Montag, 20. März 2017

Ergänzt (2) : Bernie Wrightson R.I.P.


Bernie's Interpretation von "Frankenstein"

...noch Ende Januar gaben Bernie Wrightson und seine Ehefrau Liz bekannt, das Bernie seine Zeichner-Karriere aus gesundheitlichen Gründen beenden müsse.  

Nun ist Bernie im Alter von 68 Jahren an den Folgen eines Hirntumors verstorben.

Eine (nicht vollständige) Übersicht über sein kreatives Werk hatten wir bereits anläßlich seiner Ankündigung des Rückzugs aus der Welt der Comic-Schaffenden im Januar an dieser Stelle HIER!  veröffentlicht.

Der "Hollywood Reporter" widmet sich Bernie, seinem Leben und Schaffen ausführlicher HIER!

Dort finden sich auch erste Beileidsbekundungen seiner prominenten Fans, wie etwa Mark Hamill ("Star Wars", "Batman: TAS"), Jim Lee ("DC Comics") oder auch der Regisseure Joss Whedon und Guillermo del Toro...

Bernie in der US- wikipedia

Bernie in der GCD (Grant Comic Book Database)

ERGÄNZT (1):
"A message from Liz Wrightson "


Bernie war Co-Creator von DC's "Swamp Thing"


Bernie Wrightson
 27. Oktober 1948 – 18. März 2017

*

Preise und Auszeichnungen: 

Wrightson won the Shazam Award for Best Penciller (Dramatic Division) in 1972 and 1973 for Swamp Thing, the Shazam Award for Best Individual Story (Dramatic) in 1972 for Swamp Thing No. 1 (with Len Wein). 

He received additional nominations, including for the Shazam Award for Best Inker in 1973 for Swamp Thing, as well as that year's Shazam for Best Individual Story, for "A Clockwork Horror" in Swamp Thing No. 6 (with Len Wein). 

Wrightson was a recipient of the 1974 Comic Fan Art Award for Favorite Pro Artist. He was a nominee for the same award, then known as the "Goethe Award," in 1973. Wrightson was co-recipient of the Bob Clampett Humanitarian Award for 1986, along with Jim Starlin, for his work on "Heroes for Hope"

The following year, Wrightson received an Inkpot Award. Wrightson received the H.P. Lovecraft Award (also known as the "Howie") at the 2007 H.P. Lovecraft Film Festival in Portland, Oregon. He received the National Cartoonists Society's award in the category Comic Books for 2012 for "Frankenstein Alive, Alive!". 

He was awarded the Inkwell Award Special Recognition Award in 2015 for his 45-plus years of work, including co-creating DC Comic's "Swamp Thing" and "Frankenstein".
Quelle: GCD 

ERGÄNZT (2):

 
Hier zwei der frühesten deutschen Comic-Cover, die von Bernie Wrightson
 für den DC- Grusel-Anthologie-Titel "Horror"
 des bsv- bzw. Williams Verlags gezeichnet wurden.
Der Typ links oben im Signet von "Horror" # 6 ist übrigens
"Destiny" (ebenfalls -wie "Swamp Thing"- co-created von Bernie
Wrightson!). Bernie's "Destiny" taucht später immer wieder -als Hüter des 
"Buches des Schicksals"-  in DC- und später auch Vertigo- Serien auf
(siehe z.B. Abb. unten!).
Am bekanntesten dürften natürlich seine Auftritte in Neil Gaiman's
"Sandman" sein.


Dienstag, 28. Februar 2017

Ergänzt! "MARVEL: FUTURE AVENGERS" - neue Anime- und Manga- Reihen mit den "ruhmreichen Rächern"!

...und bald wird Sailor Moon Mitglied der "A-Force"?!


Marvel kündigt die Produktion einer neuen Anime und Manga Serie an: "Marvel: Future Avengers"soll noch in diesem Jahr (zuerst ) in Japan zur Ausstrahlung kommen.

Animate Times / ANN weiss zu berichten, das diese neue Serie bereits ab dem Sommer über das Satelliten-TV-Programm "Dlife" zur Sendung kommen soll.

Diese Serie, laut Marvel gerichtet an ein "junges, männliches Publikum", zeigt den Knaben "Makoto", der Dank eines Experiments Superkräfte erhält. Ausgebildet wird er fortan gemeinsam mit anderen Kindern und Teenagern, die ebenfalls wie er Protegés der "Rächer" aka "Avengers" sind....


(dieser Grund-Plot kommt mir schon eigenartig bekannt vor: siehe hierzu auch DCs "Infinity Inc." (die damalige tagline lautete: "die Söhne, Töchter, Protegés der Justice Society") bzw. einige Versionen von DCs "Teen Titans" bzw. ganz besonders der "Young Justice" (zuerst im TV, später im Comic!); ein Weilchen später wurde ein ähnliches Konzept bei Marvel als Comic umgesetzt unter dem Titel "Young Avengers")
 
Im gemeinsamen Team anderer Kinder und ausgewählten "Avengers"- Mitgliedern lernt "Makoto" seine neugewonnenen Kräfte zu nutzen und zu kontrollieren.
 
inhaltlich ein Mix aus "Teen Titans" und "Infinity Inc.": "YOUNG JUSTICE"

Zum Team der “Future Avengers” gehören wohl unter anderem "Iron Man", "Captain America", "Hulk", "Thor"sowie die wundervolle Wasp.

Teruaki Mizuno ("Metallica Metalluca") zeichnet die Manga Adaption der TV-Serie. Ob dieser Manga dann auch (in's englische übersetzt) eine US-Ausgabe erhalten wird ist derzeit noch unbekannt. Die japanische Original-Version erscheint ab April in Shogakukan’s "Bessatsu Coro Coro Comics Special magazine".



Zuvor gab es bereits mehrere andere Versuche des Disney Konzerns seine Marvel Comic Figuren in Form von Manga und Anime (noch) populärer zu machen:  Eine Kooperation zwischen Marvel und Madhouse sowie Sony Pictures Entertainment (Japan) führte 2014 zu  "Marvel’s Avengers Confidential: Black Widow & Punisher". The Walt Disney Company (Japan) und die Toei Animation Co. produzierten 2013 eine "Avengers" Anime Serie. ...und dann gab es da noch das "Attack on Titan/ Marvel Comics" Manga-Crossover in Magazine House’s "Brutus magazine"...

Kein Wunder also, wenn einige von Marvel's regulären Comic-Heft-Serien im Innenteil inzwischen leider aussehen als wären sie ein "optischer Hybrid" aus typisch amerikanischen Super-Hero- Comic und 'nem Manga... (Gefällt nicht unbedingt jedem Superhelden- bzw. Marvel-Fan.)

"INFINITY INC.", in den 80ern die "next generation" der JSA


Mittwoch, 22. Februar 2017

"Nach Paris" !

Schöner ARTE-Metropolis-Clip über die Stadt und den neuesten Titel der beiden legendären Comic-Künstler François Schuiten und Benoît Peeters:



Die Sendung in ganzer Länge ist hier noch wenige Tage zu sehen:
13-Minuten-Fassung | 43-Minuten-Fassung

Und die beiden Comicbände sind (fast) immer bei uns vorrätig (jeweils 22,80 Euro):

Freitag, 17. Februar 2017

UPDATE!!! Ab Mai: "DC's Young Animal" 1. Mini-Serie: Jack Kirby's "BUG!" gestaltet von Lee, Laura & Mike Allred


die NEW GODS gestaltet von Allred (lechz!)


...nachdem sich die ersten Storybögen in den (bisher) vier Serien von DC's erfolgreichem Young Animal Imprint dem Ende nähern, kündigt der Verlag nun die erste Mini-Serie des DC sub-labels an:

 "Bug!: The Adventures Of Forager".
Diese fünfteilige sechsteilige Mini-Serie wird gemeinsam von den Brüdern Lee Allred und Mike Allred ("Madman", "Silver Surfer") getextet; für's Artwork werden Zeichner-supreme Mike Allred sowie seine Gattin Laura (für's kolorieren) zuständig sein. Das erste Heft erwartet uns Mitte Mai.


DC’s Young Animal Imprint liefert derzeit die mit Abstand -!- interessantesten ("schrägsten") Neu- Interpretationen klassischer Super-Helden- Stories ab ("Cave Carson", "Doom Patrol", "Shade", "Mother Panic").  Gerard Way, Autor der kultigen “The Umbrella Academy” und Frontman bei  "My Chemical Romance" übersieht für DC die Auswahl und den Werdegang des neuen "Mature Readers"  Pop-up Imprint. (...und das macht er recht erfolgreich!).

"Bug!: The Adventures Of Forager" ist ein Wunsch-Projekt der Allred-Brüder. Sie verehren die bahnbrechenden Arbeiten von Jack "the king"  Kirby; diese Mini-Serie eröffnet ihnen die Möglichkeit mit den kosmischen Kreationen Kirbys zu arbeiten, in dem sie den "Forager" auf eine multiverselle Reise senden...

DC's "Kirbyverse" in den 70ern...


...andere Charactere, die entweder von Kirby kreiert wurden (oder an denen er zumindest zeitweise arbeitete) wie etwa der "Sandman", "Blue Beetle" oder auch "Atlas" werden ebenfalls in dieser Mini-Serie zu sehen sein.



“...Ever since Mike and I read a battered copy of New Gods #9 in the waiting room before guitar lessons, we’ve loved Forager the Bug,” erzählt Lee Allred der website a.v. club

“...A kinetic action hero on one hand, an alienated, introspective youth on the other—he’s the quintessential Young Animal character. We’re taking Bug on a slam-bang, save-the-universe romp across DC’s Kirbyverse as we search for Bug’s true place in life. It’s a family team project about a family road trip. Don’t make us turn this Kirby car around!...”





Diese Young Animal - Mini-Serie ist Bestandteil von DC Comics' Verneigung vor Jack Kirby, der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. (Dann gibt es noch, als "reguläre" DC Mini-Serie, die zwölfteilige "Kamandi Challenge", in der ein von Ausgabe zu Ausgabe wechselndes Autoren-/Zeichner-Team jeweils den Cliffhanger der Vorgänger-Ausgabe auflösen muß; dabei verschlägt es den "last boy on earth" Kamandi kreuz und quer durch DC's (von Fans liebevoll so getauftes) "Kirbyverse"!).

(Marvel's Abfeiern von Jack Kirby's 100. beschränkt sich bisher leider nur auf die Ankündigung kostspieliger "Kirby Variant Cover Editions" ausgewählter regulärer Serien-Titel... und dem weiterhin andauernden  Nicht-Erscheinen der "Fantastic Four" - immerhin DIE Kirby-Serie, aus der das uns bekannte Marvel-Universum hervorging - )

UPDATE (22.02.'17):

...und hier nun der offizielle Release-Text von DC 
zur ersten Ausgabe der Mini-Serie:


BUG!: THE ADVENTURES OF FORAGER # 1  (of 6)
Written by LEE ALLRED 
Art and cover by MICHAEL ALLRED 
Variant cover by JAMES HARVEY 
Variant cover by PAUL POPE 

An all-new Young Animal miniseries begins! 
Forager is just one of the Hive before he breaks out of his cocoon and finds himself in a mysterious house in an unknown realm. There he meets all kinds of strange creatures: a ghostly girl, a talking teddy bear and otherworldly weirdos that have literally jumped out of his worst nightmares. 

But these interdimensional oddballs are nothing compared to the evil General Electric, who is on the hunt for a reality-bending metal that could alter the fabric of life itself. To stay one step ahead of him and preserve the multiverse, Forager must travel through alternate dimensions to seek the metal and, hopefully, catch up with that cagey stuffed bear. If he does it, will he finally be able to distinguish himself as a New God? 

DC’s Young Animal celebrates Jack Kirby’s centenary with this new six-issue miniseries—and who better to tackle this task than the Eisner Award-winning Allred clan

Featuring scripts by Lee Allred (BATMAN ’66), art by Michael Allred (Silver Surfer) and colors by Laura Allred (Lady Killer), BUG! is truly a family affair. 

On sale MAY 10 // 32 pg, FC, 1 of 6, $3.99 US // MATURE READERS

Mittwoch, 15. Februar 2017

Marvel's Version von "DC Rebirth"? Neue SPIDER-MAN - Serie startet und geht "zurück zu den Wurzeln" der Figur...



Peter Parker x 2


Marvel will Fan-Liebling "Peter Parker" alias "Spider-Man" zurück zu seinen Wurzeln führen. Autor Chip Zdarsky ("Howard the Duck", "Sex Criminals") und Zeichner Adam Kubert ("X-Men", "Avengers") wurden von Marvel beauftragt, eine neue Ongoing - Begleitserie zum "Amazing Spider-Man" zu kreieren.

Die neue Serie trägt hierbei nicht nur den Titel sondern nutzt auch das Logo der klassischen "Peter Parker: The Spectacular Spider-Man" - Serie aus den 70er bis 90er Jahren.


Inhaltlich soll sich die Serie (endlich!!) von dem  "Peter Parker ist High-Tech- Millionär wie Tony Stark" - Quark (wie z.Zt. in der Hauptserie "Amazing Spider-Man" zu sehen) entfernen und uns Fans der Figur  wieder einen Allerwelts- "Loser"- Peter präsentieren (Stichwort: "Parker Luck"), inklusive Heim und Freundeskreis in New York City, so wie man ihn noch aus klassischen Stories kennt.

Die erste Ausgabe der neuen Reihe soll im Juni erscheinen; zuvor gibt es aber bereits eine kurze zehnseitige Teaser- Story innerhalb von einem der beiden diesjährigen Marvel- "Free Comic Book Day" -Hefte (die "Spectacular Spider-Man" - Story dient hier als Zweitgeschichte zum Teaser von "Secret Empire" (Marvel's diesjährigen "Event-" Serien Beitrag...).

(Dieses "FCBD"- Heft gibt es nur am Samstag, 06.05.2017 und nur in Comic Shops, die sich auch am "FCBD 2017" beteiligen!)

...wenn man den gossips auf einschlägigen Comic - und Fanboy- websites glauben darf, soll dieser "Back-to-the-basics" -SPIDEY nur der Anfang sein; Marvel plant angeblich an seiner eigenen Version von "DC REBIRTH" und möchte viele seiner Charactere (die zumindest für Langzeit-Leser inzwischen kaum noch wiedererkennbar sind) zurück zu ihren klassischen Wurzeln führen... Man darf gespannt sein.


 
Motiv-Vorlage für PPTSS #1: "Man Of Steel" #1 (1986)
Marvel's 2017er Beitrag zum "FCBD"


kleiner Auszug aus dem Interview, das Autor Chip Zdarsky in dieser Woche dem "Entertainment Weekly" magazine gab:


EW: "The book sounds almost like a “back to basics” approach for Spider-Man. What do you think are the basic, essential components of the character?"

CZ:
"He’s misunderstood and underestimated, either as Pete or Spider-Man. He’s the mascot for New York City, and, like a sports mascot, that means he’s beloved by children and endured by adults. He’s the only street-level superhero who could beat a herald of Galactus in a fight. He feels things stronger than any other hero and covers that up with jokes. He’s Spider-Man..."

Das komplette Interview in aller Ausführlichkeit gibt es HIER!


Spidey & Co. c) 2017 Disney-Marvel /// Superman c) 2017 DCE

Dienstag, 31. Januar 2017

Zeichner Legende (und "Swamp Thing" Co-Creator) Bernie Wrightson beendet seine Karriere!!

 

Zeichner Bernie Wrightson, unter Comic-Fans besonders wegen seiner stimmungsvollen Horror- Geschichten geschätzt, wird uns künftig nicht mehr mit neuem Artwork erfreuen...

Aus gesundheitlichen Gründen (er mußte sich einem operativen Eingriff am Gehirn unterziehen) wird er künftig sein Arbeitspensum drastisch reduzieren müssen!

Seine quasi "Früh-Verrentung" gab er Anfang dieser Woche via facebook bekannt.
“I apologize for our silence for the past few months,” schreiben der Künstler und seine Gattin hier. “Last November Bernie began falling again, and having obvious problems with perception. He had to undergo yet another brain surgery to relieve bleeding, and then spend several weeks undergoing in-patient rehabilitation. Unfortunately, it appears that he has lasting damage: he has extremely limited function on his left side, and is unable to walk or reliably use his left hand, among other limitations.”


Wrightson wird künftig keine Convention-Besuche mehr absolvieren; auch wird es von ihm kein neues Artwork mehr geben. Nach eigener Aussage kann Wrightson wohl noch Drucke signieren (die es dann auch noch auf Cons zu erwerben geben wird).

Seit über 45 Jahren hat Wrightson für viele große US- Comic-Verlage gearbeitet (z.B. DC, Marvel, Warren Publishing usw.). Seine allererste Story (ein dreiseitiges Werk mit dem Titel "The Man Who Murdered Himself") erschien 1968 in einem der populären Horror - Anthology- Titel von DC Comics in “House of Mystery” #179 (dt. in "Horror" # 53, Williams Verlag). 1971 erfand er -gemeinsam mit Autor Len Wein- das originale Sumpf-Monster "Swamp Thing" (in "House Of Secrets" # 92, DC Comics). Auch die sehr gelungene "Flash Gordon" - Parodie "Captain Sternn" (vielen auch bekannt aus dem "Heavy Metal"- Kinofilm) stammt aus seiner Feder...  Er wurde für sein Werk sowohl mit dem "Eisner Award" wie auch dem "Harvey Award" ausgezeichnet...







GLAAD Media Awards 2017: Die Comic Book Nominierungen - MIDNIGHTER & APOLLO, SAGA, LUMBERJANES, ALL-NEW X-MEN...



Soeben wurden die Nominierungen für den 28. "GLAAD Media Award" bekanntgegeben.


Neben zahlreichen Kinofilmen (wie etwa den Oscar nominierten und Golden Globe -Gewinner Moonlight oder Paramount Pictures' Star Trek Beyond) finden sich in anderen Sparten auch TV-Serien, (Sach-)Bücher, Magazine (bzw. ausgewählte Artikel daraus), websites  u.a.m.




"For nearly 30 years, the GLAAD Media Awards have set the bar for media representations of LGBTQ people," so GLAAD Präsidentin und CEO Sarah Kate Ellis in ihrem Statement. "At a time when progress is at a critical juncture, it is imperative that Hollywood tell more LGBTQ stories that reflect the community’s rich diversity – and build understanding that brings all communities closer together. This year's nominees have created images and storylines that challenge misconceptions and broaden understanding, accelerating acceptance and equality for LGBTQ people across the globe."


Wie in den vergangenen Jahren werden die Preise bei zwei feierlichen Zeremonien verliehen; die eine am 1. April in Los Angeles (im Beverly Hilton Hotel), die andere in New York am 6. Mai (im New York Hilton Midtown).

"Midnighter & Apollo"



Und hier die Liste der nominierten 10 Comic Book- Serien sowie "Love Is Love" (hierbei handelt es sich nicht um eine Heft-Serie sondern um die erfolgreiche Anthology im Paperback- Format!):


All-New X-Men,  von Dennis Hopeless (Marvel Comics)

Black Panther,  von Ta-Nehisi Coates (Marvel Comics)

DC Comics Bombshells,  von Marguerite Bennett (DC Comics)

Kim & Kim,  von Magdalene Visaggio (Black Mask Studios)

Love is Love, Anthology TP - zusammengestellt und betreut von
Autor Marc Andreyko (IDW Publishing, DC Comics)

Lumberjanes, von  Shannon Watters, Kat Leyh (BOOM! Studios)

Midnighter und
Midnighter and Apollo, beide getextet von Steve Orlando (DC Comics)

Patsy Walker, A.K.A Hellcat!, von Kate Leth (Marvel Comics)

Saga, von Brian K. Vaughan (Image Comics)

The Woods, von James Tynion IV (BOOM! Studios)

DC und Marvel haben je drei Nominierungen erhalten (zusätzlich teilt sich DC eine Nominierung mit IDW Publishing für das "Love Is Love" -Paperback!).

Eine Übersicht aller Nominierten aus allen Bereichen (Film, TV, Buch, web usw.) findet ihr z.B. HIER! 
Weitere Infos zu "Love Is Love" z.B. HIER!

must - read!