Freitag, 31. Dezember 2021

Unsere TOPSELLER 2021

Erwartungsgemäß wieder mit weitem Abstand auf Platz 1:
Jean-Yves Ferri & Didier Conrad
Asterix # 39: "Asterix und der Greif"
Ehapa Egmont
Paperback: 6,90 €
Hardcover: 12,00 €




Auf Platz 2 einer unserer Lieblingstitel in diesem Jahr:
Ralf König
Lucky Luke Hommage # 5: "Zarter Schmelz"
Ehapa Egmont
Paperback: 8,99 €
Hardcover: 16,00 €




Auf Platz 3 die Serie, die uns in den vergangenen Jahren wirklich überrascht hat (und die in diesem Jahr gleich mit allen drei bisherigen Ausgaben unter den Top 10 gelandet ist!):

Pascal Jousselin
Unschlagbar # 1: "Gerechtigkeit und Gemüse"
Carlsen
12,00 €



und Platz 4 bis 30:

4. Unschlagbar # 3: Der Albtraum der Ganoven (Carlsen)
5. Naruto - Massiv # 01 (Carlsen)
6. Mies - Mies van der Rohe - ein Visionärer Architekt (Carlsen)
7. Dragon Ball - Massiv # 1 (Carlsen)
8. Unschlagbar # 2: Mein Nachbar, der Superheld (Carlsen)
9. Demon Slayer # 1 (Manga Cult)
10. Blake & Mortimer # 24: Der Ruf des Moloch (Carlsen)

11. Vervirte Zeiten (Rowohlt)
12. Lucky Luke Hommage # 4: Wanted (Ehapa Egmont)
13. TOMs 8500 Touché (Lappan)
14. Im Spiegelsaal (Avant Verlag)
15. Der Araber von morgen (V/ 1992-1994) (Penguin Randomhouse)

16. Das NEINhorn (Carlsen)
17. Marsupilami: Die Bestie (Carlsen)
18. One Piece # 1 (Carlsen)
19. Sapiens (I) Der Aufstieg (C.H.Beck)
20. Das Tagebuch der Anne Frank (Fischer)

21. Bis zum bitteren Ende (Splitter)
22. Die alten Knacker # 1 Die übrig bleiben (Splitter)
23. Die neuen Abenteuer von Herrn Hase # 3: Bekehrungswahn & lebende Tote (Reprodukt)
24. Lehrjahre (Reprodukt)
25. Fibi und ihr Einhorn # 1 (Ullmann Medien)

26. Der 365 Gute Tage TOM 2022 - Tageskalender (Lappan)
27. Die drei ??? (IV) Der goldene Salamander (Kosmos)
28. Hunter x Hunter # 1 (Carlsen)
29. My Hero Academia # 1 (Carlsen)
30. Blacksad # 6: Wenn alles fällt (Teil 1) (Carlsen)


An dieser Stelle noch einen Riesen-DANK an all unsere Kunden,
die uns in diesem anstrengendem Jahr treu geblieben sind!
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2022!

Mittwoch, 17. November 2021

DC, WarnerMedia und Weißes Haus: gemeinsame Kampagne - Impfung von Kindern gegen Corona

 


WarnerMedia und DC Comics arbeiten gemeinsam mit der  Children’s Hospital Association und der Biden-Harris Administration ("Weißes Haus") an einer Aktion, die helfen soll, Kinder in amerikanischen Krankenhäusern gegen COVID-19 impfen zu lassen.

Hierzu liefert DC verschiedene Superhelden- Comics, Posters, Stickers usw  an die US- Krankenhäuser (bzw. deren Kinder- Abteilungen) aus. Jedes Kind zwischen 5 und 12 Jahren, das sich im November und Dezember dort gegen Corona impfen läßt, wird in Räumen empfangen, die mit Motiven der "Justice League" und "Titans" Mitglieder dekoriert sind. Nach der Impfung erhalten die teilnehmenden Kinder exklusive Pflaster (mit DC Superhelden-Motiven), Malbücher usw.

Zum Start der Kampagne schlossen sich "Wonder Woman" und "Superman" der First Lady der USA, Dr. Jill Biden an und begleiteten sie am 14.11. zum "Texas Children’s Hospital" um dort vor Ort die Impfung der Kinder zu unterstützen.

WarnerMedia hatte bereits zuvor mit dem Federal Government der USA zusammengearbeitet, in dem es z.B. "Public Education" Kampagnen unterstützte ((Masken und Impf-Angebote zu nutzen!).

Im vergangenen Sommer unterstützte bereits der zum Disney-Konzern gehörende Marvel-Verlag auf (auf lokaler Ebene) New Yorker Krankenhäuser, mit der Veröffentlichung eines speziellen "Avengers" Comic Book, das man nur vor Ort nach erfolgter Impfung bekommen konnte. (siehe Beitrag )

 Den kompletten "offiziellen Pressetext" von DC / Warner / White House könnt ihr HIER lesen.

 

                                                                                      Supie am Tropf (1971)

Montag, 15. November 2021

(Foto-Update) THE SIMPSONS: Smithers findet endlich den Mann seines Lebens!

 

                                                               "The Simpsons" c) 2021  20th Century / Disney
 

Waylon Smithers, der schwule Assistent von Kernkraft-Besitzer Mr. Burns, wird eine neue Liebe finden, in einer Episode der "Simpsons" die in den USA am kommenden Sonntag-Abend ausgestrahlt werden wird.

In der Folge "Portrait Of A Lackey On Fire" wird Smithers laut offizieller Inhaltsangabe “seine  wahre, echte Liebe kennenlernen, in Form eines bekannten Mode Designer.  Aber wird diese neue Beziehung womöglich Springfield zerstören?!"

In der Episode verliebt sich Smithers in den Fashion Designer Michael De Graaf, gesprochen von Victor Garber (Argo, Legally Blonde).

Abb. stammt nicht aus der Episode, sondern ist Bestandteil einer exklusiven "Foto"-Strecke für ein amerikanisches Mode-Magazin, in der die Simpsons auf berühmte Fashion Designer treffen
 

Rob LaZebnik, langjähriger Mit-Autor der "The Simpsons" Serie schrieb in 2016 bereits das Drehbuch der Episode, in der Smithers sein coming-out hatte; darin flossen Erfahrungen ein, die der Autor mit dem Coming-out seines Sohnes Johnny hatte. Für die kommende smithers Episode schrieb er das Drehbuch gemeinsam mit seinem Sohn Johnny.

Im Interview mit der "New York Post" äußert Johnny, der inzwischen als Autor den "Rugrats" Reboot für Paramount+ verantwortet, folgendes zur "Smithers findet die Liebe"- Episode:

“So often, gay romances are a subplot or alluded to or shown in some kind of montage or as a punchline... 

                                                                                Johnny & Rob LaZebnik
 

And what I think I was really excited about, with this episode, we get to see – without spoiling too much – the beginning, middle and who knows how it ends of a gay relationship, of really getting into the nitty-gritty of how gay people date, how they meet, what it’s like.... 

That was really special to me to get to highlight characters who are not punchlines, who are fully formed.” 

 



Da die "Simpsons" inzwischen (wie gefühlt halb-Hollywood) auch zum DISNEY Konzern gehören, war zum sogenannten "Disney+ Day" erstmals ein crossover zwischen Homer Simpson und (ungenannten) klassischen Disney-Characteren in Form eines Kurzfilms angekündigt:  ‘The Simpsons In Plusaversary’.

 

Smithers' Momente... inklusive Anspielungen auf schwule Bühnen- & Film-Klassiker ("Cat On A Hot Tin Roof") und Musike (von Abba bis Village People) ...


Wann die Episode  "Portrait Of A Lackey On Fire" im deutschen Fernsehen (ProSieben) gesendet werden wird steht noch nicht fest. Auch nicht ob es das dann an einem Montag-, Dienstag- oder gar Mittwoch- Abend zu sehen geben wird. ProSieben, Vox & Co. würfeln derzeit leider regelmäßig und extrem kurzfristig die Sendeplätze ihrer US-TV-Serien aus, so das man, wenn als regelmäßiger Zuschauer seiner Lieblingsserie folgen will, inzwischen hellseherische Superkräfte benötigt. Zuschauerfreundlich ist das nicht! 

 



Donnerstag, 4. November 2021

Auftritt am 10. November 2021 im Loophole


Am Mittwoch, den 10. November 2021

spielt Bert Henning wieder mit seiner One-Man-Band

„Kid Shaleen und die veganen Kostverächter“


im Loophole, Boddinstrasse 60, 12053 Neukölln.


Das Loophole öffnet um 19 Uhr und der Abend wird ca 20 Uhr mit dem Programm

„Kid Shaleen und die veganen Kostverächter - eine musikalische Nah-doof-Erfahrung“ eröffnet.


Im weiteren verlauf des Abends treten auf:

- Josie Atamansna

- Victorian Hardware

- Robert Foulcant“



Wir freuen uns, Euch dort begrüssen zu dürfen,


             Euer Bert (das Ding unter dem Wursthelm)


Im Loophole gilt neben den üblichen Coronaregeln die G2-Regel


Dienstag, 2. November 2021

Image Comics Mitarbeiter gründen Comic-Gewerkschaft: "CBWU"

Neun Mitarbeiter des US-Verlags Image Comics haben jetzt die Gründung einer Gewerkschaft verkündet: "Comic Book Workers United".

In einem Statement kommentierte Image die Gründung wie folgt: "Image has always believed in the fair and equitable treatment of staff and has always strived to support employees to the best of our company's ability with regard to their employment."

 

Lt. Ankündigung soll diese Gewerkschaft / Interessenvereinigung zugänglich sein für jedermann sein der professionell im US - Comic Book-Verlags- Business tätig ist.

“We are honored to grow their legacy by taking this step to give all comic book industry professionals, regardless of title, the same rights, guarantees, security, and protections which the founders sought when they broke away from the big two to start their own company. In fact, several months into our organizing efforts, Jim Valentino made a comment on social media celebrating union accomplishments. That was the moment we knew this could work.”

Im offiziellen Pressetext zur Gründung werden unter anderem folgende Ziele benannt:

  • Salary and workload transparency for all positions;
  • Annual performance reviews;
  • Monthly all-hands meetings so staff can better understand what other departments are doing;
  • Detailed record-keeping of the tasks required for each job, including detailed job descriptions and instructions for all job duties;
  • Better compliance with the company’s stated intent to post all job openings internally before opening them up to outside candidates;
  • Continuation of remote work on request, and creation of a detailed remote-work policy that states what accommodation the company will provide for remote employees and how it will share the cost of work done at home, which is currently shouldered solely by employees;
  • Increased staffing, particularly in the Production and Marketing departments;
  • A long-term plan to increase diversity of staff and management; 
  • An option for all employees to vote on whether to immediately cancel any title whose creators “have been found to have engaged in abuse, sexual assault, racism and xenophobia, homophobia, transphobia, anti-Semitism, Islamophobia, ableism, etc. until such time as said creators have engaged in meaningful reparations toward affected person(s).”
"42nd Street" c) 1933 WB

 

Freitag, 29. Oktober 2021

Happy Halloween!


 

Mittwoch, 27. Oktober 2021

IMAGE COMICS: Auf Grund der Papierknappheit - Künftig keine Neu-Auflagen von vergriffenen Heft-Titeln! SAGA #55 ohne Varianten und Nachdrucke!

DC Comics hatte US- Comic-Händler bereits im August auf Ausfälle und Verzögerungen ihres Verlagsprogramm auf Grund der Papierknappheit (Stichwort "unterbrochene Lieferketten") hingewiesen; nun folgt IMAGE Comics mit einer ähnlich trüben Nachricht:

 


Image wird auf absehbare Zeit keine Neu-Auflagen mehr von "out of print" -Heften  anbieten!

Gleichzeitig wird man die Druckauflagen der regulär erscheinenden Heft-Titel stärker an die tatsächlichen Vorbestellungen (via "Previews") der Händler anpassen und sich bei Reklamationen (etwa bei beschädigt angelieferten Titeln) nicht mehr so kulant zeigen können was Umtausch gegen einwandfreie Ware betrifft (eben weil die Druckauflagen den tatsächlichen Vorbestellungen angepaßt werden), stattdessen erhalten in solchen Fällen betroffene Händler eine Gutschrift.

So wird ein Titel wie etwa der Relaunch von "Saga" (mit der # 55 im Januar)  lt. Image nur eine Auflage erhalten (keine 2nd printings, Variants o.ä.!).


Alex Cox, Image’s "Director of Specialty Sales" verweist in seiner e-mail an die Retailers unter anderem auf die Papierknappheit sowie diversen Problemen auf den Lieferwegen.

"At Image we're proactively streamlining our releases to reflect these circumstances."

"Please keep this in mind as you order: there will be limited stock available for re-orders, and we will not be reprinting anything that sells through at the distributor level," so Cox in seiner mail. 

"We are also adjusting the schedule of upcoming titles over the next few weeks to reflect a more responsible usage of raw material availability. This week is a lighter offering than what you might have expected. And these printings will be the only printings." 

 


 Bisher hatte Image regelmäßig  "out of print" (auf Vertriebsebene nicht mehr lieferbare ) Titel nachgedruckt (Zweit-, Dritt-, Viert-Auflagen waren dort keine Seltenheit; Vorteil für Späteinsteiger, das sie in viele Image-Serien noch in Heft-Form einsteigen konnten, auch wenn die Erst-Auflagen bereits Wochen oder Monate ausverkauft waren).

Zum Thema möglicher Nachdrucke um beschädigt gelieferte Hefte ersetzen zu können gibt es von Image zusätzlich dieses Händler-Info:

"The chance of a reprint for damages is next to nothing at this point, it's much more likely that credits will be issued when needed, so please take that under consideration when placing your orders," 

"Small rolls, minor spine ticks and other very small cosmetic blemishes or printer issues are NOT going to be grounds for credit or replacement." 

Image Comics können daher künftig auch nicht mehr garantieren, das die von ihnen produzierten Hefte vom Zustand her speziellen "grading levels" entsprechen werden. (Auslieferung der Image Heft Serien erfolgt nach wie vor exklusiv über Diamond).

("Grading Probleme" haben seit kurzem auch Sammler der Marvel Comics Heft-Serien. Seit dem Wechsel zum neuen Vertrieb "Penguin Random House". Beschwerden von Comic Shops häufen sich, das bei jeder Lieferung über den neuen Vertrieb, die Marvel-Heft-Titel z.T. in Zuständen ausgeliefert werden, die man Kunden nicht mehr anbieten kann...)

Dringende Empfehlung daher:  

US- Heft-Serien bitte rechtzeitig (via Previews bzw. entsprechende Vertriebs-Links hier auf diesem Blog (Spalte links)) bei uns vorbestellen; Es gibt eine monatliche Order-Deadline!. (US- Heftchen- Nach-Bestellungen sind derzeit -zumindest innerhalb akzeptabler Wartezeiten- kaum bis gar nicht mehr erfüllbar!)