Mittwoch, 12. Mai 2021

TV-Tipp: 40 Jahre INDIANA JONES - neu produzierte Dokumentation auf arte: "Eine Saga Erobert Die Welt" + Zugabe

 


In diesem Jahr feiert der von George Lucas & Steven Spielberg, gemeinsam mit Lawrence Kasdan kreierte Abenteurer, Archäologe und Hobby-Grabräuber "Indiana Jones" (aka "Indy" aka "Dr. Henry Walton Jones Jr.") seinen 40. Leinwand- Geburtstag (die Grundidee für die INDY Figur hatte Lucas allerdings schon Mitte der 70er Jahre, während er noch an seiner "Flash Gordon" Hommage "The Star Wars" arbeitete).

Der deutsch-französische Kultur-TV-Sender arte nimmt dies zum Anlaß, am Freitag, dem 14. Mai gegen 22:55h eine neu-produzierte Dokumentation über die Entstehung und Hintergründe der INDY - Filme auszustrahlen. 

 


In der sehr informativen, von arte selbst hochwertig produzierten Doku gibt es reichlich "Behind The Scenes" - Material der Dreharbeiten zu sehen, z.T. sehr seltene Interviews mit den Beiteiligten u.v.m. Abgerundet wird das Ganze durch einen Blick sowohl auf die Vorlagen (30s und 40s Serials) wie auch Nachfolger ("Romancing The Stone", Brendan Frasier's "The Mummy"-movies usw.). Einiges, weniges hiervon gab es vereinzelt bereits in den "Making Of..."-Specials der jeweiligen vier Kinofilme; der Großteil des Materials ist aber in dieser Form so noch nicht zu sehen gewesen...

Ansehen kann man sich den Spaß aber nicht nur im linearen TV-Programm des Senders, sondern auch in der mediathek von arte HD (dort noch bis Mitte Juli verfügbar!)


...und zum warmmachen diesen (wie ich finde) mega-gelungenen Cartoon-Short (die Eigenproduktion eines Fans, Patrick Schoenmaker ; mehr dazu auf YouTube!), der diverse Schlüsselszenen der INDY- Filme auf den Punkt trifft.

 

Die preisgekrönten "Young Indiana Jones Chronicles" kann man derzeit (und im ursprünglichen Cut!) nur via YouTube finden, z.B. HIER!

 ZUGABE:

 

Freitag, 7. Mai 2021

Amazing World Of Superman - "GREAT Krypton!"

 


Zu Beginn der 70er Jahre versuchte die Stadt Metropolis (gelegen im US-Bundesstaat Illinois) Nutzen aus der Namensgleichheit mit der (fiktiven) Heimatstadt von Superman zu ziehen, und kündigten Planung und Bau eines großen “Superman Land”- Abenteuer-Freizeit-Park an. (Dies wohlgemerkt zu einer Zeit, wo es außer dem in den 50s eröffneten "Disneyland" keine anderen derartigen Park-Anlagen gab.)

Die Welt befand sich zu dieser Zeit aber 'mal wieder in einer Weltwirtschaftskrise (Hauptschuld für das nichtzustande kommen des Projektes gab man der "Öl-Krise", ältere Leser erinnern sich gewiß). 

Zu einem Zeitpunkt, da man noch an das Zustandekommen des Projektes glaubte, publizierte DC Comics ein besonderes, überformatiges Magazin ("Special Metropolis Edition"), das auch als offizielles Programmbuch zum 1973 veranstalteten "Superman Day" diente.

(Tatsächlich findet der "Superman Day" seit den 70ern in jedem Jahr im Juni statt, unter Teilnahme von Fans, Autoren, Zeichnern, Regisseuren, Script-Autoren, Darstellern der diversen Verfilmungen aus TV und Kino usw. Auch wenn der "Superman Land"-Park nie zustande kam - ein jährlich stattfindendes Festival rund um den Stählernen und seine Welt in Metropolis, Illinois ist ja auch eine super Idee und lockt jährlich Fans und Kreative von rund um die Welt dorthin.)

 


Diese 68-seitige Sonderausgabe ("The Amazing World of Superman") im Format ca. 35 x 26cm war damals auf etwas hochwertigerem, holzfreieren  Papier gedruckt, als es die Standard-Comic Books jener Zeit waren. Die Original-Ausgabe von 1973 hatte sogar ein klein wenig größeres Format als die im Jahr darauf startenden "Tabloid"-Format-Reihen von DC oder Marvel (die i.d.R. aus klassischen Reprint-Comics plus Bonus-Features bestanden.)

 

Nach den Tabloid-formatigen Deluxe- Hardcover Reprints von "Superman VS Muhammed Ali" (1979), "Superman VS Wonder Woman" (1978) und "New Fun Comics # 1" (DCs allererstem Comic Book überhaupt, aus dem Jahre 1935!) legt DC nun "The Amazing World Of Superman" im original Überformat erstmals neu auf.

Es handelt sich tatsächlich um einen eins-zu-eins -Reprint, so wie er 1973 für wenige Wochen zu kaufen war, allerdings auf wesentlich besserer Papierqualität und statt mit schnödem Karton-Umschlag jetzt im edlen Hardcover.

Der Band enthält (leider) keine zusätzlichen "Bonus"-Seiten... Als Sammler hätte ich mir gewünscht, das sich ein Autor findet, der dieses 1973er mega-Programmheft in einen zeitgeschichtlichen Kontext stellt (zumal man nicht von jedem -jüngeren- Leser oder Sammler dieses Buches erwarten kann, das er besonders bei den im Band enthaltenen -sehr informativen- Sachartikeln auch automatisch den Hintergrund hierzu versteht! ...will meinen: ein zusätzlich eingefügtes Vor- bzw. Nachwort wäre hier das Sahnehäubchen oben drauf gewesen. ) 


 Aber auch ohne das von mir gewünschte "ergänzende Vor/Nachwort" ein extrem lohnenswertes Buch: Bei den Sachartikeln im Band sticht besonders "How A Comic Magazine Is Created" hervor; der Beitrag ist reichhaltig mit Fotos (von Redakteuren, Autoren, Zeichnern, selbst der Druckerei -!- in der DC damals jahrzehntelang seine Hefte herstellen ließ) bebildert.

 WeitereText / Bildbeiträge behandeln z.B. "How To Draw Superman" (von Curt Swan!), ein Beitrag über das 1966 gelaufene "Superman Broadway Play", ein kleiner Beitrag über die "Superman / NASA" Connection (Mondlandungen waren zu der Zeit aktuell, und in mehreren Supie-Stories jener Zeit spielten die NASA, deren Astronauten, Raumfähren usw. eine Rolle; einiges des original-Comic-Artwork dieser Stories wird seit den 70s von der NASA ausgestellt.), Zusätzlich noch reichlich kleinere Beiträge (z.B. "John F. Kennedy" -Auftritte in Superman, eine "Timeline" -von 1938 bis 1973- mit wichtigen Ereignissen  etc.)  die sich mit der Welt von Superman beschäftigen...


 

An Comics findet der geneigte Leser eine thematisch passende Story aus dem Jahr 1955 ("Action Comics" # 210), "Superman In Superman Land". Getextet vom "Batman" - Co-Creator Bill Finger (der neben "Captain Future"-Erfinder Edmond Hamilton einige der besten "Superman" Stories der 40er bis 60er Jahre verfaßte!) In der von Zeichner-Legende Wayne Boring illustrierten Story wird die Eröffnung eine "Superman Theme Parks" geschildert.

Es gibt mehrere Seiten auf denen "Superboy" (wie in: "als Superman ein Junge war") den Lesern die Geheimnisse von "Smallville" bzw. dem Haus seiner Eltern präsentiert; gezeichnet von Bob Brown und dem legendären Wally Wood. Hierbei handelt es sich um Nachdrucke von Sonderseiten aus in den 60s erschienenen "Superboy"-Heften (die der Ehapa Verlag einst gern als Füll-Material für seine "Superman/Batman"-Heftreihe nutzte). Außerdem doppelseitige Pin-Ups von Supie's Schurken, der "Phantom Zone" und auch ein Diagram der "Fortress Of Solitude" (ein Reprint einer Story-Doppelseite aus "Action Comics" # 395 von 1970 !). 

(Comic-Historischer Hinweis: Jahre später montierte der Ehapa-Verlag diese vom Supie-Zeichner- Dream-Team Murphy Anderson & Curt Swan (nickname: "Swanderson") gestaltete Doppelseite um, ergänzte sie damals um ein vor der Festung fliegendes "Supergirl" (gezeichnet von Kurt Schaffenberger!) und einen "Superman" (illustriert von Swan & Neal Adams!). Dieses wahrhaft "super"- jam-artwork wurde zum offiziellen "Festung Der Einsamkeit"-Poster, das man gegen Einsendung von Sammelpunkten (aus den Ehapa Comics) erwerben konnte (und es zierte in den 70ern lange Jahre mein Jugendzimmer ;)  Inzwischen ist dieses Poster ein kleines Vermögen wert)

 

Eine der, wenn nicht sogar die Haupt-Attraktion des "Amazing World"-Buches ist aber die 1973 extra hierfür neu angefertigte 15-seitige modernisierte Origin-Story für den Stählernen. “The Origin of Superman” wurde vom Autoren / Redakteur E. Nelson Bridwell getextet und vom damaligen Top-Zeichner-Team Curt Swan und Murphy Anderson optisch gestaltet. Diese Story gilt unter Sammlern als die "Bronze Age" -Origin von Superman (Die "Golden Age"- Origin findet man in "Superman " #53  / 1948, die "Silver Age"-Origin gab es einst in "Superman" # 146 / 1961; mehr zu den verschiedenen Herkunfts-Geschichten des Stählernen findet ihr z.B. HIER! )

 


Curt Swan hielt diese Geschichte immer für sein bestes Artwork (mir persönlich würden da tatsächlich aber einige -noch- bessere einfallen; Swan prägte die Optik von Superman so lange wie kein Zeichner vor oder nach ihm: etwa 35 Jahre!!)

In diesem Reprint Buch kann Fan erstmals (seit der Erstveröffentlichung) diese Story im original Format begutachten! Und auch im originalen schwarz/weiß mit verwaschen wirkenden Grau-Schattierungen (denn der gesamte "AWOS"-Band erschien 1973 in schwarz-weiß!)

Für die 1974 startende Tabloid-Reihe  "Limited Collectors Edition", aber auch z.B. für ein Reprint zum Start von "Superman Returns" (2006) ließ man die originale schwarz/weiß Story nachträglich  kolorieren (und auch leicht umformatieren!). 

Der Ehapa-Verlag (der sowieso alle seine deutschen DC Veröffentlichungen stets neu kolorieren ließ) veröffentlichte diese Story dann 1979 als Extra-Teil im großen Sonderband zum Film "Superman - Der Film".

 

Die Original-Ausgabe von "AWOS" enthielt aber auch ein großes (ca 50 x 70 cm) farbiges Poster, welches im Mittelteil des Programmbuches eingeheftet war (in der Deluxe-Hardcover Neu-Ausgabe liegt das Poster dagegen lose bei; der Band wird in Folie eingeschweißt ausgeliefert, damit die Beilage nicht verschwindet!) 

Das Poster ist das Reprint einer Doppel-Pin-Up-Seite aus "Superman" # 239 (1971) und zeigt eine "Karte des Planeten Krypton", wie ihn sich Autoren, Zeichner und Redakteure zu jener Zeit vorstellten... (hat daher, bis auf die Namensgebungen der Örtlichkeiten optisch keinerlei Ähnlichkeiten mit dem Krypton, wie man es aus den späteren Kinofilmen ("Superman-The movie", "Man Of Steel") oder auch den TV- Serien ("Krypton", "Smallville" etc.) und den "modern age" Comics (ab 1985)  kennt. 

Lesern fiel  aber 1973 sofort eine Neuheit bzw. Ergänzung auf dieser Karte auf: der neuhinzugekommene Erdteil "Vathlo" ("Home Of A Highly Developed Black Race"). Auf den Leserbriefseiten kündigte Redakteur E.N.Bridwell -auf Grund von Leseranfragen- an, künftig auch schwarze Charactere in den damals populären "World Of Krypton"-Kurzgeschichten zeigen und agieren lassen zu wollen, und lieferte Jahre später auch eine Erklärung dafür, wieso es auf Krypton (in den damaligen Comic Stories) wenige schwarze Kryptonier zu sehen gab.

"The Amazing World Of Krypton" ist ein "must-buy-item" für jeden Fan und Sammler des klassischen Superman (speziell "Bronze-" und "Silver- Age"); aber auch Leser, die sich generell für das US- Comic Book Geschehen der 70er Jahre interessieren kommen hier auf ihre Kosten. Ein nostalgisches Vergnügen, Krypton-Style.

Das Deluxe-Hardcover ist bei uns im UNFUG erhältlich!

 

Official Press Release: 

"In early 1973, DC Comics published a special oversized comic titled “The Amazing World of Superman – Official Metropolis Edition”, and that spring, a gallery named “The Amazing World of Superman” opened, intended to be a cornerstone for a proposed theme park of the same name. However, the attraction closed in 1974 due in part to the economic recession, and reduction in sightseeing road travel caused by the oil crisis of the time, and the theme park never happened. Now, in early 2021, DC is set to reprint the brilliant retelling of Superman’s origin story in its original, tabloid-size format for the first time! This tabloid-size masterpiece includes the story of Superman Land with Lex Luthor, Superboy stories, “How to Draw Superman”, “Superman Family Portrait”, and more!"


 

In den 70er Jahren versuchten sich auch Künstler wie Neal Adams am gestalten eines "Superman Theme Parks"

Donnerstag, 8. April 2021

Die Geburt des Super-Helden Genres: ACTION COMICS # 1 mit Superman - Erstauftritt erzielt Rekordpreis!

 


Eines der wenigen, noch gut erhaltenen Exemplare des Comic Books, mit dem "Superman" den jungen Lesern einst vorgestellt wurde, hat nun zu einem rekordverdächtigen Hammer-Preis den Besitzer gewechselt.

 „Action Comics" # 1 wurde vor wenigen Tagen im Rahmen eines Privatverkaufs ( vermittelt über ComicConnect.com, das ist ein Online-Auktions- und Konsignationsunternehmen), für 3,25 Millionen US-Dollar verkauft. 

Dieses Exemplar hat somit den bisherigen Rekord (knappe 3,2 Millionen US-Dollar bei einer Versteigerung im Jahre 2014) eines andereren Exemplars , knapp übertroffen. 

 


"Action Comics" # 1, das im April 1938 veröffentlicht wurde, "ist wirklich der Beginn des Superhelden-Genres", erzählt Vincent Zurzolo, eine der Führungspersönlichkeiten von ComicConnect.com, der auch den Verkauf vermittelte. Der Verkäufer dieses Exemplares kaufte die Ausgabe in 2018 für etwas mehr als 2 Millionen US-Dollar. Zurzolo sagte, dass, obwohl ursprünglich Hunderttausende von Exemplaren veröffentlicht wurden, es heute schätzungsweise nur noch ca. 100 Exemplare in verschiedenen Sammler - Zuständen gibt. Das jetzt verkaufte Exemplar gehört wohl zu den noch am Besten erhaltenen Exemplaren!

"There’s no comic book that you could value higher in terms of a comic book than Action Comics #1", so Zurzolo. 

Auch im "Hollywood Reporter" äußerte man sich zur Wichtigkeit dieses Comics, stellt die Ausgabe doch den Start eines (damals) völlig neuen Genres ("Super Heroes") dar.

 

Nachdrucke der ersten "Superman" - Stories sind bei DC im Laufe der Jahrzehnte in verschiedenen Publikationsformen veröffentlicht worden ("DC Archives", "DC Showcase" usw.). Diese Nachdrucke der Stories aus dem "Golden Age" der US-Comic Books sind auch bei uns erhältlich (Superman, Batman, Wonder Woman, Captain America & Co.)

...eine Übersicht lesenwerter, wichtiger "Superman"-Stories aus den ersten ca. 50 Jahrgängen seiner Existenz brachten wir vor einiger Zeit HIER!

...und die Herkünfte des Stählernen gab es HIER!


 



Donnerstag, 1. April 2021

"Excelsior!" Nach DC verläßt nun auch MARVEL den Diamond Comic -Vertrieb

 


Die Umwandlung des Comic Book - Direkt-Vetriebs in den USA schreitet weiter voran. Nachdem im vergangenen Jahr bereits die Nummer 2 im US-Comic Book Markt, DC Comics, von seinem Sonderkündigungsrecht gegenüber Diamond Comics Distributors Gebrauch gemacht hatte, hat  nun auch Marvel Comics angekündigt, sich ab Oktober von Diamond als Vertrieb zu verabschieden.

Marvel hat eine über mehrere Jahre laufende Vereinbarung mit Penguin Random House über den Vertrieb von Marvel Comic Books (Heftchen) und Graphic Novels an Comic-Läden abgeschlossen.

 

(US-Verlag / Vertrieb Hachette bleibt (vorerst) Marvels zusätzlicher Distributor von Graphic Novels Richtung US- Buchhandel. 

Lt offiziellem Pressetext hat Marvel diesen Vertrag geschlossen, "... um eine nachhaltige, produktive Lieferkette und eine verbesserte Infrastruktur für Marvel-Veröffentlichungen zu schaffen, von denen Comic-Einzelhändler und Fans in den kommenden Jahren gleichermaßen profitieren werden".

Innerhalb dieser neuen Vereinbarung wird PRHPS Marvel-Publikationen als Großhändler an Diamond weiterverkaufen, sodaß der Diamond Vertrieb seinen Kunden (= Comic Shops) auch weiterhin Marvel-Produkte anbieten kann, wenn auch zu anderen Bedingungen!

 

Der erste (neue) Marvel-Katalog zur Verteilung über PRHPS wird noch in gedruckter Form erscheinen, später gibt es diese Marvel Kataloge (so die derzeitige Planung) wohl nur noch online einzusehen (wohl vom Prinzip ähnlich dem "DC Connect") .

Wohl ab 26. Mai können Händler anfangen die ersten Marvel-Heftchen, Bücher usw. über den neuen Vertrieb zu ordern (ab US-Releasedate Oktober 2021). Noch ist nicht klar, wie die neue Preisstruktur für Marvel-Titel aussehen wird, sofern Shops weiterhin über (den dann nur noch "Zwischenhändler") Diamond ordern wollen. Auch die Situation in Bezug auf (bisher exklusive) Diamond-Marvel-Variant Covers dürfte sich ändern. Details, auch hierzu, sollen noch rechtzeitig bekanntgegeben werden.

Dan Buckley, Präsident von Marvel Entertainment ist ob dieses Deals natürlich voller Eigenlob; kurzer Auszug aus dem offiziellen PR-Geblubber: „Marvels gesamte Geschichte basiert darauf, großartige Geschichten zu erzählen. Und wie wir seit Jahrzehnten sehen, gehen diese Geschichten Hand in Hand mit der Ausstattung der Comic-Läden, die sie teilen. Marvel und Penguin Random House stehen zu dieser Vision und wir freuen uns, diese Möglichkeiten für unsere Talente, Einzelhändler und Fans zu entwickeln und zu erweitern..." 

"...Wir danken Diamond für ihre langjährige Unterstützung und Partnerschaft, während wir unsere Beziehung zu ihnen in anderen Bereichen fortsetzen. blablabla“ 

 

Steve Geppi, CEO von Diamond Comic Distributors hierzu in einem separat veröffentlichten Statement: „Wir schätzen unsere fast 40-jährige Beziehung zu Marvel und freuen uns, dass wir Marvel-Produkte weiterhin an den Direkt-Markt und andere Kanäle verkaufen werden. Die heute angekündigte Änderung von Marvel stellt eine Veränderung hinter den Kulissen der Interaktion von Diamond mit Marvel für bestimmte Produkte dar, hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Fähigkeit, unsere Kunden mit Marvel-Comics, Trades und Graphic Novels zu versorgen. Ich gehe davon aus, dass sich die Rabattbedingungen, unter denen unsere Einzelhandelspartner diese Marvel-Produkte bestellen, ändern werden, und Diamond wird diese Informationen unseren Kunden rechtzeitig vor Anpassungen mitteilen. Obwohl noch Einzelheiten zu dieser neuen Vereinbarung zu klären sind, sind mein Führungsteam und ich bestrebt, diese Angebotsänderung für unsere Einzelhandelspartner so nahtlos wie möglich zu gestalten, und wir freuen uns auf den weiteren Vertrieb von Marvel-Produkten. “

 

P.S.: Wer sich für mehr Background-Infos zu diesem Thema interessiert, dem sei z.B. die Analyse auf der stets lesenswerten US-Comic Newssite "The Beat" empfohlen.


Dienstag, 16. März 2021

"DC PRIDE" - DC Comics kündigt offiziellen LGBTQIA+ Anthologie Comic an

 Official Press Release




DC Proudly Announces ‘DC Pride’ Anthology Comic to arrive June 8 

 and ‘Crush & Lobo’ Comic Book Miniseries Launching on June 1

 

 Nine Pride themed variant covers will feature artwork by Kris Anka, Jen Bartel, Stephen Byrne, Paulina Ganucheau, Travis G. Moore, David Talaski, Kevin Wada and Yoshi Yoshitani

Young Adult books ‘Poison Ivy: Thorns’ and ‘I Am Not Starfire’ make their 2021 debut, and GLAAD-nominated ‘Suicide Squad: Bad Blood’ brings LGBTQIA+ characters to the forefront of DC’s publishing line

 

 


 

BURBANK, CA, March 11, 2021 — DC today announced DC Pride, an 80-page anthology comic featuring LGBTQIA+ characters from across the DC Universe, and Crush & Lobo, a new eight-issue miniseries written by Mariko Tamaki (This One Summer, Harley Quinn: Breaking Glass) with art by Amancay Nahuelpan (Nightwing, Wonder Woman).  

Crush & Lobo will launch on June 1 and DC Pride will publish on June 8. DC will also publish a series of nine Pride themed variant covers in June, showcasing DC’s top characters as realized by the comic book industry’s leading artists.

DC Pride # 1 will feature LGBTQIA+ characters from all corners of DC’s ever-expanding Universe, including cameos by fan favorites Batwoman, Renee Montoya, Alan Scott, Midnighter, Apollo, Extraño, Poison Ivy, Harley Quinn, Constantine, and more. The DC Pride creative teams, and the characters they’re developing stories for, are:

  • Batwoman (Kate Kane) by James Tynion IV & Trung Le Nguyen
  • Poison Ivy & Harley Quinn by Mariko Tamaki & Amy Reeder
  • Midnighter by Steve Orlando & Stephen Byrne
  • Flash of Earth-11 (Jess Chambers) by Danny Lore & Lisa Sterle
  • Green Lantern (Alan Scott) & Obsidian by Sam Johns & Klaus Janson
  • Aqualad (Jackson Hyde) by Andrew Wheeler & Luciano Vecchio
  • Dreamer by Nicole Maines & Rachel Stott
  • Renee Montoya by Vita Ayala and Skylar Patridge
  • Pied Piper by Sina Grace, Ro Stein & Ted Brandt

Additionally, DC Pride #1 will include full-page profiles of DCTV’s LGBTQIA+ characters and the actors who play them, and fans of The CW’s Supergirl will be thrilled to see the first comic book appearance of Dreamer, a trans woman superhero, in a story written by actor Nicole Maines, who plays Nia Nal/Dreamer on Supergirl.

Rounding out the DC Pride anthology is a forward by Marc Andreyko (Love is Love), single-page pin-ups by artists Kris Anka, Sophie Campbell, Mildred Louis, Travis Moore, Nick Robles and Kevin Wada, with more surprises to come! The DC Pride #1 cover is by Jim Lee, Scott Williams and Tamra Bonvillain.

 


DC will also release a series of Pride themed variant covers showcasing DC’s leading characters through the month of June, giving fans the opportunity to purchase comics featuring covers with Batman, Harley, Ivy, Superman, Wonder Woman, and more, all by cutting-edge comic book artists!

  • Batman #109 Pride variant cover by Jen Bartel
  • Crush & Lobo #1 Pride variant cover by Yoshi Yoshitani
  • DC Pride #1 Pride variant cover by Jen Bartel
  • Harley Quinn #4 Pride variant cover by Kris Anka
  • Nightwing #81 Pride variant cover by Travis G. Moore
  • Superman #32 Pride variant cover by David Talaski
  • Teen Titans Academy #4 Pride variant cover by Stephen Byrne
  • Wonder Girl #2 Pride variant cover by Kevin Wada
  • Wonder Woman #774 Pride variant cover by Paulina Ganucheau

 


But DC’s Pride plans aren’t limited to June! Crush & Lobo by Tamaki and Nahuelpan, spinning out of the pages of Teen Titans Academy, will debut with a cover by Kris Anka, a Pride variant cover by Yoshi Yoshitani, a 1:25 ratio variant by Christian Ward, plus an exclusive Dan Hipp team variant for participating retailers

In this new eight-issue miniseries publishing between June 2021 and January 2022, Crush, daughter of the Czarnian bounty hunter Lobo, is in full-on self-destruct mode! After rage-quitting the Teen Titans and blowing up her relationship with her girlfriend Katie, Crush decides it’s time to finally confront her father in space jail and get her baggage sorted before she wrecks everything. Like father, like daughter?

 


 DC will also publish GLAAD Media Award-nominated Suicide Squad: Bad Blood by Tom Taylor (Injustice: Gods Among Us) and Bruno Redondo (Nightwing) on April 27, DC’s gothic LGBTQIA+ romance Poison Ivy: Thorns by Kody Keplinger (The DUFF) and Sara Kipin on June 1, and Mariko Tamaki and Yoshi Yoshitani’s highly anticipated YA graphic novel, I Am Not Starfire, will publish on July 27 as part of the publisher’s overall Pride plans in 2021. Lois Lane by Greg Rucka and Mike Perkins, Far Sector by N.K. Jemisin and Jamal Campbell and You Brought Me The Ocean by Alex Sánchez and Julie Maroh have also been nominated for GLAAD Media Awards in 2021!

 Stay tuned for more Pride announcements from DC between now and June! #DCPride

 

Ab Juni dann auch im UNFUG erhältlich!

ab Juni: Marvel präsentiert neuen, schwulen CAPTAIN AMERICA


 


Marvel Comics haben jetzt angekündigt wie sie im Juni das 80-jährige Jubiläum des wandelnden Sternenbanners "Captain America" feiern wollen.

Es wird eine neue, fünfteilige Mini-Serie geben,  "The United States Of Captain America"

In ihr, gestaltet von Christopher Cantwell, Dale Eaglesham u.a. Künstlern, wird sich Steve Rogers mit verschiedenen Captain Americas der Vergangenheit - Bucky Barnes, Sam Wilson und John Walker - auf einen Roadtrip durch die USA begeben, um seinen gestohlenen Schild wiederzufinden. Während der gesamten Reise wird diese Gruppe auf Menschen aus allen Lebensbereichen treffen, die den Schild von Captain America übernommen haben... um damit ihre Communities zu verteidigen, beginnend mit Marvels neuestem Helden, Aaron Fischer.

Dies ist die LGBTQ Version von Captain America, ein "Captain America of the Railways" - ein furchtloser Teenager, der sich für den Schutz von Ausreißern und Obdachlosen einsetzt.

"Marvel Comics is proud to honor Pride Month with the rise of this new LGBTQ+ hero." 

Die Figur des "Aaron" ist "...inspired by heroes of the queer community: activists, leaders, and everyday folks pushing for a better life," so Jan Baldazua. "I want to thank Editor Alanna Smith and Joshua Trujillo very much for asking me to create Aaron. ...I really enjoyed designing him, and as a transgender person, I am happy to be able to present an openly gay person who admires Captain America and fights against evil to help those who are almost invisible to society. While I was drawing him, I thought, well, Cap fights against super-powerful beings and saves the world almost always, but Aaron helps those who walk alone in the street with problems that they face every day. I hope people like the end result!"

 Die # 1 der fünfteiligen Reihe erscheint Anfang Juni (und wird dann auch im UNFUG erhältlich sein).




(Noch mehr LGBTQIA+ Charactere im Juni bei DC!)

Dienstag, 9. März 2021

Das stinkt gewaltig: Warner Brothers schmeißt Charmeur "Pepè Le Pew" aus den LOONEY TUNES!

 


Das Stinktier "Pepé Le Pew" (der "Weiberheld" aus den Looney Tunes ) wird nicht im für 2022 geplanten zweiten Teil von "Space Jam" zu sehen sein, berichtet Branchenblatt "The Hollywood Reporter".

Die Nachricht der Abwesenheit des Charakters im Warner Bros.-Film wurde am Sonntagabend bekannt, nachdem ein Meinungsbeitrag der "New York Times" der beliebten Zeichentrick-Figur unter anderem vorwarf "die Rape-Culture zu fördern" und auch das "Stalking" als etwas normales darzustellen. 

"Pepé Le Pew" war im ersten Teil von "Space Jam" zu sehen, in dem NBA-Legende Michael Jordan die Hauptrolle spielte; in "Looney Tunes Back In Action" hatte "Pepé" (neben Branden Fraser) einen kurzen Auftritt als verliebt-flirtender Polizist am Pariser Eiffelturm.

Eine wohl bereits mit "Pepé" für "Space Jam 2" fertig abgedrehte Sequenz fällt nun (nachträglich) der Zensur-Schere zum Opfer (wohl wegen der "political correctness").

Noch ist es unklar, ob der Cartoon-Liebling von Warner Brothers auf Druck bestimmter Interessengruppen vollständig in den Ruhestand versetzt wird; zumindest  planen Warner Bros. auf absehbare Zeit "Pepé Le Pew" nicht mehr in den laufenden und geplanten TV- Cartoon-Serien auftreten zu lassen.

"Pepé Le Pew" erlebte seinen Erst-Auftritt bereits 1945 im CartoonFilm "Odor-able Kitty". (Übrigens: Während "Pepé" in der US- und auch deutschen Sprachfassung stets mit französischem Akzent spricht, hat er in der französischen Version stets einen italienischen Akzent!) 

Seinen Lebenslauf findet man online z.B. HIER!


Was lassen sich einige durchgeknallte Amis als nächstes einfallen?  

Einige Vorschläge:

"Daffy Duck" canceln wegen Verbreitung von Anarchie?


"Bugs Bunny" einstellen wegen Darstellung homosexueller Neigungen bzw. Travestie?

 


"Coyote & Road Runner" verbieten wegen permanentem Überschreiten der erlaubten Höchstgeschwindigkeit?


 

...usw.

Sorry, die spinnen, die Amis! :(

Ausschnitte (Intro + Schluß) aus einem der ganz frühen "Pepé"-Cartoons (ca. 1949):

.

Anguck-Tipp: Die "Looney Tunes Collection" blu-ray Edition (auf dt. bisher Vol. 1 - 3) 

"Looney Tunes" (5) c) 2021 WB