Freitag, 17. August 2018

Marvel feiert seinen "80." mit acht Sammelbänden !

DECADES, Vol. 2


Dank des Wunders der "alternativen Fakten Nummerierungen" feiert Marvel Comics demnächst bereits seinen 80. -!- Geburtstag (zur Erinnerung: "offiziell" gilt die Veröffentlichung von "Fantastic Four" # 1 im August 1961 als die Geburtsstunde der Marvel Comics; 1986 feierte man dort daher monatelang das "25th anniversary"!).

Sei's drum, die ständigen um- und neu- nummerierungen (inklusiver Veränderungen des Seriennamens usw.) ist man als Leser und/oder Sammler der Marvel ja seit Jahrzehnten leider gewohnt (...und Sammlerfreundlich ist das wahrhaftig nicht!).

Erstauftritt des "Sub-Mariner" (1939, "Timely")

Ab Januar 2019 wird Marvel Entertainment insgesamt acht umfangreiche Sammelbände (Softcover, "trade paperbacks") anläßlich des "80." Geburtstages veröffentlichen.


Die Titel der ersten vier Bände hat Marvel in seinem Pressetext bekannt gegeben:


Vol. 1: Decades: Marvel in the ‘40s – The Human Torch vs. the Sub-Mariner 
Vol. 2: Decades: Marvel in the ’50s – Captain America Strikes! 
Vol. 3: Decades: Marvel in the ‘60s – Spider-Man Meets the Marvel Universe 
Vol. 4: Decades: Marvel in the ‘70s -- Legion of Monsters 

 erste Wiederbelebungsversuch von "Captain America" (50er; Timely/Atlas")


Lt. Verlagsankündigung wird jeder Band Nachdrucke klassischer Geschichten der jeweiligen Ära enthalten (d.h. Vol. 1 und 2 enthalten Material der Marvel-Vorgänger- Verlage "Timely" bzw. "Atlas"; echtes "Marvel" - Material kommt dann ab Band 3 zum Zuge).

Zusätzlich soll jeder Band einen Text zur Entwicklung des Marvel Universums im Laufe der Jahrzehnte beinhalten.

Die Titel der Bände 5 bis 8 wird Marvel Entertainment zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben (ebenso wie Seitenumfang und Preis der Bände)!

Die Bände werden nach Erscheinen auch bei uns im Unfug erhältlich sein.
 
1986: Marvel feiert seinen 25. Geburtstag (gerechnet ab FF #1, Aug. 1961)


Dark Horse verliert nun auch die BUFFY Comic- Lizenz!

 

Nach zwei Jahrzehnten kontinuierlicher Veröffentlichungen verliert Dark Horse Comics seine Lizenz, Comics basierend auf der populären "Buffy the Vampire Slayer" Fernsehserie zu publizieren.

 Die derzeit laufende, vierteilige Mini-Serie,  "Buffy the Vampire Slayer Season 12: The Reckoning" wird im September zum Abschluß gebracht.

"Dark Horse's license for Buffy the Vampire Slayer is coming to an end," so ein Sprecher von  Dark Horse gegenüber ICv2. "We're proud of the world we helped to expand and are grateful to Joss Whedon and the creative teams for their incredible work on the series."

Erste Anzeichen dafür, das Dark Horse nach und nach die Lizenzen an seinen auf  Properties der "20th Century Fox" basierenden Comics an den Klein-Verlag BOOM! Studios verlieren könnte, gab es bereits vor einiger Zeit; so erscheinen bereits seit vergangenem Jahr die Comics basierend auf Joss Whedon’s Firefly statt -wie bisher- bei Dark Horse künftig (ab November) bei Boom! Studios.

Ebenso sind inzwischen die Rechte an "Serenity" für Dark Horse verloren.

2017 verkündete die (damals noch unabhängige) Twentieth Century Fox Film ein "strategisches Investment" in den Comic-Verlag  BOOM! Studios, d.h. der CentFox kaufte sich in diesem Verlag ein.

 

Seit kurzem gehört die CentFox und deren Properties (wie etwa "Aliens", "Predator", "M*A*S*H", Buffy, "Planet Of The Apes", aber auch die Film-Rechte an den Marvel-Characters "Fantastic Four", "X-Men" und deren Umfeld usw.) aber dem Disney Konzern, der sich das traditionsreiche Studio (gegründet in den 30er Jahren) ebenso einverleibt hat wie zuvor schon Firmen wie Pixar, Lucasfilm, Marvel etc.


Daher durchaus möglich, das all diese auf CentFox-Properties basierenden Comics früher oder später sowieso bei Disney's hauseigenem Comic-Verlag Marvel landen werden... (wobei sich Marvel bisher als ziemlich unfähig / erfolglos erwiesen hat, aus vielen dieser KIno- & TV- Franchises erfolgreiche kindgerechte -!- ("all-ages") Comic-Serien zu kreieren!  Aus diesem Grunde lizensierte der Disney Konzern inzwischen sogenannte "all-ages" Comic-Versionen von "Star Wars" -und demnächst auch den Marvel-Superhelden!!- an den Comic-Verlag IDW. ("Star Wars" -Serien für junge Leser/Innen laufen dort bereits seit einiger Zeit; die Marvel-Superhelden starten bei IDW im Herbst.)


Als letzten Comic basierend auf einem "Fox property" will Dark Horse zum Jahresende einen one-shot zu Joss Whedon’s "Dr. Horrible" publizieren...
Disney läßt die (monetären) Muskeln spielen...

Fortsetzung(en) dann irgendwann bei Boom! bzw. Marvel?

Dienstag, 7. August 2018

ab Mittwoch: die Rückkehr der "Fantastischen Vier" in FANTASTIC FOUR # 1



FANTASTIC FOUR # 1

(W) Dan Slott (A) Skottie Young, Simone Bianchi, Sara Pichelli (CA) Esad Ribic

FOUREVER Part One

BECAUSE YOU DEMANDED IT – 
THE WORLD’S GREATEST COMIC MAGAZINE IS BACK!

Since the end of SECRET WARS, there’s been a gap in the Marvel Universe. A void no other team can fill. And it’s time for the world to move on. But can it? A life-changing decision by the Thing! A momentous declaration by the Human Torch! A clarion call-to-arms that summons Doctor Doom! And a signal in the sky that heralds the return of hope to the Marvel Universe! All this, and Alicia Masters adopts kittens! So cute! Plus, the Impossible Man!

AND BONUS STORIES ILLUSTRATED BY SIMONE BIANCHI AND SKOTTIE YOUNG!
IF YOU READ ONLY ONE MARVEL COMIC THIS MONTH, THIS IS THE ONE!

Rated T In Shops: Aug 08, 2018
SRP: $5.99




Ab Mittwoch bei uns erhältlich!


 mit "Fantastic Four" # 1 (November 1961)  wird aus 
Timely (bzw. Atlas)  "Marvel Comics"!

History Lesson:

...mit diesem Team (bzw. Serie) startete im Jahre 1961 das, was wir heute als "Marvel Comics" kennen.

Timely Comics (direkter Vorgänger von Marvel) dümpelte gegen Ende der 50er Jahre mit seinem Comic-Programm vor sich hin. Die patriotischen Helden (wie etwa "Captain America"), die noch in den 40er Jahren (zu Zeiten des 2. Weltkriegs) erfolgreich waren, verkauften sich nicht mehr. Timely stellte seine Serien komplett auf die Genres Western, Horror und SF um.

Selbst Stan Lee (der zu der Zeit noch unter seinem echten Namen -Stanley Lieber- für Timely arbeitete) trug sich mit dem Gedanken, das Comic Book Business zu verlassen!


Ab 1956 fing Timely -Konkurrent "National Comics" (alias DC) an, sehr erfolgreich seine alten Super-Helden zu reaktivieren... modernisierte Versionen von Helden wie dem "Flash", der "Green Lantern" aber auch ganz neue Figuren (wie den "Martian Manhunter" oder das "Atom") bevölkerten plötzlich die DC Serien...




Martin Goodman, Chef von Timely Comics, ging zu jener Zeit regelmäßig gemeinsam Golf spielen mit jemanden (da nennen verschiedene Quellen leider auch unterschiedliche Namen) aus der DC - Chefetage bzw. mit jemanden aus deren Vertrieb.

1960 schwärmte dieser gegenüber Goodman, was für ein toller Verkaufserfolg doch die neue "Justice League Of America"-Serie sei (eine modernisierte Version des ersten Helden-Teams überhaupt, der "Justice Society Of America", von DC einst zwischen 1940 und 1951 publiziert). Zu diesem Zeitpunkt erschienen die ersten drei "JLoA"- Abenteuer noch innerhalb von einer von DCs Anthogie-Serien ("The Brave & The Bold").


Goodman beauftragte daraufhin seinen Redakteur / Autoren Stanley Lieber ebenfalls ein Team von Super-Helden zu kreieren um sich an den "JLoA"-Erfolg dranhängen zu können...

Stanley arbeite bei der Konstruktion seines Teams mit einem neuen Ansatz. Seine Super-Helden sollten sich "menschlicher" benehmen als die Helden der Konkurrenz. Daher sollte auch das "Soap Opera" -Element in den Geschichten nicht zu kurz kommen...


Für die Mitglieder des Teams der "Fantastic Four" ließ er sich von klassischen Super-Helden-Comics inspirieren.

So ist "Johnny Storm" (alias "Human Torch") eine moderne Version des heldenhaften Androiden  -!- der in den 40er Jahren beim Marvel-Vorläufer "Atlas/Timely" eine eigene Heft-Reihe hatte.  "Reed Richards" (alias "Mr. Fantastic") scheint wie eine seriöse Variante des humorvollen Gummimenschen "Plastic Man" (aus den Comics der Verlage Quality bzw. DC),  "Ben Grimm" (alias "The Thing" dagegen scheint die Reminiszenz an die zahlreichen Monster-Kurzgeschichten des Timely/Marvel Verlags zu sein; "Sue Storm" (alias "Invisible Girl") schließlich gibt dem Team den (aus heutiger Sicht leider etwas altbacken wirkenden) femininen Touch.



Optisch erinnern die Figuren - besonders in den frühesten Geschichten, als das Team noch in Zivil- Kleidung statt in Kostümen agierte - ein wenig an DCs "Challengers Of The Unknown". Die "Challengers" traten ab Mitte der 50er Jahre bei ihren Abenteuern und Expeditionen immer wieder gegen Aliens, Monster und Bösewichter an...

Und beide Teams wurden von Jack "King" Kirby optisch gestaltet! Vergleicht man die frühen Abenteuer beider Teams fallen einem gewisse Ähnlichkeiten sofort auf.

Stan Lee zur Entwicklung des FF -Teams:
"Johnny was the easiest. I'd make him a typical teenager, impatient, hot-blooded and overly impetuous. He likes girls and sport cars as much, and maybe more, than fighting the bad guys....

As for Sue, I did'nt want her to be the typical girl who's always in danger, always having to be rescued by the hero. I wanted Sue to be an intgral part of the team with equal power, courage and grit..."


Als im August 1961 "Fantastic Four" # 1 (mit vordatiertem Coverdate "November 1961") an den amerikanischen Kiosken in den Verkauf ging, entwickelte sich das Heft sofort zum Hit, sprach die Serie doch durch ihre klug durchkalkulierte Mischung sowohl Fans von Super-Heroes-, Monsters- aber auch Soap Opera Comics an.

Zeitgleich mit dem Erscheinen der "FF" gab sich der Verlag den schmissiger klingenden Namen  "Marvel Comics" (auch als Homage an Timelys Anthology Comic Book gleichen Namens aus den 40er Jahren) und begann weitere innovative Helden ("Ant-Man", "Thor", "Hulk", "Spider-Man") zu veröffentlichen, die z.T. völlig neu konzipiert waren, z.T. aber auch "nur" überarbeitete Versionen älterer Figuren waren (gern auch unter Mithilfe von Vorlagen konkurrierender Verlage).

Innerhalb kürzester Zeit wurde die Zahl der Horror-, SF- und Western- Comics zurückgefahren und diese Serien durch Super-Heroes ersetzt. Mit Beginn der 70er Jahre war "Marvel Comics" dann endgültig zum Platzhirsch an den US- Kiosken geworden...




 Mini-Cover-Gallery:
Die frühen Start-Ausgaben des 
"eindrucksvollsten 
Superhelden-Teams der Welt" 
in Deutschland

 Erst-Auftritt in Deutschland im  Marvel Anthologie-Titel 
"HIT Comics" # 2 (bsv, Sept. 1966)
*
Erstes "eigenes" Heft 
(mit eigener, recht eigenwilliger  Nummerierung) 
 als "Die Fantastischen Vier" # 223 (bsv, ca. 1970)
 
Neu-Start: erstmals chronologisch (aber
leider mit einigen Auslassungen) ...
"Die Fantastischen Vier" # 1 (Williams, Jan. 1974)

 Oft völlig unchronologisch / durcheinander: Fortführung bei Condor 
als Album- und TB (Taschenbuch)- Reihe (1979/80)
...danach ging's dann bei Marvel-Deutschland & Panini weiter

Lesetipps:

Über ein Dutzend -!- key-issues der "Fantastic Four"  (aus dem Zeitraum 1961 bis in die 2000er Jahre) gibt es derzeit als mega-preiswerte $1 Nachdrucke innerhalb von Marvel's "True Believers" reprint-Heft-Reihe!

Ideal zum anlesen, neu- oder wieder-entdecken...

Da sind Erst-Auftritte dabei ("Doctor Doom", "Silver Surfer", "Galactus"), große Ereignisse (etwa die Hochzeit von Reed & Sue, ein brutaler Kampf zwischen "Hulk" & "Thing") oder auch eins der besten Hefte aus der "What If?" - Reihe...



 
  

EPIC COLLECTION
Paperback-Reihe

Die Bände der "Marvel Epic Collection" sind extrem fette Tradepaperbacks (Sammelbände im Softcoverformat) die in einzelnen Reihen jeweils einer klassischen Marvel- Figur bzw. Serie gewidmet sind.

In den Bänden werden nicht nur die Hefte der betreffenden Serie nachgedruckt, sondern auch wichtige "Crossover"-Ausgaben zu anderen Marvel-Serien (so enthalten z.B. die ersten "Epic Collections" von Figuren wie "Hulk" oder "Silver Surfers" auch viele ihrer Gast-Auftritte die diese in anderen Marvel-Heft-Reihen hatten! ...und alles in Lese-Reihenfolge!)

Jede der bisher veröffentlichten "Epic Collections" hat einen Umfang von etwa  450 bis 500+ Seiten, was ca. 20 Standard-Heftchen entspricht (plus / minus das eine oder andere umfangreiche Annual o.ä.).

Die in früheren Jahren publizierten "kompletten Sammlungen" waren entweder preiswert (aber dafür auf billigem Papier und nur in schwarz/weiß gedruckt ("Essentials") ) oder extrem kostspielig, da in kleineren Auflagen, auf Kunstdruckpapier in Farbe im Hardcoverformat veröffentlicht ("Masterworks", die i.d.R. immer nur ca. zehn Heftchen nachdruckten).



Die "Epic Collections" beschreiten da einen guten Mittelweg: Mit einem Coverpreis von ca. $40 preislich in der Mitte liegend (zwischen den alten "Essentials" und "Masterworks"), bieten sie dem Leser inhaltlich manchmal sogar ein klein wenig mehr Inhalt als die  "Masterworks" (nicht nur die im Vergleich doppelte Menge nachgedruckter Hefte, sondern z.B. Bonus-Seiten mit reprints von Sketch-Art, verworfene Cover-Motive u.a. m. was selbst in den teuren Hardcovers nicht zum Abdruck kam!).

Marvel veröffentlicht die Bände der verschiedenen "Epic Collection" - Reihen nicht in chronologischer Folge. Eine Übersicht aktuell verfügbarer Bände gibt es auf den inneren Umschlag- Seiten einer jeden neuen "Collection"; Hilfreich ist aber auch z.B. diese Übersicht HIER!



Jüngst veröffentlichte Marvel Vol. 3 aus der "Fantastic Four" Epic Collection Reihe (wodurch nun, mit Vol. 1 und 2, die ersten 51 Ausgaben der FF -inklusive Annuals u.ä.- ) in diesem Format vorliegen.

Werbeanzeige aus "Amazing Spider-Man" # 3 (1963)

080818 - welcome back to THE SANDMAN UNIVERSE


zwei (von insgesamt acht) Cover - Motiven





(W) Si Spurrier, Nalo Hopkinson, Kat Howard, Dan Watters (A) Bilquis Evely, Dominike “Domo” Stanton, Tom Fowler, Max Fiumara, Sebastian Fiumara (CA) Jae Lee

From the mind of New York Times #1 bestselling author Neil Gaiman comes a new world filled with dreams, nightmares and wonderful characters living together in a shared universe for a new story unlike anything we’ve ever seen before.

A rift between worlds has opened, revealing a space beyond the Dreaming. Meanwhile, a book from Lucien’s library is discovered by a group of children in the waking world where it should not exist. Lucien calls for Matthew the Raven to seek out their master, Daniel, Lord of Dreams.

As Matthew flies across the Waking World and others, he finds a young boy named Timothy Hunter who, in his dreams, has become the world’s most powerful magician-but in his nightmares he is the world’s greatest villain. A new House has appeared in the realm of the Dreaming: the House of Whispers, with its proprietor, a fortune-teller called Erzulie. And elsewhere, Lucifer has fallen again, only this time he might be trapped in a Hell of his own design.

Spiraling out of this special issue will be four all-new series set in the Sandman Universe. 

It all starts here!
In Shops: Aug 08, 2018
SRP: $4.99
  
Mehr Hintergrund-Infos zu den "Sandman Universe" - Serien gibt es HIER!
ein kurzer Video zur Gedächtnisauffrischung und für Neueinsteiger
(zum Ende des Clips spoilers für "Dark Nights Metal" # 1,
aber den sollte inzwischen eigentlich jeder DC Fan gelesen haben, oder?)
Daniel ist zwar ein VERTIGO Character, aber seine Wurzeln 
liegen tatsächlich bei einigen von DCs klassischsten Super-Helden...



"The Sandman Universe" 
oneshot ist ab Mittwoch
im UNFUG erhältlich 
(mit allen Variant Cover- Motiven)!


Freitag, 3. August 2018

UPDATE: In Memoriam STEVE DITKO - "Spider-Man" Co-Creator wird in den DC Comics geehrt / Marvel veröffentlicht mega- memorial



...in dieser Woche erinnert DC Entertainment in vielen seiner Heft-Serien mit dieser Doppel-Splashpage an den jüngst verstorbenen, großen Steve Ditko (der den meisten Comic-Lesern heutzutage wohl als Co-Creator, Zeichner und Plotter des "Amazing Spider-Man" alias "Die Spinne" bekannt sein dürfte) .

(die Abbildungen zeigen von links nach rechts folgende von Ditko für DC und Charlton Comics in den 60er und 70er Jahren kreierte Helden: Hawk & Dove, Shade - The Changing Man, Blue Beetle, The Creeper und The Question)

UPDATE (08.08.2018):

... ausgewählte Marvel- Hefte, die in dieser Woche ausgeliefert wurden (z.B. "Fantasic Four" # 1) werden mit zwei aufeinanderfolgenden Doppelseiten -!- eröffnet, die einen Nachruf auf Steve Ditko darstellen.

Marvel nutzte hierzu eine klassische "Doctor Strange" splashpage sowie (auf der folgenden Doppelseite) die berühmte fünfseitige Eröffnungs-Sequenz (in diesem memorial nur verkleinert wiedergegeben) aus "Amazing Spider-Man" # 33 (dt. in "Die Spinne" # 34 ).

Ergänzt wird das Ganze durch kurze Texte von CCO Joe Quesada, EIC C.B. Cebulski sowie dem derzeitigen "Spider-Man"  Group Editor Nick Lowe.


erste (von zwei) Doppelseiten in den Marvels dieser Woche

Donnerstag, 2. August 2018

"Würg!" - (US - ) MAD magazine # 3 ist da!

Alfred E. Neumann im Kreise von Prominenten, Rassisten und Sexisten:
im Uhrzeigersinn: Donald "grab them by the pussy" Trump,
"Planet Of The Apes" - Fan Roseanne Barr,
sowie die Frauen-Versteher 
Harvey Weinstein & Bill Cosby

MAD magazine # 3 ist ab sofort bei uns erhältlich!

Mittwoch, 1. August 2018

Interlude: ein wenig sommerliche Musike (mit ernstem Hintergrund) ...


 

nähere Hintergründe zum Video findet ihr  HIER!
("Tele 5 kehrt YouTube den Rücken")

 

HERAKLES von Edouard Cour - Ein französischer Künstler schildert die Abenteuer des griechischen Helden als US - Graphic Novel







HERAKLES (Hardcover)  BOOK 1 (of 3)

Text, Artwork, Kolorierung von: Edouard Cour

...der Band bietet eine erfrischend moderne (und doch auch im besten Sinne "klassisch" wirkende) Nacherzählung des Mythos um den griechischen Halb-Gott "Herakles", den Sohn des Zeus. In Frankreich wurde diese dreiteilige Graphic Novel Reihe beim Verlag Akileos zwischen 2012 und 2015 veröffentlicht.

Die englischsprachige Ausgabe von Volume 1 ist kürzlich bei LION FORGE  erschienen.

Der 160 Seiten starke Band ist bei uns als US-Import erhältlich, und besticht nicht nur durch sein unkonventionelles Artwork - das Buch selbst ist auch mit viel Liebe zum Detail gemacht (leicht goldenes Präge-Cover; spezielle Buch-Bindung usw...).

Bereitete mir nicht nur sehr großes Lese-Vergnügen sondern sieht auch recht "edel" im heimischen Bücher- bzw. Comic-Regal aus!

Unbedingt 'mal reinschauen (besser noch: kaufen, lesen, Spaß damit haben)...









"Marvel Rising: Ms. Marvel / Squirrel Girl" # 1 wird eingestampft...


Squirrel Girl & Ms. Marvel treffen die Disney CEOs

Folgende e-mail unseres US- & UK- Vertriebs wollen wir Euch nicht vorenthalten:



"Due to a printing error, Marvel Comics’ Marvel Rising: Ms. Marvel / Squirrel Girl # 1 (Reg./Vars.: JUN180888 / JUN180889 / JUN180890) — scheduled in stores on August 1 — shipped with a page missing...

...All accounts that ordered the book will be credited. Marvel is working toward getting a corrected printing to retailers with product in stores August 15, and regrets any inconvenience created by the error...."

Wir haben daher den Fehldruck des Heftes (mit fehlender Seite) aus dem Verkauf genommen. Fans von "Ms.Marvel" und / oder "Squirrel Girl" können die korrigierte Version dann voraussichtlich ab 15. August bei uns erwerben.

(...schon erstaunlich, das Marvel  in diesem Fall überhaupt eine Neuauflage druckt und anbietet; schließlich gab es bereits Fälle, in denen sie nicht mal Fehldrucke teurer Hardcover durch Neu-Auflagen ersetzten... Stattdessen durften sich Leser/Käufer dann die fehlenden bzw. verdruckten Seiten als pdf von der Marvel homepage herunterladen um den Ausdruck dann dem verdruckten Buch beizulegen. Kundenservice geht anders...)