Samstag, 30. April 2011

UPDATE (1): Kollektiv-Aufschrei der US-Konservativen: "Boykottiert Superman und DC Comics!"



Betr.: ACTION COMICS # 9 0 0

eine kleine Presseschau:





Sarah Palin's Lieblings-TV-Sender, das erzkonserative FOX NEWS NETWORK




...und schließlich auf einer der endlosen Geek-/Nerd-/Fanboy-Websites (als Beispiel):"Kernschmelze" auf den Messageboards der US- Comic-Newssite COMICS ALLIANCE; bisher fast 2000 Einträge von Lesern und Fans, die sich wegen der Back-Up Story von David S. Goyer in ACTION # 900 in die Haare kriegen...

Auf den Messageboards der internationalen SUPERMANhomepage streiten die Fans des "Man Of Steel" ebenfalls erbittert darüber, ob der Schritt der DC-Redakteure und Autoren "korrekt" war. Interessant: Supie-Fans aus Europa, Asien, Australien etc. sind begeistert von der Kurz-Geschichte in ACTION 900 ("ein längst überfälliger Schritt!"); Fans aus den USA dagegen spalten sich in zwei große Gruppen - die einen hassen die Geschichte regelrecht, die anderen lieben sie (spiegelt Superman's Entscheidung doch auch Amerikas verändertes Ansehen in der Welt wider)...

UPDATE (1):
News-Video der NEW YORK POST zum Thema




* * * * *

Meiner Meinung nach ist Superman spätestens seit seiner "Modernisierung" (der berühmt-berüchtigte "Byrne-Relaunch") Mitte der 80er Jahre ein "Held der Welt" - die Tagline "Truth, Justice And The American Way" (die sowieso NICHT den Comics, sondern der klassischen TV-Show entstammt) hat sich eigentlich längst überlebt.

Auch seine Kollegen der "Justice League Of America" formierten sich bereits Ende 80er zur "Justice League International" um (inkl. "Neben-Team", der "Justice League Europe"). In den aktuellen Batman- Serien läßt Autor Grant Morrison den maskierten Rächer ebenfalls weltweit expandieren: BATMAN INC. zeigt den "Original"-Batman mit seinen internationalen Kollegen, den Batmen z.B. aus Japan, Mexiko oder Frankreich (was bei einigen konservativen Amis ebenfalls zu Meckereien führte, ist der französische Batman doch tatsächlich ein Muslime!)

DC hat übrigens bereits den NEU-Start der "Justice League INTERNATIONAL" angekündigt!!


Interessant in diesem Zusammenhang:

Bereits 1961 (in "SUPERMAN" # 146) bekam Kal-El die "Ehren-Staatsbürgerschaft aller Staaten der United Nations" verliehen. In der Zeremonie bedankt sich der Stählerne noch brav und antwortet: "Welch eine Ehre. Mein Hauptaugenmerk wird aber stets auf den USA liegen, in denen ich aufgewachsen bin."


Diese Szene mag in der Kennedy-Ära noch Sinn gemacht haben (immerhin vertraute Supie einst Kennedy sogar das Geheimnis seiner "Clark Kent"-Identität an, weil "wer wäre vertrauenswürdiger -!- als der Präsident der Vereinigten Staaten" !).

Diverse Innen- und Außenpolitische Verfehlungen später (Watergate,Vietnam, Afghanistan etc. etc.!) wüßte ich nicht, wieso ein Super-Hero wie Kal-El irgendeinem Politiker noch Vertrauen schenken sollte...!

Die moralischen Werte nach denen Kal-El stets agiert, bekam er schließlich nicht von der US-Regierung, sondern von seinen Pflege-Eltern vermittelt. Ohne diese Werte-vermittelnde Erziehung durch das Farmers-Ehepaar Jonathan und Martha Kent, wäre Clark / Kal nicht der Mann bzw. Held der er ist. Dazu braucht es also keine "Hörigkeit" bzw. "Zwangs-Loyalität" der Regierung gegenüber!

(In den frühen Staffeln der Superman- Serie "Smallville" gehören gerade die Szenen, in denen Pa (oder auch Ma) Kent ihrem Sohn in Gesprächen "Werte vermitteln" zu den Highlights der Serie. Die Kents sind Kal's "Moral-Kompass".)

Der "echte" Clark Kent / Kal-El, das ist der Farmersjunge aus Smallville / Kansas; "Superman" ist die Rolle, die er (Clark/ Kal) angenommen hat um weltweit Gutes tun zu können - und der sich daher um nationale (amerikanische) Eigenheiten nicht scheren sollte. Im Gegensatz z.B. zu Marvel's CAPTAIN AMERICA; der ist tatsächlich (aus meiner Sicht zumindest) ein Held der ausschließlich die Interessen der US-Regierung vertritt (warum sonst sollte er als US-Sternenbanner verkleidet herumlaufen?).

(Ein Reprint von "The Story Of Superman's Life" findet sich z.B. in DCs Paperback "Superman In The Sixties"; die Geschichte wurde einst auch vom deutschen Ehapa-Verlag für deren 1. Superman-Heft (Sept. 1966) und den 1. "Superman Superband" (1973) benutzt).

alle Abb. c) 2011 DC / WB


...und weg sind die Comic Books...


( -räusper- )"Der werten Kundschaft zur Kenntnis..."


seit heut' bei uns leider ausverkauft:

- ACTION COMICS # 900, DC (auch die "Variant Covers")

- BATMAN INCORPORATED # 5 (Grant Morrison), DC

(War Of The Green Lanterns, pt. 6), DC




die letzten Exemplare im Verkauf:

(re-intro in the DCU: Swamp Thing & John Constantine!), DC


- FEAR ITSELF # 1, Marvel

ALLE diese Titel
(inkl. evtl. "Variant"- Editionen)
werden ab Freitag, 06. ( bzw. 13.) Mai
wieder bei uns erhältlich sein
("Fear Itself" dann nur noch als 2nd printing)!!

"Brightest Day # 24, c) 2011 DC / WB
"Fear Itself" # 1, c) 2011 Marvel / Disney

Freitag, 29. April 2011

Neues GREEN LANTERN Film-Poster


(unbedingt "klicken" und groß ansehen!!)
c) 2011 DC / WB

zwei neue Videos mit großen amerikanischen Comic-Zeichnern

••• ein äußerst gut gelaunter Peter Bagge •••

über Punk & Parody & die ganze "alternative comic"-Geschichte seit den 80ern... in der Dusty Wright Show vom 10. April anläßlich der Eröffnung seiner Ausstellung in der Scott Eder Gallery in Brooklyn (mit ca. 20-sekündigem Werbespot vorweg):



••• und eines der besten Werbevideos für ein Comicfestival ever •••

mit: Chester Brown, Michael Comeau, Steve Charles Manale, Vicki Nerino, Michael Cho, Michael DeForge, Seth, Fiona Smyth und Britt Wilson:

TCAF - Toronto Comic Arts Festival +++ 7. bis 8. Mai 2011

Donnerstag, 28. April 2011

VERTIGO's SWAMP THING & HELLBLAZER kehren in's DCU zurück


c)2011 DC/WB


Fans der Figuren SWAMP THING und JOHN CONSTANTINE ("Hellblazer") sollten im Unfug künftig nach ihren Lieblingen nicht nur im VERTIGO Bereich suchen!

Die soeben erschienenen Abschlußhefte der Maxi-Serie BRIGHTEST DAY (## 23 + 24), sowie die daran anschließende 3-teilige Mini-Serie "BRIGHTEST DAY AFTERMATH" präsentieren die Rückkehr dieser beiden Charactere in's reguläre DCU (DC Universum), so das künftig Auftritte der beiden in DCU Titeln wieder möglich sind.

...also wieder zurück in die 80er/ 90er Jahre, als Swamp Thing durchaus auch mal in Metropolis auf Supie treffen konnte (in "DC Comics Presents..."), oder aber Batman sich im "Swamp Thing"-Titel blicken ließ... Die strikte Trennung zwischen den DCU und VERTIGO Figuren wurde erst mit der Gründung des VERTIGO Labels eingeführt (1993 / 94).



Zur Erinnerung: SWAMP THING hatte seinen Erst-Auftritt in einem von DCs Horror-Anthology Titeln: "HOUSE OF SECRETS" # 92 (1971).
JOHN CONSTANTINE dagegen wurde erstmals im Sommer 1985 in gleich zwei DCU -Titeln gesichtet: "SAGA OF SWAMP THING" # 37 und "CRISIS ON INFINITE EARTHS" # 5 (wobei der erstgenannte Titel inzw. als "offizieller" Erstauftritt bezeichnet wird, obwohl beide Hefte zeitgleich veröffentlicht wurden!)

Selbst Autor Neil Gaiman bediente sich damals für seinen "Vertigo"-SANDMAN aus dem DCU-Fundus, und arbeite z.B. Charactere aus "Infinity Inc." oder "Green Lantern" in seine Saga ein. Wohlgemerkt, bevor der "Sandman" ein VERTIGO-Titel wurde...

DC verspricht den Fans, das die erfolgreiche JOHN CONSTANTINE - HELLBLAZER Serie unter dem VERTIGO Label nahtlos weiterlaufen wird (man nähert sich langsam der 300. Ausgabe!).

Ausführliche informative Interviews zum Thema mit DCU-Chief Dan Didio finden sich auf CBR und newsarama!

SUPERMAN wird "Weltbürger" und gibt amerikanische Staatsbürgerschaft zurück!



Welcome To "The Land Of The Free"...
c) 2011 DC / WB


Der unter Fans der Figur seit Jahren gärende Streit, ob es okay ist, das DCs Autoren auf den Zusatz "...and The American Way" in der Superman-Tagline "Truth, Justice And The American Way" verzichten, erreicht eine neue, unerwartete Dimension:


Im aktuellen ACTION COMICS # 900 (ab Freitag im UNFUG erhältlich!) kündigt Superman dem "National Security Advisor" des US-Präsidenten an, das er seine amerikanische Staatsbürgerschaft zurückgeben wird, da er (weltweit) nicht mehr als Instrument amerikanischer Außenpolitik angesehen werden will. -Wow!-
Er empfinde sich als GLOBAL AGIERENDER HELD!

(Dieser Ankündigung, ging Supermans Besuch von friedlichen Demonstranten in Teheran(Iran) -!- voraus, die er mit seinem Abstecher moralisch unterstützen wollte. Dies wiederum ruft bei der US- Regierung nicht unbedingt Begeisterung aus, da die Regierung in Teheran Supermans Stipvisite als "kriegerischen Akt seitens der USA" wertet...)


Diese Szenen spielen sich in einer der Back-up Stories im Heft ab: "The Incident", verfaßt von Autor David S. Goyer (der auch am Drehbuch des nächsten Superman- Kinofilms arbeitet, THE MAN OF STEEL).

Wütende, konservative Amerikaner rufen daher in den Messageboards schon zum Boykott von "Action" # 900 und von Goyers "Man Of Steel" Film auf, da der Held hier "unpatriotisch und unamerikanisch" dargestellt werde!)

Für die sogenannten "Tea-Baggers" (die erz-ultra-konservativen Rechten unter Sarah Palin & Co.) ist das natürlich die ideale Munition um gegen liberal-agierende Verlage (wie DC / Warner) und deren Mitarbeiter zu schießen. Den Konservativen ist es schon seit Jahren ein Dorn im Auge, wenn z.B. muslimische Minderheiten oder etwa homosexuelle Charactere in positivem Licht in den DC- (oder auch Marvel-) Titeln dargestellt werden!

(Vor etwas über einem Jahr tobte ein wochenlanger Streit durch die US-Medien, ebenfalls angezettelt von "Tea-Baggers", weil man mit Darstellungen in Marvels CAPTAIN AMERICA nicht einverstanden war (auch hier wieder "zu unpatriotisch" und "unchristlich" etc.))

Die Tagline "Truth, Justice And The American Way" wurde übrigens erstmals zwischen 1952 und 1958 verwendet; im Vorspann der damals ernorm populären "The Adventures Of Superman" TV- Serie mit George Reeves.

UPDATE (2) - Ein Extra- Fettes Jubiläum: ACTION COMICS # 9 0 0



Ab Freitag im UNFUG erhältlich:

ACTION COMICS # 900, die (neben "Detective Comics") langlebigste US-Heft-Serie aller Zeiten! 96 Seiten stark; der derzeitige "Action Comics"-Autor Paul Cornell bringt in dieser Ausgabe seine "Black Ring"-Storyline um Lex Luthor zum Abschluß (51 Seiten lang!). Gleichzeitig bedeutet dies die Rückkehr von Superman in seinen Stammtitel (und den Übergang in die Story um "The Reign Of Doomsday").

Außerdem enthalten: Vignetten, Kurzgeschichten, Pin-Ups von Künstlern wie etwa Dan Jurgens, Norm Rapmund, Rags Morales, Ardian Syaf, Jamal Igle, Jon Sibal, Gary Frank u.v.m.

Zu den weiteren Autoren gehören Regisseur Richard Donner ("Superman The Movie", "Lethal Weapon") und Derek Hoffman; deren Superman-Geschichte wird in Form eines Drehbuchs (mit Storyboard-ähnlichen Abbildungen von Künstler Matt Camp) erzählt.

Außerdem gibt's Beiträge von David Lindelof ("LOST"), David Goyer ("The Dark Knight") u.a.

Nachrichten-Kanal C N N hat Lindelof und Action-Autor Paul Cornell ("Doctor Who") exklusiv zu ACTION 900 interviewt

UPDATE:
Comic-News-website CBR führt mit ACTION #900- Co- Autor Damon Lindelof ("LOST") ein ausführliches Interview über Superman, seine Arbeiten für Marvel, für's Fernsehen u.m.

CBR-TV interviewt PAUL CORNELL:




ACTION COMICS # 900 wird mit drei vers. Covers ausgeliefert (einem "regulären", sowie zwei "Variant- Covers").


Superman im Wandel der Zeiten...
von den 30ern in die Gegenwart


alle Abb. c) 2011 DC / WB

Mittwoch, 27. April 2011

Inzwischen auf DC's "Earth Prime"...

...im Juni in "Space Sector 2814"

(Green Lantern TV Spot 2 - Extended Version)

...und im Herbst im Sector 2814, Region Erde:

(Smallville - The Complete Collection - Seasons 1 - 10 promo)

"Green Lantern", "Smallville", "Superman" c) 2011 WB & DC



Erstes "offizielles" Foto vom AVENGERS Spielfilm- Set ("Die Rächer")


"Avengers" pic c) 2011 Marvel / Disney

Witzig, das -wie sonst üblich- statt der Namen der Darsteller, die Namen der Charaktere auf den Rückenlehnen der Klappstühle stehen.

AVENGERS hatte in dieser Woche seinen Drehstart; der Film unter der Regie von Joss Whedon ("Buffy", "Firefly") kommt im Sommer 2012 in die Kinos. Gedreht wird unter anderem in New Mexico.

WALKING DEAD Roman im September



Erscheint Ende September im Hardcover (HC)- Format:

Der erste von insgesamt drei Romanen, basierend auf Robert Kirkman's WALKING DEAD.

Verfaßt wird das morbide 320-Seiten-starke Vergnügen von Thriller- & Horror-Autor Jay Bonansinga, basierend auf einem Plot von Kirkman selbst; Titel: RISE OF THE GOVERNOR.

Geschildert werden Background und Aufstieg des schurkischen Governor, Herrscher über Woodbury.

"Must-Read" für alle WALKING DEAD-Fans...

Brauner geht's nicht: Marvels Nazi-Schurke RED SKULL erhält eigene Heft-Serie!



...über Geschmack läßt sich bekanntlich streiten, irgendwie ärgerlich ist aber Marvel's derzeitiger Nazi-Hype in ihren Comics schon.

Man war es als Marvel-Leser gewohnt, das im selbsternannten "House Of Ideas" Nazis schon immer gut als Schurken waren (kein Jahrgang Captain America ohne Nazi- , "Red Skull"-, "Adolf Hitler- Klon" etc. -Auftritt). In den 90ern (nach Maueröffnung) kurzzeitig abgelöst durch "ehemalige Stasi-Leute" die in die Schurken-Rollen schlüpfen durften; danach waren die Braunhemden wieder da.

...dann ist da noch Marvel's diesjähriger "Event"-Comic FEAR ITSELF, in dem sich ebenfalls Nazis (im Dutzend billiger?) die Klinke in die Hand geben (und die Einstiegs-Hefte der Serie bereits Neu-Auflagen erlebt haben).

Für US-amerikanische Leser scheint es kein Problem zu sein, Nazis als Comic-Strip-Figuren (inzw. schon fast regelmäßig) in den diversen Serien zu sehen...

Neuester Coup: Captain America-Gegner und Adolfs "rechte Hand", der RED SKULL bekommt seine eigene 5-teilige Marvel- Mini- Serie.

Geschrieben wird der Titel von Greg Pak, Artwork von Mirko Colak. Die (lt. Marvel "hübsch designten"-!-) Covers stammen von David Aja und sollen an alte Propaganda-Plakate aus dem 2. Weltkrieg erinnern.

...mag ja auf den ersten Blick "originell" wirken - ich persönlich halte es für grenzwertig, mit derartigen Motiven auf "die neuen Leser, die durch den CAPTAIN AMERICA Spielfilm dazukommen werden" zu schielen. Was für Leser will der Verlag damit bitte dazugewinnen?

Interessant aber, das Marvel erstmals seit langer Zeit auf die Abbildung der Hakenkreuze (zumindest auf den Covers) zu verzichten scheint...

...bin schon extrem gespannt ob und wie der deutsche Marvel-Lizenz-Inhaber Panini diese Serien veröffentlichen wird.



"Red Skull: Incarnate" ## 1 - 5;
US-Covers mit "deutschen" Texten und Zitaten
von Friedrich dem Großen und selbstverständlich
Friedrich Nietzsche garniert... Auweia!


"Red Skull" c) 2011 Marvel/Disney

Comics in Belgrad (Serbien) - Zeichner Aleksandar Zograf


Danke an den Mediacontainer, wo sich auch weiterführende Links zum Thema finden!

Dienstag, 26. April 2011

piff paff PENG

Derzeit läuft eine etwas obskure Abstimmung zum Comic-Preis PENG! des Comicfestivals München auf den Seiten von


Die vorgeschlagenen Titel wurden von Michael Kompa, Gerhard Schlegel, Rainer German und Heiner Lünstedt ausgewählt. Ihr könnt selbstverständlich auch für einen anderen Titel stimmen, der zur jeweiligen Kategorie gehört und in den letzten zwölf Monaten in Deutschland erschienen ist. Dafür schreibt einfach eine Private Nachricht an Heiner Lünstedt...

Der Röhrende Hirsch hat dazu heute etwas Kritik getweetet:


Passt schon!

Lief zu Ostern auf ARTE: "Masala Mama"

Seng, der Sohn eines Lumpensammlers, möchte gern Comics mit Superhelden zeichnen, sehr zum Missfallen seines Vaters. Um zu Lernen, besorgt er sich hier und dort Comic-Heftchen. Als er dem gutmütigen Händler aus dem »Mama-Shop« eines stiehlt, wird er von dessen heimlichen Schwarm erwischt: einem Polizisten. Der Händler hilft Seng noch mal aus der Patsche, doch ein Unglück kommt selten allein: Sengs Vater steht plötzlich in dem indischen Lädchen und sieht seinen Jungen mit dem schwulen Verkäufer. Seng hat nur noch eine Chance, das Unheil abzuwenden: Die Flucht in die Phantasie … Michael Kam nahm 2009 am BERLINALE TALENTE CAMPUS teil, bei dem schließlich die Idee zu diesem Film entsteht.
-> mehr auf teddyaward.tv
Masala Mama
by Michael Kam / 9 min


Danke an @satt_COMIC für den Tipp!


Montag, 25. April 2011

A Tribute-Film for Yoshihiro Tatsumi!

Director Eric Khoo explains the creative process and HP technology that Infinite Frameworks used to make the film Tatsumi, based on Yoshihiro Tatsumi's works and life.



Im Sommer erscheint bei Carlsen als deutsche Erstausgabe:

Existenzen und andere Abgründe (3 Kurzgeschichten)
Klappenbroschur / 14,5 x 21,5 cm / 320 Seiten
ISBN 978-3-551-78689-0
19,90 Euro

Mit Yoshihiro Tatsumi veröffentlicht Carlsen einen weiteren Meister japanischer Comicliteratur. Bereits in den 1950er-Jahren entwickelt er eine bis dato nicht gekannte realistische Erzählweise, zusammen mit anderen Zeichnern gilt er als Gründer der Gekiga, der realistischen Manga. Seine Charaktere führen ein Leben, das geprägt ist von Frustrationen und existentiellen Ängsten. Ohne jemals in Sentimentalitäten zu verfallen, zeigt Tatsumi tiefes Einfühlungsvermögen für die Verirrten und Verlierer, die die Gesellschaft in ihrem Kielwasser aufgegeben hat. Tatsumis Buch »A Drifting Life« wurde 2010 mit zwei Eisner Awards ausgezeichnet.

Die vorliegende Graphic Novel »Existenzen und andere Agründe« wurde 2008 auf dem Comicsalon in Angoulême für den Prix Alph-Art nominiert und umfasst dreizehn Kurzgeschichten, die in den 1970er-Jahren entstanden sind − den Abschluss bildet ein persönliches Nachwort des Autors und Zeichners.


Außerdem sind diese englischsprachigen Yoshihiro Tatsumi-Ausgaben von Drawn&Quarterly erhältlich:

A Drifting Life
ISBN 9781897299746 / 1897299745
Softcover / 26,95 Euro

Abandon the Old in Tokyo (1971-72)
ISBN 9781894937870 / 1894937872
Hardcover / 18,95 Euro

Good-Bye (1970)
ISBN 9781897299371 / 1897299370
Hardcover / 18,95 Euro

Push Man & Other Stories (1969)
ISBN 1896597858 / 9781896597850
Hardcover / 18,95 Euro

Black Blizzard (1956)
ISBN 9781770460126 / 1770460128
Softcover / 18,95 Euro

Cartooning for Peace


Danke an den Mediacontainer, wo sich auch weiterführende Links zu den hier vorgestellten Künstlern (u.a. Nawel Louerrad) und zur Cartooning for Peace-Konferenz (22./23. April) finden!

Sonntag, 24. April 2011

Marvels bester THOR Werbespot!

Marvels neuer (und bisher bester!) THOR Werbetrailer (göttlich!):


...und zur Erinnerung, hier der super-erfolgreiche VW- / Star Wars- Werbespot, der Marvel offensichtlich "inspirierte" (und seit einiger Zeit in leicht überarbeiteter Form auch in Deutschland zu sehen ist):


THOR kommt am 28. April in unsere Kinos (eine Woche vor den USA!)
Die STAR WARS Episoden I bis VI erleben ihre Wiederaufführungen in 3-D ab 2012 (in jährlichem Abstand)!

US- STAR WARS- & THOR Comics, Sammelbände, Figuren etc. gibt's -der "Macht" und "Odin" sei Dank- bei uns im UNFUG zu erwerben!

T H O R ! Marvel zeigt uns wo der Hammer hängt...

"Beim Barte Odins...!"
Thor, dargestellt von Chris Hemsworth


Der Co- Creator des Marvel Universums, Stan Lee, erzählte vor einigen Jahren in seinen Memoiren von den "Gründertagen" des Marvel Universe...

"Journey Into Mystery" # 83 (1962) und das deutsche Pendant
"Der Mächtige Thor" # 1 (1974)

HIT COMICS # 120 (1969)
(Thor's erstes eigenes Heft in Deutschland)
Abb. via WMCA

Zum Thema "THOR" fiel ihm dazu folgendes ein:

"...nach dem erfolgreichen Start der Fantastic Four und anderer Helden war ich der Auffassung, das wir jetzt noch einen Über-Helden bräuchten, ähnlich wie DC's (zu dieser Zeit noch allmächtiger) Superman. Wer könnte noch mächtiger sein? Natürlich ein Gott. Die griechischen und römischen Götter waren zu dieser Zeit bereits vielen Lesern ein Begriff, daher wollte ich es diesmal mit den nordischen versuchen. Ich stellte mir die nordischen Götter wie die Wikinger vor... wallende Bärte, gehörnte Helme, Streitäxte usw. Ich ging mit dem Grundkonzept zu meinem Bruder (dem Autoren Larry Lieber) und beauftragte Jack Kirby mit dem Artwork..."
(aus "Excelsior! The Amazing Life Of Stan Lee; Fireside Pblg. 2002)




Marvels Version der nordischen Götter stellt eine Art "US- Pop- Version" der alten Mythen dar; jemand der mit den mythologolischen Vorlagen vertraut ist, wird überrascht sein, welche Freiheiten Lee & Co. sich beim adaptieren für den amerikanischen Lesegeschmack erlaubten. (Wer sich für's "Original" interessiert, sei ein Blick z.B. in "Die Edda" empfohlen, die den Kosmos altnordischen Glaubens, Dichtens, der Gottheiten und Heldenepen enthält!)

In deutschen Landen hatte der "Ami"-THOR einen recht schweren Start. Seine ersten Abenteuer erschienen noch in schwarz-weiß, zerteilt als "Back-Ups" auf mehrere Einzelhefte in den hinteren Seiten der Sammel-Serie "HIT Comics" (ab #7, 1967) verteilt. Diese waren nicht nur aus dem Zusammenhang gerissen, sondern auch stümperhaft übersetzt.

1969 schließlich wurde THOR erstmals ein gänzlich eigenes Heft innerhalb der HIT Comics gegeben (# 120), in dem zwei komplette US-Hefte sowie eine der hübsch-gestalteten "Tales Of Asgard" zum Abdruck kamen.


Im Januar 1974 starte in West- Deutschland (bzw. "Dank" Phasen-Vertrieb erst im November 1974 in West- Berlin) die wohl unter Fans und Sammlern populärste "Thor"-Veröffentlichung; die aus dem Williams-Verlag, die es schaffte immerhin die ersten US-Jahrgänge der Haupt-Geschichten um Thor relativ ungekürzt im US-Heftchen-Format zu veröffentlichen. Zusätzlich gab's für den Fan die frühen "Tales Of Asgard", in der die "Vor-Geschichte" zu Thor geschildert wurde (basierend auf der nordischen Mythologie). Allerdings verteilte Williams diese Stories kreuz und quer über fast alle seine Marvel-Titel als Füll-Material, so das man diese Tales" durchaus auch in frühen Heften des "Hulk" oder von "Die Spinne" (Spider-Man) finden konnte.




Einige Lesetipps:

THOR by J. Michael Straczynski

TP ("Tradepaperback" = Sammelband), Vol. 1 bis 3
enthalten alle vom "Babylon 5"-Erfinder getexteten Stories um Thors "Neu-Start"; die ideale Einstiegslektüre für Neu-Fans. Z. T. atemberaubendes Artwork der Künstler Olivier Coipel und (des Berliner) Marko Djurdjevic.

THOR: Tales Of Asgard
TP (auch erhältlich im HC ("Hardcover" =
gebundene Ausgabe + Schutzumschlag)
Nachdruck der kompletten "Tales Of Asgard" von Stan Lee & Jack "The King" Kirby (mit neuer "zeitgemäßer" Colorierung), aus den frühen Thor- Heften "Journey Into Mystery" ## 83 bis 100. Zusätzlich gibt's Karten-Material, Character-"Biographien", Sketche u.v.m. Ein echtes "Geek"-Buch (und mein Favorit!)

THOR: The Mighty Avenger
TP (im Digest-Format), Vol. 1 + 2
Nachdrucke der (leider viel zu früh beendeten) "Thor"-Heftserie für junge Leser, ergänzt um Nachdrucke der ersten vier Original-"Thor"-Geschichten von 1962. Stories von Harvey Award Gewinner Roger Langridge, Artwork von Chris Samnee. Diese Stories sind in sich abgeschlossen und enthalten (für "Alt-Fans") auch wunderbare Anspielungen auf klassische THOR Stories. Ein echter Tipp. (Wünschenswert wäre, wenn Marvel sich erbarmt, und diese Reihe doch noch fortsetzen würde!)

Außerdem gibt es noch Paperback-Reihen, in denen komplette Storybögen bestimmter Autoren bzw. Zeichner nachgedruckt werden, ausgewählte Mini-Serien usw. Wer "Thor Komplett ab 1962" möchte, dem seien die "Marvel Masterwork: THOR" Editionen empfohlen (HC, farbig, Kunstdruckpapier) oder das preiswerte Gegenstück dazu, die "THOR ESSENTIALS" (in denen ebenfalls "Thor Komplett" nachdgedruckt wird, aber nur in s/w im Paperback, von Fans auch -wegen des Umfangs- als "Telefonbuch" bezeichnet).

Ein Komplett-Verzeichnis lieferbarer THOR- Bände ist bei uns einsehbar; alle THOR- US- Bücher sind stets bei uns vorrätig bzw. kurzfristig nachbestellbar.

Die Biographie / der Lebenslauf des Marvel- THOR findet sich HIER!

------------
Wer sich für weitere Hintergründe von "Thor" (Film-Fassung) interessiert, hier zwei weitere Lese-Tipps:

Das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" veröffentlicht in seiner aktuellen Ausgabe (# 17 / 2011) ein ausführliches Interview mit Regisseur Kenneth Branagh (bisher noch nicht online zu finden!), in dem über Dreharbeiten, Shakespeare und -natürlich- Comics geredet wird...

Das Gay-News / -Entertainment- Magazin "Männer" # 05/ 2011 hat ein exklusives Interview mit "Thor"-Darsteller Chris Hemsworth, in dem er unter anderem schildert, wie er sich die Muskelpakete für die "Thor"- und "Avengers"- Filme antrainierte, und einiges aus Privat- und Familienleben von sich gibt: "Unser Neuer Filmgott: Der Mann Mit Dem Hammer Aus Thor!"

Beide Magazine gibt's jetzt im Zeitungshandel.


alle THOR Abb.: c) 2011 Marvel/Disney
"Männer"- Cover c) 2011 Bruno Gmünder Verlag

Samstag, 23. April 2011

Frohe Ostern!

"Simpsons" c) 2011 TCF
"Peanuts" c) 2011 United Features Syndicate

Freitag, 22. April 2011

Kate & William - Lovestory im Comicstil


Danke an den Mediacontainer



Kate & William - A Very Public Love Story
by Rich Johnston, Gary Erskine, Mike Collins, Mike Collins


24 x 16 cm
Softcover
60 Seiten

9,95 Euro

Donnerstag, 21. April 2011

eben eingetroffen!


Adam Hines - Duncan the Wonder Dog 
Preis 22,95
Reingucken geht ->HIER<-

Osterzeit = Comiczeit

Wer zum Osterfest noch ein Comic sucht sollte sich mal The Klondike von Zach Worton ansehen...
Wer reingucken will und zu faul ist zu uns zu kommen kann gern ->HIER<- klicken, da geht es zum einem PDF Preview.


Zach Worton - The Klondike
Preis 22,95 Euro

The Klondike gold rush shook the Yukon on the eve of the twentieth century and stands today as the defining era in the taming of North America and especially Canada’s Great North. The history of how a handful of colorful characters sparked the largest mobilization of gold seekers in history is brought vividly to life in this debut graphic novel by cartoonist Zach Worton. 
His stunning depictions of the Canadian wilderness are as much a part of the action as the key players: the prospector George Carmack; racist prospector Robert Henderson; “Skookum Jim Mason,” a Native American posthumously credited with discovering gold; “Soapy Smith,” a noted con artist; and Belinda Mulrooney, perhaps the first female involved in the gold rush to become rich; and the Royal Canadian Mounted Police. 
Worton draws the reader into an absorbing historical tale of political intrigue and personal adventure, played out amid the free-for-all atmosphere of the Wild West. (Drawn and Quarterly)

Montag, 18. April 2011

Acme 19

Leute! Acme #19 ist bald nicht mehr lieferbar, wer es noch brauch sollte sich auf den Weg zu uns machen!



Acme Novelty Library - Vol. 19: The Penultimate Teen Issue

The penultimate teen issue of the ACME Novelty Library appears this autumn with a new chapter from the electrifying experimental narrative "Rusty Brown," which examines the life, work and teaching techniques of one of its central real-life protagonists, W. K. Brown. 
A previously marginal figure in the world of speculative fiction, Brown's widely-anthologized first story "The Seeing Eye Dogs of Mars" garnered him instant acclaim and the coveted White Dwarf Award for Best New Writer when it first appeared in the pages of Nebulous in the late 1950s, but his star was quickly eclipsed by the rise of such talents as Anton Jones, J. Sterling Imbroglio and others of the so-called "psychovisionary" movement. 
(Modern scholarship concedes, however, that they now owe a not inconsequential aesthetic debt to Brown.) New surprises and discoveries concerning the now-legendarily reclusive and increasingly influential writer mark this nineteenth number of the ACME Novelty Library, itself a regular award-winning periodical, lauded for its clear lettering and agreeable coloring, which, as any cultured reader knows, are cornerstones of any genuinely serious literary effort. (Drawn & Quarterly)

Samstag, 16. April 2011

It's Epic: SMALLVILLE Abschluß-Spielfilm


c) 2011 WB / CW / DC
...mit der Musik von John Williams!

ARTE präsentiert Caprez und Schuler und eines der grössten Flüchtlingslager der Welt in Kenia

Die Comicreportage als Atlas der Realität. Die Ärzte ohne Grenzen wissen wie es in der Welt aussieht. Comiczeichner und Autoren sind Multiplikatoren der globalen Fakten geworden. Die Zeit der Superhelden scheint vorbei, im Comic wird man sich der eigenen Kräfte bewusst, mit denen man die Welt ohne Gewalt verbessern kann:


Ärzte ohne Grenzen (MSF) präsentiert am diesjährigen Fumetto Comix Festival eine Ausstellung über Dagahaley, eines der grössten Flüchtlingslager der Welt, in Dadaab, Kenia. Zeichner Andrea Caprez und Autor Christoph Schuler waren im Februar 2011 in diesem Flüchtlingslager zu Besuch. Am Fumetto berichten sie in einem Atelier mittels Texten und Zeichnungen über ihre Erfahrungen -> weiter: Ärzte ohne Grenzen (MSF)

Danke an den Mediacontainer

Mittwoch, 13. April 2011

Nichimandoku

Der zweite ARTE-Bericht zum 20jährigen Jubiläum des schweizer Comicfestivals Fumetto stellt den gezeichneten Dialog zwischen der japanischen Mangazeichnerin Matsuoka Waka und dem deutschen Comic-Künstler Dirk Schwieger in den Mittelpunkt:

Nichi (Japan) + Man (Manga) + Doku (Deutschland)


Goethe-Institut Blog Nichimandoku | Danke an den Mediacontainer

Dienstag, 12. April 2011

Polizei findet NICOLAS CAGE verloren geglaubte "Superman"- & "Batman"- Comic Books!



c) 2011 DC

Einer der berüchtigsten Comic Book- Diebstähle aller Zeiten steht kurz vor der Auflösung.

Im Jahre 2000 wurden dem Schauspieler und bekennenden Comic Book- Sammler Nicolas Cage drei "High Grade" "Golden Age" -Comic Books aus seiner Villa in Los Angeles entwendet ("Action Comics" # 1 aus dem Jahre 1938 - mit dem Erst-Auftritt von SUPERMAN-, "Detective Comics" # 27 von 1939 -mit BATMANs Erstauftritt-, sowie "Marvel Mystery Comics" # 71 aus den 40er Jahren).

Wen die näheren Umstände des Diebstahls (offensichtlich während einer von Cage gegebenen Party!) interessieren klickt bitte HIER . Auf den Messageboards der "Collectors Society" schildert Comic Händler Stephen Fishler ausführlich die Hintergründe des Tathergangs. Cage hatte "ACTION" # 1 einst von ihm erworben; die Polizei von L.A. wandte sich nach dem Wiederauffinden der Hefte zunächst an ihn.


c) 2011 DC

Derweil diskutieren die Mitglieder der "Collectors Society" eifrig die näheren Umstände. So wundert man sich z.B. darüber, wieso der Dieb neben den beiden wertvollsten US- Comic Books der Welt -"Action" 1 & "Detective" 27 - auch ein relativ belang- bzw. wertloses Heftchen wie "Marvel Mystery" 71 mitgehen lies.

Die Supie- & Batman-Erstauftritte hingen in Cage's Villa in speziell alarmgesicherten Bilderrahmen an der Wand (offensichtlich ähnlich, wie der liebenswerte Nerd "Sheldon" in der Serie "The Big Bang Theory" seine kostbaren DC- "Silver Age" -Comics über'm Bett hängen hat...)

Die Fahndung-"Fotos" der Polizei von Los Angeles nach Cage's "ACTION" und "DETECTIVE" gibt es HIER und HIER zu bestaunen.


Nic Cage war Besucher der San Diego Comic Con,
sowohl als Sammler, wie auch (Foto) um seine
Comic-Verfilmung des "Ghost Rider" vorzustellen.

pic c) 2011 SDCC

Ob Nicolas Cage seine wertvollen Sammlerstücke wird zurückerhalten können ist noch nicht sicher, da der Gute finanzielle Probleme hat (und er das damals von der Versicherung gezahlte Geld für den erlittenen Verlust der Hefte natürlich längst anderweitig ausgegeben hat).

Der Diebstahl der Herzstücke seiner Comic Book-Sammlung frustrierte Cage damals derart, das er begann seine Comic- Sammlung aufzulösen und über renomierte Auktionshäuser versilbern lies.

(Just zu dieser Zeit ehelichte er auch Lisa Marie Presley, was damals unter Comic-Sammlern zu wochenlangen Diskussionen und Spott führte, ob "sie" womöglich Schuld dran sei, das Cage seinem liebsten Hobby entsagte... - nach dem Motto "Comic Books & Ehe- Frauen passen nicht zusammen".)

* * * * * *

Wer sie noch nicht kennen sollte: Die frühen 30er und 40er Jahre -Erstauftritte von Superman & Batman findet man z.B. in den Sammelband-Reihen "Superman Chronicles" bzw. "Batman Chronicles", in denen -in Erscheinungsreihenfolge- die frühen Stories der beiden Heroen komplett und in Farbe nachgedruckt werden. (Bei uns erhältlich als US-Import!)

du denkst du kennst ALLET an Comics und dann kommt ein Titel wie…


Pirate Penguin vs. Ninja Chicken (Book 1)
Troublems with Frenemies. So what is this book about? It's about a Pirate Penguin named Pirate Penguin and a Ninja Chicken who isn't (ninjas are too sneaky to let you know their real names. Hint: It isn't Harold.) They are the bestest of friends and also the worstest of enemies all at the same time (just like in real life! Only more cartoony of course.) 
I think you'll like this book, there are about a bajillion jokes inside, and it's filled with action, adventure and arguments. Sometimes the stories are really teeny, about stuff like ice cream or origami, and sometimes the story gets really epic-tastic, filled with spaceships and giant monsters and evil koalas and stuff (just like real life!).
 Plus, being about pirates, there are at least 17 swordfights (that's the rule with pirates). You'll just have to go ahead and read it to see if you like it, I've run out of back cover room to convince you how awesome it is anyway. (How awesome? SO AWESOME!) -- a 96-page full color hardcover graphic novel, 6.5" x 8.5" (topshelfcomix)
Ab Juni bei uns für 9,95 Euro zu haben! 

Archie Babies Graphic Novel

Na…da freut ihr euch doch bestimmt, eine Archie Babies Graphic Novel!
Bevor ihr gleich anfangt rumzumosern: Mike Kunkel arbeitet an dem Band mit, das Teil kann also nicht schlecht werden.

Archie Babies will be written by Mike Kunkel, who wrote and drew Billy Batson and the Magic of Shazam! for the DC Comics’ DC Kids line. Art Mawhinney is the artist for the project and has worked for DC, Marvel, and Nickelodeon. The book will be distributed by Random House.(Daemonsbooks)

Montag, 11. April 2011

Fünf-Sekunden-Teaser fürs Finale

c)2011 DC / WB / CW

neues Graphic Novel Futter

Ivy HC
Preis 19,95 Euro

Ivy, a teenager from a small town longs to leave and pursue her dream of becoming a painter. But life isn’t easy when you never know the right thing to say. After beginning a long-distance relationship with a kindred spirit, Ivy gets a glimpse of freedom too good to pass up. Only while trying to escape her troubles does she start to understand that while she can leave home, she can’t run away from herself.(Oni Press)
Zu einem Preview geht es ->HIER<-


Pascal Girard - Reunion TP
Preis 18,95 Euro

Reunion is a semi-autobiographical book that recounts the events of the summer of 2009, when Pascal Girard received an invitation to attend his ten-year high school reunion. Initially dismissing the idea of attending, he quickly changes his mind when he receives an email from Lucie Coté, the girl he had a huge crush on in high school. She tells Pascal that she will be at the reunion and wonders if he would like to accompany her. 
Pascal becomes flustered with joy, except two problems remain: he must keep his almost uncontrollable infatuation a secret from his girlfriend, Julie, and he must do something about his weight. At 252 pounds, he frets that his weight will put him in the “loser” category among his former classmates, but most of all, he must do something to impress Lucie. 
He decides on a drastic plan of action: he takes up jogging every day until he reaches his goal of shedding fifty pounds. Three months pass as Pascal dutifully jogs and fantasizes about meeting Lucie, until finally he reaches his weight goal on the eve of the reunion. The now-slender Pascal arrives at the big event, full of fervent anticipation. 
However, one by one, his fantasies of moving into the “winner” category become cruelly deflated with each conversation he has with his former classmates. (Drawn and Quarterly)
Zu einem Preview geht es ->HIER<- 


GB Tran - Vietnamerica: A Family's Journey HC
Preis 26,95 Euro

GB Tran is a young Vietnamese American artist who grew up distant from (and largely indifferent to) his family’s history. Born and raised in South Carolina as a son of immigrants, he knew that his parents had fled Vietnam during the fall of Saigon. But even as they struggled to adapt to life in America, they preferred to forget the past—and to focus on their children’s future. 
It was only in his late twenties that GB began to learn their extraordinary story. When his last surviving grandparents die within months of each other, GB visits Vietnam for the first time and begins to learn the tragic history of his family, and of the homeland they left behind. 
In this family saga played out in the shadow of history, GB uncovers the root of his father’s remoteness and why his mother had remained in an often fractious marriage; why his grandfather had abandoned his own family to fight for the Viet Cong; why his grandmother had had an affair with a French soldier. 
GB learns that his parents had taken harrowing flight from Saigon during the final hours of the war not because they thought America was better but because they were afraid of what would happen if they stayed. They entered America—a foreign land they couldn’t even imagine—where family connections dissolved and shared history was lost within a span of a single generation.
In telling his family’s story, GB finds his own place in this saga of hardship and heroism. Vietnamerica is a visually stunning portrait of survival, escape, and reinvention—and of the gift of the American immigrants’ dream, passed on to their children. Vietnamerica is an unforgettable story of family revelation and reconnection—and a new graphic-memoir classic. (Villard Books / Random House)

Kein Preview aber dafür ein Filmchen:

Schon Bald Abgeschlossen: Die US- "DMZ" Reihe



DMZ, Vol. 09: M.I.A.

Written by BRIAN WOOD; Art by RICCARDO BURCHIELLI; Cover by JP LEON
After the shattering events of HEARTS AND MINDS, M.I.A. takes Matty to a remote and desolate section of the city. Self-exile forces him to take a good, hard look at himself and his conduct since he entered the DMZ, and he doesn't like what he's seeing. His discovery presents him with an opportunity that he's tempted to take, but is the price too high? This volume collects DMZ #50-54 and includes a pinup gallery with art by Jim Lee, Dave Gibbons, Eduardo Risso and others.
DC / VERTIGO, 128 pgs., color, TP, € 13,95
Available Now!


* * * * * * * *

DMZ, Vol. 10: COLLECTIVE PUNISHMENT

Written by BRIAN WOOD; Art ANDREA MUTTI, NATHAN FOX, DANIJEL ZEZELJ and DAVID LAPHAM; Cover by BRIAN WOOD
In this collection of tales from DMZ #55-59, citizens and soldiers – new characters and old – weather the storm of a brutal "shock and awe" bombing campaign on the DMZ.
Included is a story concerning the enigmatic Wilson, the self-professed protector of Chinatown and confidant to series star Matty Roth who has always said he'd own the DMZ in the end. Now, with the U.S. poised to steamroll its way into the city, it's do-or-die time for the old man. In another tale, Matty lends his Liberty News secure phone line to DMZ citizens to reach out to loved ones outside the city – a direct violation of his contract. Is this the beginning of a new, compassionate Matty looking to atone? Or are more cynical motives at play?
DC / VERTIGO, 128 pgs., Color, TP, € 13,95
Available May 6, 2011

* * * * * * * *
Nach derzeitiger Planung des Autoren wird die DMZ Comic Book ("Heftchen")-Reihe ca. mit Ausgabe 70 abgeschlossen sein; d.h. maximal ein bis zwei weitere TPs (Tradepaperbacks) -Vol. 11 bzw. 12- wären dann noch möglich!

* * *
DMZ- Autor Brian Wood ist übrigens als nächster Autor der "Supergirl" - Comic Book Reihe im Gespräch (nachdem sein VERTIGO / "Sweet Tooth" Kollege Jeff Lemire bereits sehr erfolgreich -und "Eisner Award"-nominert!- die Abenteuer von "Superboy" schildert.)


Die bisher erschienenen US- Sammelbände von DMZ (aber auch anderen VERTIGO- Serien!) halten wir für Euch im UNFUG bereit!

Brian Wood / Ryan Kelly: DMZ # 08 No Future. Reise ans Ende einer Manhattaner Nacht


Der achte Band der bittersten, weil lebensnahsten Dystopie der letzten Jahre ist erschienen, die Reise ans Ende der Nacht schreitet voran.

Immer tiefer tauchen wir ein in die schwärzesten Unterwelten der Politik.

Reizentzug und Gehirnwäsche, Indoktrination, Sektenbildung im Namen der Rache. Der aktuelle Band übertrifft selbst die bislang wenig zartfühlenden Vorgängerbände.

Aber bevor ich mich zur aktuellen Storyline äußere, will ich noch kurz auf das umfangreiche Bonusmaterial eingehen., welches mit 32 Seiten fast einen Fünftel des Comicumfangs abdeckt.

Neben einer brillant erzählten gehalten Kurzstory von Riccardo Burchielli, dem eigentlichen Stammzeichners der Serie, finden wir dort (unter anderem) eine grafisch sehr eigenständige Geschichte von Fábio Moon und einige Coverartgrossartigkeiten von Hochbegnadeten wie Jim Lee, Lee Bermejo vor.

Und auch zwei Giganten des (gesellschaftskritischen) Comics geben sich ihr Stelldichein - namentlich Eduardo Risso (100 Bullets), Dave Gibbons (Watchmen).

Zum aktuellen Sammelband - der Titel ist Programm, hier existiert keine Zukunft, keine Hoffnung, denn es wird dunkel in Manhattan, dunkler als jemals zuvor.

In einer dreiteiligen Storyline wird im Rückblick erklärt was einen Mann dazu treibt sich im regnerischen Downtown als Suicidebomber zu opfern. Woods erzählerisches Gespür führt uns ein in eine völlig entstellte Gefühlswelt, in die Sphäre eines stillen, kalten Hasses.

Meines Erachtens wächst die Serie nach zwei eher schwächelnden Sammelbände nun über sich hinaus. Galt das Hauptaugenmerk des letzten Teil noch dem orthodoxen politischen Machtspiel, steht in diesem Teil ein perfider Totenkult im Fokus.

Ein Kult, der sich zerstörter, traumatisierter Männern bedient, die man durch konsequenten Sinnesentzug und Manipulation zu tickenden Zeitbomben heranreifen lässt.

Selten habe ich einen auswegsloseren Weg eines Protagonisten mitverfolgt, der Attentäter durchlebt ein sich ständig verschärfendes Traumata, welches durch konsequente Konfrontation mit den Leiden vertieft und forciert wird. Am Ende scheint der Tod der einzige Ausweg zu sein, heraus aus der Hölle der psychomanipulativen Zugriffe.

Auch hier entwirft Wood ein mögliches Szenario der neuen Kriegsführung und dies praktiziert er mit einer solchen traumwandlerischen Wirklichkeitsnähe, dass sich wieder einmal Unbehagen und Ekel einstellt.

Kann man etwas besseres über einen Comic mit Botschaft sagen? Ich denke nein - Flaneurempfehlung wegen erzählerischem Mut, politischer Sensibilität und dramaturgischer Grandezza. Käuflich erwerbbar in beiden Filialen für 14,95 Euro