Freitag, 16. Januar 2015

Ergänzt: MASSIVE: Bären und Muskel-Hengste im Rausch der schwulen Sinne, präsentiert von Fantagraphics




Bei "Massive: Gay Erotic Manga and the Men Who Make It" handelt es sich um die erste Anthologie ihrer Art in englischer Sprache. Hier werden neun der einflußreichsten japanischen Comic-Künstler vorgestellt, die allesamt für eine schwule Leserschaft in Japan schreiben und zeichnen.

In "Massive" wird (nach einer Einführung durch den Eisner Award-Gewinner Chip Kidd) ein jeder der Künstler mit biographischen Anmerkungen, kurzen Interviews, Fotos, Essays, Sketchen usw. vorgestellt; zusätzlich natürlich zu einer kompletten Comic -Story des jeweiligen Künstlers.

So sind beispielsweise Jiraiya, Seizoh Ebisubashi und Kazuhide Ichikawa  international anerkannte  Künstler, die ebenso in "Massive" vorgestellt werden wie etwa Takeshi Matsu, Fumi Miyabi, Inu Yoshi, Gai Mizuki sowie der Comic Essayist Kumada Poohsuke.

...und natürlich auch  Gengoroh Tagame (dem bereits vor einigen Monaten beim Verlag Picture Box ein eigenes umfangreiches englisch-sprachiges Paperback gewidmet wurde: "The Passion of Gengoroh Tagame: Master of Gay Erotic Manga", welches in Rekordzeit aber "out of print" war und nun zu Sammlerpreisen unter Fans gehandelt wird. Da Picture Box nicht mehr im Geschäft ist haben die Kollegen von Fantagraphics nun dankenswerterweise den -eigentlich für Picture Box geplanten- MASSIVE - Band veröffentlicht).

 wie bereits bei "The Passion of Gengoroh Tagame"
 stammt auch das Publikations-Design des "Massive"-Bandes 
von Eisner Award-Gewinner Chip Kidd



...eine 30-Seiten Auswahl aus dem fetten MASSIVE - Prachtband hat der Verlag Fantagraphics Books online bereitgestellt, zu finden HIER!

Diese online - Preview enthält unter anderen auch eine Auswahl der Text- bzw. biographischen Seiten, Einzelabbildungen und Auzzüge aus den Comic-Stories (die im Buch selbstverständlich komplett zu finden sind!).

Der deutsch-französische Kultur - TV- Sender arte präsentierte derweil innerhalb seines "tracks" - Magazins den Künstler Gengoroh Tagame und sein Werk :


...muskelbepackte Bärentypen, homoerotische S/M-Orgien...

Sowohl "Massive: Gay Erotic Manga and the Men Who Make It" wie auch "The Passion of Gengoroh Tagame: Master of Gay Erotic Manga" sind sogenannte "bara", also Medien (hier Comics / Manga), die von schwulen Künstlern für ein schwules / männliches Publikum  gestaltet wurden. Nicht zu verwechseln mit den sehr populären "yaoi" (Comics/Manga mit zwar schwulen Characteren, aber gestaltet zumeist von Künstlerinnen für eine weibliche Leserschaft!).

Größter Unterschied zwischen diesen beiden Sub-Genres dürfte sein, das es in den "yaoi" Stories meist recht seifenoprig zugeht (inklusive "Blümchensex", romantische Ver(w)irrungen zwischen jungen zartbesaiteten Männern usw.) während in den "bara" -Stories "real men" (muskelbepackt oder auch fett, möglichst behaart, selbstverständlich auch Ältere!) heftigts miteinander ficken und ihre Körpersäfte austauschen...

...und hier gibt's noch eine kurze Video-Preview 
der MASSIVE Anthology:




 "Massive: Gay Erotic Manga and the Men Who Make It
ist bei uns in der Torstrasse 75 erhältlich.
"The Passion of Gengoroh Tagame: Master of Gay Erotic Manga"
ist inzwischen leider verlagsvergriffen. 

...und hier noch 'ne schöne und passende
ERGÄNZUNG:
"Die Bären sind los!"

Der offen schwule US-Pop-Sänger und Komponist  Tom Goss besingt in diesem recht lustigen Clip die "Bears" (Tipp: sein rührender Song / Video "Lover" aus 2009, zu finden HIER!). Übrigens ist der Sänger seit 2010 mit seinem Freund Mike -auch ein "Bear"-verehelicht  :)




Donnerstag, 15. Januar 2015

Kommse rinn, könnse rausgucken! Eine virtuelle 360-Grad-Tour durch unsere Filiale Torstrasse 75

Jetzt muss niemand mehr vor der Tür warten bis unsere Filiale öffnet. Nun lassen sich unsere Räume 24 Stunden am Tag virtuell betreten und ganz in Ruhe von zu Hause aus kann sich jede/r einen Eindruck von unserem Angebot machen:

Die virtuelle 360-Grad-Tour durch die Torstrasse 75

Montag, 12. Januar 2015

Signierstunde mit Sebastian Baier und Robert Mühlich am 31.1.2015 um 14 Uhr in der Torstrasse


Nach all den tieftraurigen Nachrichten, die unsere Branche erschüttert haben, wollen wir ohne pietätlos zu sein, wieder zu dem zurückkehren, was die Neunte Kunst auszeichnet:
Spass!

Deshalb freuen wir uns über die Zusage von Bastian Baier und Robert Mühlich, den Schöpfern von „Mister Origami“, die uns am Samstag, den 31. Januar 2015 beehren und in der Torstrasse ab 14 Uhr signieren werden.




Bastian Baier, Robert Mühlich: Mister Origami ( Zwerchfell )
Softcover, farbig, 108 Seiten, 21 x 15 x 0,7 cm
ISBN: 9783943547146  € 14,-


Über ihr Meisterwerk „Mister Origami“ ist viel kluges - u.a. von mir - geschrieben worden ( mein Artikel und der von Jules ) und ich bleibe dabei: Er gehört zu den vielleicht 14 besten Comics, die ich letztes Jahr gelesen habe!

Es ist eine grossartige Ninja-Geschichte, die uns Baier und Mühlich da erzählen:
Der dickliche Philipp Krautstengel nimmt Kampfunterricht bei Mister Origami, genannt: Sensei, der seinen Dojo nach Jahren eigens für den neuen Schüler öffnet, um ihm eine unverschämt hohe Kursgebühr abzuknöpfen und ihn schamlos mit alten Geschichten aus seiner eigenen Ninja- und Geheimdienstkarriere zu belästigen, statt ihn ordentlich zu unterrichten. Dies geht so fünf Trainingstage lang bis Philipps Schulschwarm Susi statt für Sportlertypen für Künstler zu schwärmen beginnt.

Wer nicht zur Signierstunde erscheint, muss sich künftig mit „Philipp Krautstengel“ anreden lassen!

Wir sehen uns!



Weitere Comics der Autoren:




Robert Mühlich, Bastian Baier: Der Schicksalsgnom - Die Trilogie ( Zwerchfell )
Hardcover, farbig
ISBN: 3928387847 € 20,-



Bastian Baier: Schwarz, weiß, tot - Cartoons von Lapinot ( Comicgate )
Hardcover, s/w mit Schmuckfarbe, 72 Seiten, 21 x 14,8 cm
ISBN: 9783981372908 € 10,-



Ein lesenswertes Interview des Comicvertriebs PPM mit den beiden Künstlern findet sich hier




Samstag, 10. Januar 2015

"Gewalt ist die Bankrott-Erklärung über die persönliche Intelligenz..." Oliver Kalkofe zum Attentat auf die Redaktion von CHARLIE HEBDO


 
"...das Lobpreisen der Gottheit ihrer Wahl..."

Auch Oliver Kalkofe ("Kalkofe's Mattscheibe") ist bestürzt über das Attentat auf die Redaktion von "Charlie Hebdo" in Paris. Auch stellvertretend für seinen Haussender "Tele 5" hat er passende Worte gefunden, um Trauer und Entsetzen angemessen Ausdruck zu verleihen...

Atheisten (wie mir) sei speziell der Teil ab ca. 1:30  empfohlen!  
Er trifft den Nagel wahrlich auf den Kopf!
(Danke Oliver!)

Freitag, 9. Januar 2015

"Charlie Hebdo, Before the Massacre"

"In this short documentary filmed at Charlie Hebdo in 2006, cartoonists and editors design a satirical front page image of Muhammad."
Produced by: Jérôme Lambert and Philippe Picard
The New York Times - Video: January 9th, 2015

"The New Yorker" ehrt die Opfer des feigen Attentats vom 07.01.2015 - #JeSuisCharlie

Honoring the 

Charlie Hebdo Victims

Donnerstag, 8. Januar 2015

CHARLIE HEBDO: Reaktionen der internationalen Comic - Szene auf das Attentat - #JeSuisCharlie

________________________________________________
 
...eine Auswahl erster Reaktionen internationaler Comic- Autoren, Zeichner und 
politischer Karikaturisten auf das feige Attentat findet ihr HIER!
_________________________________________________