sender "ABC" verweigerte nun die Ausstrahlung eines neuen Trailers für SIN CITY - A DAME TO KILL FOR, und zwar ebenfalls wegen Eva Greens Darstellung bzw. Kleidung...

ABC beklagte sich gegenüber der Filmfirma "Dimension Films" wohl darüber, das Green "nackt" auf den Zuschauer wirke wenn sie im Film-Clip nur mit einem dünnen Nachthemd bekleidet sei...

Gipfel der Prüderie und Zensur:

Der Sender bestand darauf, die betreffenden Szenen vor der Ausstrahlung herausschneiden zu lassen... Dimension Films war damit einverstanden.

Hier nun der actionreiche, für "ABC"/Disney- Zuschauer bearbeitete, Trailer in dem "Ava" auf magische Weise nicht mehr in Reizwäsche o.ä. zu sehen ist....

"God bless America"


...ausnahmsweise 'mal eine Comic-Verfilmung OHNE Super-Helden und NICHT von "Marvel"! 


jede gottverdammte SIN CITY-Story gibt's in diesem 5-Kilo-Wälzer!
 

Montag, 28. Juli 2014

...und erneut verstirbt ein Character aus THE SIMPSONS! Homer? Krusty? Comic Book Guy? Marge?...


Auf der Comic-Con in San Diego stellte FOX - tv in einem Mini-Clip den Start der nächsten Season von THE SIMPSONS vor.

In der Folge "Clown in the Dumps" wird am 28. 09. wieder einmal eine populäre Figur aus den "Simpsons" in's Cartoon-Gras beissen.  Showrunner Al Jean äußerte, das die betroffene Figur, mit der Stimme eines/r  Emmy Gewinners/in, während der Episode versterben wird.

Einige der veröffentlichten Hinweise deuten auf "Krusty" den Clown hin, aber der aktuelle Clip (s.u.) zeigt Homer im "Todeskampf". Auf ProSieben vermutlich -wie üblich- mit einem Jahr Verspätung im Programm...


...und hier noch der Auftritt von Homer Simpson auf der "SDCC 2014" in Form eines Hologramms. (Ähnlich war schon Schauspieler Liam Neeson im Neuaufguss der Musical-Fassung von "War Of The Worlds"  zu sehen; wenn man das live "vor Ort" im Saal sieht, ist das so überzeugend... man glaubt tatsächlich, der Betreffende wäre "in echt" auf der Bühne!)


Erinnerung an die Signierstunde mit ©Tom am 1. August

Nicht verpassen:




In der Zossener Strasse 33 in Kreuzberg signiert am Freitag, den 1.8. um 16 Uhr der emsige ©Tom!

Fotos von der Signierstunde am Samstag, 26.7. 2014 mit Michael Vogt, Bela Sobottke und Bert Henning

Bei sengender Hitze erfüllten Michael Vogt, Bela Sobottke und ich am Samstag, den 26.7. unter der Markise des "Groben Unfugs" vier satte Stunden lang von 14 Uhr bis Ladenschluss Signierwünsche!
Dass wir dennoch Spass hatten, kann man der unternstehenden kleinen Diashow entnehmen.


Die Fotos hat uns netter Weise Hartmut Herold zur Verfügung gestellt.


Nach der Signierstunde schleppten wir unsere ausgedörrten Körper ins "backbord", wo ich mit "Kunstkraut" ein Konzert gab.

Sonntag, 27. Juli 2014

EISNER AWARDS 2014 - Die Gewinner...



...als große Gewinner in diesem Jahr dürfen Image Comics "Saga" und DC/Vertigo's "The Wake" gelten; beide Serien gewannen mehrere Preise. Einzige Superhelden-Serie mit Auszeichnung(en) 2014: Marvels "Hawkeye" (der allerdings schon bald ein neues Autoren/Zeichner-Team erhalten wird).

Die meisten Preise -sieben!- räumte in diesem Jahr Verlag IDW ab (bemerkenswert, wenn man bedenkt, das bis 2011 regelmäßig DC die meisten Awards einheimste, aber das war vor "The New 52"...). Qualität setzt sich eben durch.

...und erneut gewann der exzellente (und von vielen Lesern leider übersehene) Anthology-Titel "Dark Horse Presents" (Vol.2) einen Award (leider erhält die Serie jetzt einen erneuten relaunch und wird künftig nicht mehr im luxuriösen "Prestige Format" sondern nur noch als Standard- Heftchen veröffentlicht).  Aber genug geschwatzt, hier kommen...

Die Gewinner der  "Eisner Awards" 2014 :

Best Short Story
  • “Untitled,” by Gilbert Hernandez, in Love and Rockets: New Stories #6 (Fantagraphics)
Best Single Issue (or One-Shot)
          Hawkeye #11: “Pizza Is My Business,” by Matt Fraction and David Aja (Marvel)

Best Continuing Series
          Saga, by Brian K. Vaughan and Fiona Staples (Image)

Best Limited Series
Best New Series
  • Sex Criminals, by Matt Fraction and Chip Zdarsky (Image)


Best Publication for Early Readers (up to age 7)
          Itty Bitty Hellboy, by Art Baltazar and Franco (Dark Horse Comics)

Best Publication for Kids (ages 8-12)
  • The Adventures of Superhero Girl, by Faith Erin Hicks (Dark Horse Comics)
Best Publication for Teens (ages 13-17)
Best Humor Publication
Best Anthology
  • Dark Horse Presents (Vol.2), edited by Mike Richardson (Dark Horse Comics)

Best Digital/Webcomic
  • The Oatmeal by Matthew Inman, theoatmeal.com
Best Reality-Based Work
  • The Fifth Beatle: The Brian Epstein Story, by Vivek J. Tiwary, Andrew C. Robinson, and Kyle Baker (M Press/Dark Horse Comics)
Best Graphic Album—New
Best Adaptation from Another Medium
  • Richard Stark’s Parker: Slayground, by Donald Westlake, adapted by Darwyn Cooke (IDW)
Best Graphic Album—Reprint
Best Archival Collection/Project—Strips
  • Tarzan: The Complete Russ Manning Newspaper Strips, vol. 1, edited by Dean Mullaney (LOAC/IDW)
Best Archival Collection/Project—Comic Books
  • Will Eisner’s The Spirit Artist’s Edition, edited by Scott Dunbier (IDW)


Best U.S. Edition of International Material
  • Goddam This War! by Jacques Tardi and Jean-Pierre Verney (Fantagraphics)
Best U.S. Edition of International Material—Asia
  • The Mysterious Underground Men, by Osamu Tezuka (PictureBox)
Best Writer
  • Brian K. Vaughan, Saga (Image)
Best Writer/Artist
  • Jaime Hernandez, Love and Rockets New Stories #6 (Fantagraphics)
Best Penciller/Inker or Penciller/Inker Team
  • Sean Murphy, The Wake (DC / Vertigo)
Best Painter/Multimedia Artist (interior art)
  • Fiona Staples, Saga (Image)
Best Cover Artist
  • David Aja, Hawkeye (Marvel)
Best Coloring
  • Jordie Bellaire, The Manhattan Projects, Nowhere Men, Pretty Deadly, Zero (Image); The Massive (Dark Horse); Tom Strong (DC); X-Files Season 10 (IDW); Captain Marvel, Journey into Mystery (Marvel); Numbercruncher (Titan); Quantum and Woody (Valiant)
Best Lettering
  • Darwyn Cooke, Richard Stark’s Parker: Slayground (IDW)
Best Comics-Related Periodical/Journalism
Best Comics-Related Book
  • Genius, Illustrated: The Life and Art of Alex Toth, by Dean Mullaney and Bruce Canwell (LOAC / IDW)
Best Scholarly/Academic Work
  • Black Comics: Politics of Race and Representation, edited by Sheena C. Howard and Ronald L. Jackson II (Bloomsbury)
Best Publication Design
  • Genius, Illustrated: The Life and Art of Alex Toth, designed by Dean Mullaney (LOAC / IDW)
 
Alle (gedruckten) Comics, Sammelbände, "Graphic Novels", Magazine etc. sind bei uns via US- / UK- Import erhältlich (oder kurzfristig nachbestellbar)!

Da habe ich mal wieder zwei tolle „Comics“ gelesen:


„Penner“ von Christopher Burgholz




Darin schildert der Zeichner in einfachen aber eindrücklichen Bildern einige Tage im Leben des obdachlosen Walter.
Wir begleiten ihn ganz beiläufig wie er sich Essen oder eine Übernachtung organisiert, Schnaps, um es auf der Strasse auszuhalten oder einen Arzt, um seine angegriffene Bauchspeicheldrüse zu behandeln.
Bulgholzs kräftiger Zeichenstil arbeitet mit nuancierten Graustufen und dezentem rosa Schmuckfarbeneneisatz. Er abstrahiert so weit, dass die Stadtkulisse jede deutsche Grossstadt abbildet, präzisiert die Charaktere aber so stark, dass sie ein Gesicht, eine Geschichte und Würde erhalten.
An keiner Stelle ist er gefühlsduselig, trotz des Schicksals, das Walter übel mitgespielt hat.
Christopher Burgholz hat mit seinem Buch 2013 den „gramic“ award gewonnen.
Obwohl das Büchlein eine Graphic Novel sein soll und weil der Zeichenstil nicht aussieht als hätte da wieder „jemand bei Anke Feuchtenberger gelernt, wie Anke Feuchtenberger zu zeichnen“ (Zitat nach Peter Lau, Comic-Report 2014) habe ich es mit Freude gelesen und möchte es jedem ans Herz legen!
Mit 60 Seiten und einem Preis von € 14,- ist die A5-grosse Broschüre aus dem ambitionierten Berliner JaJa-Verlag ihr Geld allemal Wert, obwohl man „Penner“ zugegebener Massen schnell durchgelesen hat…
Zur Leseprobe geht es hier

Und wo wir grade beim JaJa-Verlag sind:




Ich kann mich nicht entsinnen, wann ich das letzte Mal so gelacht habe wie bei "Nettmann: Mangold"!
Das winzformatige Heftchen mit dem handgemalten (!) Cover ist jeden Cent seiner 6 Euro wert!
Zur Leseprobe geht es hier

Supporten - wie der Italiener so sagt!

Batman's GOTHAM "Movie Trailer"

...ebenfalls erstmals auf der "SDCC" präsentiert: ein weiterer Werbe-Spot für die pre-Batman -TV-Serie GOTHAM, diesmal im Stil eines Kino-Trailers (auch in diesem Trailer gibt's wieder "easter Eggs" zu entdecken ;)

 
vom Prinzip her ist das GOTHAM- Konzept  "Smallville - Noir" ;)