Freitag, 24. Juni 2016

DC kündigt Neu-Auflagen aller REBIRTH- Hefte aus dieser Auslieferungs- Woche an!




 ...der Einfachheit halber zitiere ich auch in dieser Woche aus dem Pressetext von DC COMICS:

" THE POPULARITY OF "REBIRTH" CONTINUES AS DC ANNOUNCES MORE #1's FOR SECOND PRINTINGS 

AQUAMAN # 1, THE FLASH # 1, WONDER WOMAN # 1, AND LEGACY NUMBERED ACTION COMICS # 958 AND DETECTIVE COMICS # 935 NEW PRINTINGS ON THE WAY 

DC's REBIRTH line-wide relaunch continues to be a huge hit with fans, as more issues from the June title lineup head into their second printings. 

The following new #1 issues will be going back to press for new printings
AQUAMAN #1, THE FLASH #1 and WONDER WOMAN #1, plus legacy numbered ACTION COMICS #958 and DETECTIVE COMICS #935! "

Die Neu-Auflagen dieser Hefte gibt's dann ab 21. 07. bei uns!



Die letzten Exemplare der Erst-Auflagen dieser Titel (die ja erst in dieser Woche erschienen sind) sind z.T. noch bei uns erhältlich (mit jeweils "regulärem" und "Variant"- Cover; für die Neu-Auflagen druckt DC grundsätzlich nur das "regular"-Cover nach!).

(Fast komplett ausverkauft dagen alle "Rebirth"- DC- Titel der vergangenen vier Wochen! Deren Neu-Auflagen werden im Laufe des Julis für Euch bei uns erhältlich sein.)

Montag, 20. Juni 2016

Erinnerung an die Signierstunde am Freitag, 24. Juni um 15 Uhr

Nicht versäumen:

Am Freitag, 24. Juni signieren Bela Sobottke, Michael Vogt und Bert Henning um 15 Uhr im "Groben Unfug" in der Zossener Strasse 33




Danach findet um 21 Uhr im "Cortina Bob", Wiener Strasse 34, Kreuzberg die Comic-Release-Party anlässlich des Erscheinens des Doppelbandes "Kunstkraut: Krach und Frieden / Der 50-jährige Punk: Berlin - den Bach runter" statt.
Es spielen. "Dezanatta", "Kunstkraut" und "the garlic we crush"


Freitag, 17. Juni 2016

Jetzt im UNFUG: Das Prequel zu Frank Miller's DARK KNIGHT RETURNS: "The Last Crusade"

 
"make me smile..."
 
"The Dark Knight Returns: The Last Crusade" - so lautet der offizielle Titel des Prequels (also der Vorgeschichte) zu Frank Miller's originaler vierteiliger Mini-Serie "The Dark Knight Returns" aus den Jahren 1986 / 87 (und die DC bereits seit Jahrzehnten in Form von verschieden ausgestatteten Sammelbänden als sogenannte "Graphic Novel" den geneigten Lesern feil bietet).
 
Miller hat hier gemeinsam mit seinem "Dark Knight III" Co-Autoren Brian Azzarello einen über 60-seitigen oneshot erdacht, der uns Lesern einen Bruce Wayne präsentiert, der Probleme damit hat älter zu werden, aber trotzdem seine Aktivitäten als "Batman" nicht beenden möchte...

Ein Bruce Wayne, der sich immer mehr bewußt wird, das sein (aktueller) "Robin" alias Jason Todd trotz intensiven Trainings noch immer nicht bereit wäre, an seine ("Batman's") Stelle zu treten.


ein Fall für Viagra & Voltaren


Zeichner John Romita Jr. (dessen Artwork in diesem Prestige Format Special um Längen attraktiver wirkt, als der gruselig-aussehende Murks, den er während seines "New 52 - Superman" -Gastspiels ablieferte!) arbeitet hier zum ersten Mal nach über zwanzig Jahren wieder gemeinsam mit Frank Miller an einem Comic!

Das Romita's Artwork hier (wieder) überzeugender daherkommt, mag auch am Einsatz von Peter Steigerwald liegen, der in diesem Band Romita's Zeichnungen inkt und coloriert...


Der oneshot wurde von DC auch mit diversen "Variant-Cover-Editions" ausgeliefert ("1:10", "1:25" usw.).

Die Rezension des Specials durch website "cbr" findet ihr HIER!

...eine weitere Besprechung des Comics (durch website "newsarama") HIER!



...wer's mit der englischen Sprache nicht so hat, muß sich bis Mitte September gedulden; der deutsche Lizenz-Inhaber "Panini" wird das prestige-formatige Sonderheft anläßlich des 3. weltweit-stattfindenden   "Batman Day" auf deutsch veröffentlichen.

 

Donnerstag, 16. Juni 2016

DC REBIRTH: alle Titel der 3. Woche "Out Of Print" / Neu-Auflagen angekündigt für BATMAN 1, SUPERMAN 1, GREEN ARROW 1 & Co.!


...der Einfachheit halber zitieren wir hier diesmal einfach den aktuellen Pressetext von DC COMICS:


The Rebirth sellouts continue with five more titles now sold out at DC! 

Now, BATMAN #1, GREEN ARROW #1, GREEN LANTERNS #1, SUPERMAN #1 and TEEN TITANS: REBIRTH #1 are all going back to press for new, second printings! 


Alle genannten Titel sind z.Zt. (noch) als 1st printings bei uns erhältlich (mit jeweils beiden Cover-Motiven!)


Für die angekündigten NEU-Auflagen dieser "Rebirth"-Titel druckt DC erneut nur das "Haupt-Cover" - Motiv nach (mit anders koloriertem Titel-Logo), nicht aber das Variant-Cover- Motiv (das konnte der Comic-Shop Eures Vertrauens nur bei der ERSTbestellung der Titel -1st printing- beim Vertrieb bestellen!)

...bliebe mir noch (als Leser) anzumerken:

Wer speziell nur den offenen Plots aus dem "DC UNIVERSE: REBIRTH" - oneshot folgen will (ohne Fan einer bestimmten DC- Heftchen-Reihe zu sein), der sollte unbedingt käuflich erwerben:

- FLASH: REBIRTH oneshot, in dem auch BATMAN einen wichtigen Auftritt hat! (OOP / 2nd printing ab Anfang Juli)

- ACTION COMICS # 957, "who watches the Superman?"  (OOP / 2nd printing ab Anfang Juli)


sowie (aus dieser Woche):
- TITANS: REBIRTH oneshot, der "echte" Wally ist zurück! (OOP / 2nd printing ab Mitte Juli)




US- Präsidentschaftskandidat Donald Trump als Coverboy von M A D # 540!

L E C H Z !

"The Man With 2 (?) Brains"

...hinter diesem geschmackvollen Titel-Motiv (von Zeichner Mark Fredrickson) verbergen sich so geistreiche Beiträge wie etwa:

S T Ö H N !

...die Film-Parodie "Battyman v Stuporman: Dumb and Joyless"  (vom genialen Team der "Star Wars Episode VII"- Parodie, Desmond Devlin & Tom Richmond)!

...für Atheisten (und solche die's noch werden wollen): "Donald Trump vs. The Bible" (von Desmond Devlin & Ward Sutton)

 H E C H E L !

...außerdem wieder eine neue Folge mit den fähigsten Mitarbeitern von President Obama's Schnüffeldienst, der NSA: "Spy vs. Spy" (von Peter Kuper)

...welcher "War" ist realistischer: "America’s Civil War vs. Captain America: Civil War" (von Barry Liebmann, Rick Geary & Justin Peterson)

G Ä H N !

...und wer nach "Star Wars, Episode VII" immer noch nicht genug hat  von diesem galaktischen "Wiederaufwärm-Eintopf" findet in diesem Magazin das passende  "Official Stormtrooper Recruitment Pamphlet" (von David Richards & Hermann Mejia)

...zurück zur Natur: "a MAD Look at Trees" (von Sergio Aragonés & Tom Luth)

W Ü R G !

...das bleibt uns auf "EuroSport" hoffentlich erspart: "New Olympic Events Americans are Sure to Win" (von Mike Morse & John Kerschbaum)


...sowie ein weiteres platzsparendes  "MAD Fold-In" (von Al Jaffee)

... das Back-Cover der 540. Ausgabe des US- MAD  ziert schließlich ein wunderbares Mini-Pin-Up-Foto  mit dem bezeichnenden Titel "Clinton / Trump: Uncivil War"

...sowie viele weitere Beiträge und Rubriken (die man teilweise in der deutschen Ausgabe wieder 'mal vergeblich suchen wird :(


 SCHEFFEL!

  US- MAD # 540 ist voraussichtlich 
ab  23. 06. im UNFUG (Torstrasse) erhältlich!


"Na und...?"





Donnerstag, 9. Juni 2016

Ergänzt: MERRY MEN # 1 beantwortet die verwegene Frage: "Was wäre, wenn "Robin Hood" schwul gewesen wäre?" + Autor Robert Rodi zum historischen Background


Robin Hood ist eine der Sagen - Ikonen... Über Jahrhunderte hinweg wurden die Geschichten um ihn und seine treuen Mannen immer weiter ausgebaut und um neue Details angereichert. Und auch heutzutage dichten mehr oder weniger talentierte Autoren neue Aspekte zur "Robin Hood"-Saga hinzu (sei es in verschiedenen Kinofilmen, TV-Serien, Comic- und/ oder Buch-Reihen oder auch Fan-Stories). Robin Hood "lebt"!


Zumeist wird der Character  als charmanter "Schurke" geschildert und dargestellt (er  nimmt es den Reichen und gibt es den Armen).

Die neue Comic- Mini-Serie von Oni Press (auf die wir an dieser Stelle bereits ausführlich hinwiesen) liefert einen komplett neuen Ansatz, wieso Robin und seine Männer zu Ausgestoßenen wurden:

Merry Men zeigt  Robin Hood als einen von der Gesellschaft ausgestoßenen, weil er homosexuell ist. Die Geschichte ist -wie die originale Saga- im 12. Jahrhundert angesiedelt;  im Mittelpunkt steht Robert Godwin - a.k.a. Robin Hood - der von Prinz John zum quasi- Verbrecher gestempelt wird, da dieser Robin's Liebe zu König Richard entdeckt. Prinz John erklärt somit alle homosexuell veranlagten Männer des Königreiches zu Vogelfreien und Verbrechern.
Schluckspechte: Robin & Little John auf dem Variant-Cover der #1

Robert Godwin und seine schwulen Kumpels ziehen sich daraufhin in den Sherwood Forest zurück... bis eines Tages ein myteriöser Fremder um Beistand im Kampf gegen den Sheriff von Nottingham bittet...

ign hat ein ausführliches, interessantes  Interview mit dem Autoren Robert Rodi ("Codename: Knockout" u.a.) und Zeichner Jackie Lewis geführt, zu lesen HIER!

ein weiteres lesenswertes Interview mit den beiden Künstlern findet ihr auf newsarama (HIER!).

...und noch ein Interview bietet panels (HIER!), "Robin Hood, der schwule Outlaw"...

Ausgabe # 1 des Sechsteilers ist (mit beiden Cover-Motiven!) jetzt bei uns erhältlich!


Rodi: "...I did want to reflect the full spectrum, and also the fluidity of same-sex attraction and identity. In the book, "merry" is a term that's analogous to our "gay," but it's much more porous; it includes anyone whose sexual life strays outside the bonds of the strictly heterosexual norm...."

Robert Rodi, der sich selbst als "an Geschichte sehr interessierten Menschen" beschreibt, äußert sich im Interview darüber, wieso in seiner Auslegung der "Robin Hood"- Legende, bestimmte Charactere fehlen:

"...Most of my cast is drawn from previous Robin Hood stories: Little John, Much the Miller’s Son, Will Scarlet, Arthur-a-Bland, and Alan-a-Dale. Joining them are two all-new new characters. Kenneth Lester is an older man (and one of Robin’s ex-lovers); I wanted Robin to have someone wiser and more experienced on hand, that he could use as a sounding board. And then there’s Sabib al Hassan, a Saracen page Robin rescued in the Holy Land...

... The two obvious absences from this list are Friar Tuck and Maid Marian. To explain that, I have to clarify how I approached the series. I wanted to clear away all the narrative and thematic layers that have accumulated over the centuries — to go back to first principles (the earliest Robin ballads, from the 14th century) and start over from there. 
 


I felt free to pick and choose from everything that came after. And I did not choose Maid Marian. Partly because she’s such a late addition to the legend; she doesn’t appear in any Robin Hood ballads until the 16th century.... 

...In our series, Robin’s love interests are all male. As for Friar Tuck … that’s a bit complicated. The first Robin Hood ballads were set in the fourteenth century, but later he got retconned to the early twelfth — which I vastly prefer, given the nice, juicy über-villain we then get in Prince John. But in the early twelfth century, there were no friars in England; the mendicant orders came much later. And I’m trying to keep this series as historically accurate as possible, to compensate for any liberties I might take for narrative purposes.... 

...I do have plans for Tuck, and you’ll get an pretty good idea of them before our first arc is finished; but he won’t be a friar, and might not be recognizable in some other respects, as well"

UPDATE: CAPTAIN AMERICA, ein Nazi? Captain America: Steve Rogers # 1 - die braune Wundertüte?


UPDATE (16.06.2016):
...bei uns derzeit (wieder) verfügbar: CAPTAIN AMERICA - STEVE ROGERS # 1 als 1st printing mit dem "regular cover" (keine Sorge, einige der "Variant Editions" sind bei uns auch noch erhältlich! In Bälde gibt's dann auch die diversen Cover-Motive der NEu-Auflage / 2nd printing bei uns.)

Das mega-populäre CAP- Comic-Heft, "Dank" der ziemlich schrägen Enthüllung, der gute Steve (immerhin Symbol von allem "was Amerika groß macht" -wir denken da so an NSA, CIA, Trump & Co.-)  sei praktisch von Kindheit an so eine Art Sleeper-Agent von Marvels Pseudo-Nazi- Organisation "Hydra".

Befremdlich (soll man drüber lachen oder weinen?) besonders jene Sequenz, in der Hydra-Ober-Nazi "Red Skull" (wieso eigentlich "Red", müßte der nicht "Brown Skull" heißen?) eineinhalb Seiten lang -!- vor seinen Hydra-Herrenmenschen  über die "Invasion seines Heimatlandes in Europa" -!- durch die "Refugees" -!!- sinniert... Da fühlt man sich beim lesen schon irgendwie unwohl.

Autsch!


(...bin schon extrem gespannt, wie (und ob!) sich der deutsche Lizenz-Nehmer "Panini" trauen wird, diese krude "braune Sauce" auf deutsch zu veröffentlichen.)

Für weltweiten Aufruhr sorgte der erste Teil dieser Story auf jeden Fall. Kleine Auswahl:

"Captain America Is A Nazi..." (Times Of Israel)

"Captain America A Nazi? An Insult To His Jewish Creators!" (BitBagCom)

"Just Kidding, Capt. America A Nazi..." (newsbusters)

usw.

hier könnte Dein  Schmäh-Gedicht stehen