Donnerstag, 30. September 2010

Bacardi öffnet Fenster

Ob das ein Votum für einen Comic-Nachtschalter sein sollte, bleibt wohl das kleine Geheimnis des Bacardiflaschenschützen, der uns sehr viel Ärger beschert hatte!
Wir sind auf jeden Fall für ein Nachtflugverbot für Getränkeflaschen!


Street Art? Mitte-Aktionskunst? Übler Nerv - auf jeden Fall!




Grober Unfug hat 'nen Vogel!





...und es ist ein Spatz!

»Zeit Online«-Interview mit Ulli Lust

Die österreichische Comiczeichnerin erklärt, warum sie sich nicht für Superhelden interessiert, wie ein Comic entsteht und welche dramaturgischen Möglichkeiten das Genre bietet:

Mittwoch, 29. September 2010

Takehiko Inoue bei der Arbeit

Eine anregende TV-Dokumentation des japanischen NHK über den Vagabond-Zeichner/Autor Takehiko Inoue (mit englischen Untertiteln):

A very inspirational show that focuses on work ethic, career development and pursuing one's dream. The show follows an individual who is at the top of their industry and briefly delves into why this person is successful and how they got to where they are.



Teil 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Dienstag, 28. September 2010

neue Clips vom »Mediacontainer« auf Youtube

Comics wie einen Film lesen - Jacques Tardi - Geschichte und Krimi



Comics und Blogs - Comiczeichnerin Laurel Michaut



Wahnsinns-Kunst - Die Besessenheit ist Inspiration genug

Samstag, 25. September 2010

WALKING DEAD "satt" im aktuellen "Comic Heroes" Magazin!


Das britische Magazin über Comics "COMIC HEROES" hat in seiner aktuellen (3.) Ausgabe wieder Super-Extra-Beilagen:

Ein exklusives 3-teiliges WALKING DEAD Ansteck-Button Set (nirgends sonst separat erhältlich!); ein beidseitig bedrucktes DIN-A1 Poster zu J.M. Straczynki's "Wonder Woman" und "Superman"; ein exklusives Comic-Book...


Außerdem findet man in dem fetten Karton-Umschlag ("Wundertüte") natürlich noch das wie immer hochinformative großformatige ca. 130 seitige Magazin (kompl. vierfarbig; Hochglanzdruck). Das Mag kommt aus dem Hause der "SFX", dem m.M.n. besten Science Fiction- TV-/Film-/Buch- etc. Magazin am Markt.


Daran sollte sich das amerikanische"Wizard"-Magazin 'mal ein Beispiel nehmen:

Statt monatlich seitenweise Preis-Indexe und Eigenwerbung (wie die "zauberhafte" Konkurrenz) bietet "COMIC HEROES" alle drei Monate tatsächlich handfeste (z.T. auch exklusive) News und Interviews, Character-Histories, Lese-Tipps (Graphic Novels, Sammelbände, "Floppies" / Einzel-Heftchen) und vieles, vieles mehr.

Den meißten Raum im aktuellen Magazin nehmen die ausführliche Berichterstattung zu WALKING DEAD (Comic + TV-Show), ein mega-interessantes Interview mit Autor GRANT MORRISON ("Final Crisis", "Return Of Bruce Wayne", "Multiversity") sowie ein Abriß über die Historie von Marvels diversen Rächer-Teams (THE AVENGERS) ein.

COMIC HEROES # 3 ist seit vergangener Woche für € 11,95 als UK-Import bei uns im UNFUG erhältlich! Gaaaanz wenige Rest-Exemplare der ## 1 + 2 sind auch (noch) erhältlich!
Die vorangestellte "Test-Ausgabe" (noch als "Special-Edition" der SFX erschienen) ist ebenfalls zu bekommen...

alle Abb. c) 2010 SFX / Future Publishing UK

SMALLVILLE Season 10: "Superman arrives"!

...in der 10.Season: Superman in Action!



US- Season 10 Start "Smallville": JETZT!

Im deutschen Fernsehen "nach Art des Hauses" gekürzt, zerschnippelt und auf wechselnden (unterirdischen) Sendeplätzen vermutlich erst Ende 2011 auf "RTL II" (...von wegen "RTL II macht einfach Spaß" -würg!-).

Fans der Serie gucken bereits seit Jahren regelmäßig auf "alternativen" Wegen oder warten auf die US- DVD- bzw. BluRay- Boxen (soeben aktuell in USA erschienen: Season 9 als BluRay- und DVD- Box).

Die "LOS ANGELES TIMES" hat zum Start der 10. SMALLVILLE Staffel ein ausführliches Interview mit Hauptdarsteller, Regisseur und Co-Produzent (in Personalunion) Tom Welling!

Tom Welling
c) 2010 WB, The CW, DC Entertainment

HUMAN TARGET ab Montag-Abend im deutschen Fernsehen!

Ab Montag, 27. September 2010, ca. 21:10h auf ProSieben in deutscher Erstausstrahlung:

Die HUMAN TARGET TV-Serie, die lose auf der von Autor Peter Milligan verfaßten DC- & VERTIGO- Comic-Serie basiert!

Geschaffen wurde die titelgebende Figur aber bereits zu Beginn der 70er Jahre von Autor Len Wein und Zeichner Dick Giordano; damals noch in Form von 8- bis 12-seitigen Kurzgeschichten, die als Füllmaterial in Superman's ACTION COMICS erschienen. (einige dieser Stories fanden damals sogar den Weg in Ehapa's deutschsprachige DC Publikationen, wie etwa "Superman / Batman"!).



ProSieben plant die komplette 1st season auszustrahlen; die "Origin"-Story der Hauptfigur "Christopher Chance" werden wir im Staffel-Finale zu sehen bekommen.

Hauptdarsteller Mark Valley war übrigens bis in die 90er Jahre hinein ein echter US- G.I., und damals auch im (noch) abgeteilten West-Berlin stationiert, bevor er dann ab Mitte der 90er auf Schauspieler umsattelte (z.B. in Soaps, "Boston Legal" usw.)



In den USA startete soeben die 2nd season (dummerweise auf einem neuen Sendeplatz, so das sich in Amiland jetzt leider 2 DC- Verfilmungen in Serie gegenseitig Konkurrenz machen: "Smallville" (in seiner 10. Season) und "HT" (2. Season)

Erstaunlicherweise hat der deutsche DC- Lizenz- Inhaber "Panini" bisher nicht einen einzigen der exzellenten HUMAN TARGET Sammelbände auf deutsch veröffentlicht...


Ihr könnt aber im UNFUG die US- Tradepaperbacks der "Menschlichen Zielscheibe" erwerben (US- Comics lesen sich im Original eh' besser!); hier daher meine 2 Lese-Tipps für diejenigen unter Euch, die sich bezüglich menschlicher Zielscheiben, Agenten, Femme Fatales und Auftragskiller weiterbilden wollen:

von Peter Milligan, Javier Pulido, Tim Bradstreet u.a.
ca. 200 Seiten, farbiges TP (Tradepaperback); DC / VERTIGO; € 13,95
Inhalt: preiswerter Nachdruck der verlagsvergriffenen Vertigo- "OGN" (Original Graphic Novel) "Human Target: Final Cut" sowie der 4-teiligen Vertigo Mini-Serie "Human Target".

von Peter Milligan, Javier Pulido u.a.
ca. 130 Seiten; farbiges TP; DC / VERTIGO; € 9,95
Inhalt: Reprint der ersten Storyline aus der regulären VERTIGO "Human Target" Heft-Serie (## 1 - 5)


...zu bemerken ist, das sich TV-Adaption und Comic-Vorlage (wie so oft) in einigen Punkten unterscheiden:

Ist Hauptfigur "Christopher Chance" im Comic mehr Einzelgänger, so hat er in der Fernseh-Fassung einige Mitarbeiter. Der Comic- Chance arbeit sehr viel mit Verkleidung / Maske- & Make-Up-Effekten; der TV- Chance legt dagegen mehr Wert auf rasante Action-Sequenzen.

In den USA gab's zwischenzeitlich auch eine, vom Erfinder der Figur getextete Heft- Mini-Serie, die in der Kontinuität der TV-Serie angesiedelt ist. Der Sammelband dieses 6-teilers erscheint dieser Tage (diesmal nicht als "Vertigo" sondern als "DC"-Titel!) und wird dann ebenfalls bei uns im UNFUG erhältlich sein!


Alan Moore's DODGEM LOGIC # 5 and more...


...für unsere ALAN MOORE -Enthusiasten und -Komplettisten verkünde ich die frohe Botschaft, das die aktuelle Ausgabe # 5 des britischen DODGEM LOGIC magazines bei uns erhältlich ist.

Cover-Design und Aufmachung sind diesmal offensichtlich (ausgerechnet) an's "Vanity Fair" angelehnt... mehr zum Inhalt der aktuellen Ausgabe findet ihr auf der offiziellen website!


Kurzzeitig leider vergriffen, aber ab sofort wieder bei uns zu erwerben:
Die Ausgaben # 1 + 2 von DODGEM LOGIC (die # 2 kommt mit drei vers. "Burlesque"-Covers sowie der die Sinne erregenden Comic-Book Beilage "ASTOUNDING WEIRD PENISES", getextet und gezeichnet vom Master himself, Alan Moore!)


...und ebenfalls weiterhin bei uns zu bekommen: die Ausgaben # 3 + 4 von "DL".



Sonntag, 19. September 2010

Didi & Stulle 9: Im Auftrag der Kanzlerin


Der neueste Streich von Fil soll am 7. Oktober bei uns eintreffen:

Didi & Stulle 9: Im Auftrag der Kanzlerin

48 Seiten, farbig, 29 x 21 cm, Softcover
Zitty Verlag
7,00 Euro

Am Vorabend (6.10.) gibt es eine Release-Party im Heimathafen Neukölln ab 20 Uhr.

MOLLY NORRIS is no more: She has disappeared from the face of this earth...


Die »Everybody Draw Muhammed Day«-Cartoonistin MOLLY NORRIS aus Seattle ist auf Rat des FBI untergetaucht.


Pakistan, Mai 2010 / ©Keystone





-> mehr dazu in einigen deutschsprachigen Zeitungen:
tagesspiegel.de | bazonline.ch

und vielen amerikanischen...

Freitag, 17. September 2010

Fachchinesisch: ein Comic erklärt »Creative Commons«

Ein schönes Comic über Creative Commons hat der brasilianische Künstler @nerdson erstellt. Er stellte es in portugiesischer Sprache online, aber unter der Creative Commons - Namensnennungs-Lizenz und die Rohdateien in freien Formate dazu. Wir fanden, dass eine deutschsprachige Version her muss. In weniger als einer Stunde war diese fertig und sie steht jetzt wie das Original unter der CC-BY Lizenz und kann gerne weiterkopiert und weiterentwickelt werden.

»Die Übersetzung steht wie das Original unter der CC-BY-Lizenz.«

Donnerstag, 16. September 2010

Connichi 2010 • Kassel • Cosplay • »no comment«

Bald kommt Prison Pit Vol. 2 !!!!!!!!

Mit Freude erwarten wir den neuen Band Prison Pit #2 von Johnny Ryan.


Bestellnr.15927
Ryan, Johnny
Prison Pit Vol. 02 TP
Fantagraphics
isbn: 9781606993835

Um die Wartezeit zu verkürzen gibts hier bei Mischka NYC "schreckliche" Comic Original Art und kleine Zeichnungen von J. Ryan. 
Wahnsinn! 

Mittwoch, 15. September 2010

Hubert & Kerascoët: Fräulein Rühr-mich-nicht-an [Reprodukt] ... Hinreissende Milieustudien im Pariser Rotlicht

Die Berliner von Reprodukt bewiesen schon mehrfach, dass sie einer leise und spannend erzählten Geschichte immer den Vorzug gegenüber einem effektüberladenen Szenario einräumen und daher überrascht es auch nicht wirklich, dass der Geniestreich aus den Federn von Hubert & Kerascoët unter dem Titel Fräulein Rühr-mich-nicht-an, dort seine deutsche Verlagsheimat fand.

Hubert lieferte das Szenario, welches in den 1930ern in Paris angesiedelt ist und das Künstlerduo (Marie Pommepuy und Sébastien Cosset) welche unter dem gemeinsamen non de plume Kerascoët veröffentlichen liefert seine unverwechselbaren Zeichnungen ab, welche bereits bei Jenseits (Reprodukt) überzeugten und verstörten.

Und auch beim neuen Titel wird nicht mit Brutalität und Grauen gegeizt, ein sadistischer Frauenmörder versetzt Paris in Angst und Schrecken, seine zerstückelten Opfer werden immer wieder an den Ufern der Seine entdeckt, wohingegen der Täter unentdeckt bleibt. Und mitten in diesen Totentanz platzen die beiden Schwestern Agathe und Blanche hinein, Arbeitsmigrantinnen aus der Provinz, welche in der großen Stadt hoffen als Zimmermädchen glücklich zu werden.

Die lebenshungrige Agathe wirft sich mit Hingaben in die Arme der Stadt und geniesst sinnlich jeden einzelnen Moment ihres Aufenthalts, während ihre Schwester krank vor Angst allnächtlich in der regenfeuchten Dachkammer auf ihre Rückkehr wartet. Und dann geschieht das Unglück, Agathe wird ermordet, niemand will der hysterischen jungen Dame vom Land glauben, die Akten sprechen von Selbstmord statt von Mord und Blanche muss sich selbst helfen, will sie ihrem Rachegelübde gerecht werden.

Und so strandet diese Unberührte bei ihrer Recherche nach den Mördern ihrer Schwester im Rotlichtmilieu und wird schnell als die neuste Attraktion eines Pariser Edelbordells stadtbekannt, wo sie vor den Anfeindungen ihrer Kolleginnen und den übergriffigen Avanchen der Luden und ihrer soziopathischen Helfern nicht lange verschont bleibt. Einzig die schwarze Madame-Monsieur Joséphine und die puppengleiche Annette bieten ihr Schutz in der feindlichen Umwelt.

Die Zeichnungen erscheinen auf den ersten Blick witzig, fast schon lieblich, aber auch sie können die Gewalt des Milieus nicht überdecken. Den beiden Zeichnern und dem begabten Szenaristen ist es zu verdanken, dass wir hier die stimmige Überkreuzung eines spöttischen Sittengemäldes mit einer packenden Kriminalgeschichte vorfinden, die zu überzeugen und zu gefallen weiss, denn keine der Figuren wirkt aufgesetzt, alle Charaktere, selbst in den Nebenrollen sind stimmig und glaubwürdig.


Ein besonderer Moment war für mich die Aussparung eines Panels im zweiten Teil, hier gerät Blanche in eine extreme Situation, welche ihr Leben gefährdet. Anstelle einer Darstellung ihrer Gegenwehr liefern Kerascoët aber nur ein weisses Quadrat, welches den Leser eigenständig weiter denken lässt. Diese Form der suggestiven Bildsteuerung macht deutlich, welche Meister ihres Faches hier am Werk sind. Es bleibt aber nicht bei diesem kurzen Moment der exzessiven Gewalt, denn die Lösung des Mordes an Agathe gestaltet sich als ein erschreckender Ritt in das Dunkel der Pariser Nacht und in die Perversion der Mächtigen, waren doch alle Opfer sogenannte "kleine Leute".

Der politische Subtext, der von Hubert eingeflochten wird ist fast unübersehbar, aber er drängt sich niemals auf - glücklicherweise, denn so bleibt ein raffiniertes Stück Comickunst mit viel Bildwitz und Einfühlungsvermögen zurück, welches Lust auf den dritten Band macht, welchen Reprodukt bereits für Dezember 2010 angekündigt. Bleibt abzuwarten, wann der bereits in Frankreich vorliegende vierte Teil seinen Weg in unsere Regale findet. Ich muss sagen, mir wird es schwer fallen zu warten, denn mich überzeugt diese Serie bislang so sehr, dass ich ohne Murren eine Flaneurempfehlung gebe.

Leseproben zu Band #01 und #02 findet ihr hier. Käuflich erwerbbar sind diese Schätze aus Farbe, Tinte, Tusche und Text in beiden Filialen für 12, 00 Euro pro Stück.

Dienstag, 14. September 2010

Soeben eingetroffen: Tintin Kalender 2011




Wandkalender 2011 
ISBN: 9782874242045 
30 x 30 cm, Ringbindung 
€ 14,95





Agenda 2011 
ISBN: 9782874242038 
15 x 21 cm, Ringbindung 
148 S. 
€ 15,95 


Sonntag, 12. September 2010

Murakami in Versailles

Am kommenden Dienstag (14.9.) öffnet die neue Ausstellung des japanischen Künstlers Takashi Murakami ihre Pforten im Schloss Versailles mit vollbusigen Plastikfiguren im Manga-Stil. Das stört nicht wenige Touristen, die bei der Besichtigung des Schlosses ausschließlich ein Stück Geschichte kennen lernen wollen: Mehrere tausend haben bislang die Petition gegen die Ausstellung unterschrieben.

Murakami selbst sieht es gelassen und hat den Schlossmuseums-Leiter auf seiner Seite: "Wir haben die Pflicht, das Kulturerbe des Schlosses für das zeitgenössische Schaffen zu öffnen".

Eine Protestaktion mit eigenen Kunstwerken der Teilnehmer vor dem Schloss ist geplant...



Fotos: © Florian Kleinefenn / Takashi Murakami/Kaikai Kiki Co., Ltd. /
Château de Versailles / Salon de l'Abondance


Update 14. September:

Die ersten aktuellen Fotos von BFLV auf Flicker




Update 20. September:

... dekorative Debilität / neopoppiger Glitzerkitsch im Plastiklook / eine Kunstkirmes des Zeitgeists / triviale Massenkost: ein wirklich wütender Verriss der Murakami-Show im Art Kunstmagazin!

Freitag, 10. September 2010

Hurra! Endlich da!


Jubel-jubel-freu-freu!
500 neue Seiten von Meister Tom für lächerliche € 10,-

Donnerstag, 9. September 2010

Crazy Kalender-Werbe-Clip aus Japan!

Kein Wunder, dass diese Titel auch bei unseren Kunden so gefragt sind :-))


-> mehr davon gibt's bei Try-X

gerade in Japan entdeckt: Original Studio Ghibli - Terminkalender für 2011

These Studio Ghibli approved personal schedule diaries are pure gold for Ghibli fans, with their beautiful anime illustrations and characters inside.

The back covers have a pen-holding loop. Made of a sturdy canvas material.

There are year, month, and week views, as well as address entry and lined and unlined note sections.

As you may know, Mr. Hayao Miyazaki approves all products personally, and a lot of love has gone into this outstanding books.


-> mehr Infos auf unserer Japan-Import-Kalender-Seite

Stéphane Heuet - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Combray, Band #1 [Knesebeck] Ein Mammutwerk in Bild und Text.

À la recherche du temps perdu ist einer der unbestrittenen Klassiker der französischen Literatur und noch heute häufen sich die romanistischen Forschungspublikationen, welche sich an diesem Mammutwerk abarbeiten, an diesem literarischen Epos, welches die Literaturschreibung grundlegend verändert hat.

Es stellt sich nun die berechtigte Frage, wie ein Konvolut, bestehend aus mehr als 5000 Seiten in eine Comicform überführt werden kann. Stéphane Heuet arbeitet an der Verwirklichung dieser irrwitzigen Idee. Er versucht seit fast 14 Jahren die atmosphärischen Details dieses literarischen Universums in Zeichnungen umzusetzen, somit hat er (je nach Zählweise) die Entstehungszeit des Originals bereits überboten.

Er verbindet hierbei meisterlich den einzigartigen Erzählstil Prousts mit seinen offenen, assoziativen und imaginativen Bildfolgen. Das Resultat ist ein farbenprächtiges Dekor des Fin de siècle, welches die komplexen, dichten und brillanten Beschreibungsszenarien des zwangsweise bettlägerigen Autors kongenial wiedergibt.

Die Gesamtheit der Erinnerungsarbeit, welche Proust leistete, formvollendet abzubilden und umzusetzen ist eine wahrliche Mammutaufgabe, welche Heuet jedoch mit Bravour besteht, seine Kürzungen sind sorgfältig, dramaturgisch nachvollziehbar und vor allem stimmig. Auch wenn der vorliegende erste Teil mit seinen 72 Seiten nur ein knapper Einstieg in das Werk sein kann, bleibt mir nichts anderes übrig als beeindruckt zu sein.

Ich hoffe, dass Knesebeck die Folgeteile zeitnah veröffentlicht, denn vielleicht wird der inzwischen etwas angestaubte Klassiker durch diese Neubearbeitung neue Anhänger finden, die sich die Zeit nehmen, trotz aller Hetze des Alltags und trotz der Diktatur der Unmittelbarkeit wieder einmal einen Blick in das geschriebene Original zu werfen und möglicherweise wird auch der Ein oder Andere, der ansonsten gerne mal sein Näschen rümpft, wenn es um Comics geht nun endlich feststellen, dass nichts, aber auch garnichts vor einer Vereinnahmung durch diese hochpotente und inkludierende Kunstform sicher ist :D.

Ihr findet den ersten Teil dieses ehrgeizigen Comicepos in beiden Filialen für 19,95 Euro.

Mittwoch, 8. September 2010

Eric Corbeyran / Richard Horne - Die Verwandlung [Knesebeck] Ein Literaturklassiker im neuen Gewand.

Knesebeck geht in die Offensive gleich zwei Literaturadaptionen durch Comickünstler werden im aktuellen Programm veröffentlicht. Es ist natürlich erfreulich, dass klassische Verlage sich auch um die lange so verfemte Kunstform bemühen und mit Knesebeck, einem ausgewiesenen Kunstbuchverlag hat man einen mehr als souveränen Partner für das Erschliessen neuer Kundenkreise gefunden.

Der heute zu besprechenden Comic ist wahrscheinlich das populärste Werk dieses düsteren Prager Genies namens Franz Kafka. Seine weltbekannte Erzählung Die Verwandlung - ist inzwischen auch berechtigterweise Teil des literarischen Kanons.

Die Herangehensweise des Duos Corbeyran (Zeichnungen / Tusche) & Horne (Storyboard / Zeichnungen) ist dem Werkcharakter angemessen, ihre melancholische, verwischte Colouration und die düstere Farbpalette bringen die verstörende Atmosphäre der Vorlage zum Ausdruck. Die zugrunde liegende Geschichte blieb fast unberührt und so kann der Originaltext in Kombination mit der suggestiven Bildsprache einen äußerst eigenständigen Sog entwickeln.

Gregor Samsa, diese weltbekannte Figur muss sich in einer ihm feindlich gesinnten Welt zurecht finden, natürlich erleichtert seine plötzliche, nächtliche Verwandlung in einen riesigen Käfer dieses Vorhaben nicht. Vieles ist über den Sinn dieser Transformation geschrieben worden, von Szenarien der Entfremdung wurde gesprochen, von Persönlichkeitsabspaltungen und neurotischen Ausnahmesitiuationen - welcher Deutung man auch folgen kann, fest steht, anhand dieser Medienkombination wird ein erfrischender Neuzugang zu dieser allbekannten Geschichte offenbar.

Jeder, der durch Kafkas Poesie berührt wird sollte sich auch mal an diesem Comic versuchen & bitte erspart uns allen die leidige Diskussion um die Anerkennungsdiskurse dieser Kunstform. Lest lieber einen illustrierten Klassiker der anderen Art - Kostenpunkt 19,95 Euro, in beiden Filialen.

Infiziert mit dunklen Emotionen: Moto Hagio - »A Drunken Dream and Other Stories«

Als die Leute bei Fantagraphics beschlossen haben ihre Pfoten in den Manga-Pool zu stecken, wollten sie nicht herumpfuschen sondern griffen gleich zu einem Meisterwerk einer der einflußreichsten Mangaka: Moto Hagio - A Drunken Dream and Other Stories ist nicht die Retrospektive eines gealterten Zeichen-Stars sonden präsentiert Moto Hagios lebendiges Schaffen der vergangenen vier Jahrzehnte, das sich bis heute als relevant offenbart: Hagios Geschichten sind infiziert mit dunklen Emotionen - Sehnsucht, Eifersucht, Reue - klar erkennbar, und oft unbequem beim Lesen.
Eva Volin -> weiter bei Fantagraphics

Von 1970 ("Bianca") bis 2007 ("The Willow Tree") spannen sich die dazwischenliegenden Geschichten: "Iguana Girl", "The Child Who Comes Home", "Autumn Journey", "Girl on Porch With Puppy", "Hanshin: Half-God", "Angel Mimic", "Marié, Ten Years Later".

Moto Hagio - A Drunken Dream and Other Stories

Fantagraphics
Hardcover
ISBN 978-1-60699-377-4 / 9781606993774 / 1-60699-377-1 / 1606993771
22,95 Euro



mehr zu -> Moto Hagio

Neuauflage Henry & Glenn


Ein versprochener Post an ALLE die uns mit ihren Fragen am Telefon genervt haben...
Die Neuauflage von Henry und Glenn ist nun endlich da! Bis jetzt erst mal nur in der Filiale Weinmeisterstr. aber ab Mitte nächster Woche auch in Kreuzberg erhältlich.
ACHTUNG! Wir reservieren dieses Heft NICHT!
Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Mark Ryden Snow Yak Show nun vorrätig

Das neue Mark Ryden Buch ist gestern angekommen, muss ich mehr sagen...?

Dienstag, 7. September 2010

Jason - Werewolves Of Montpellier [Fantagraphics] - Liebe, spontaner Fellwuchs und Reisszähne.

Jason ist einer meiner heimlichen Helden, ein völlig unaufgeregter, zurückgenommener Erzähler, dessen lakonischen, fast schon bis zur Stilisierung reduzierten Zeichnungen den Charme seiner Geschichten nochmals verstärken.

Und nachdem in den letzten Wochen hier viel über bedingt lebendige Kreaturen wie Vampire und Zombies zu lesen war, dachte ich es wäre mal wieder an der Zeit die transformativen Monster in den Vordergrund zu rücken, die einmal monatlich befellten Werwölfe.

Und wer eignet sich besser für die Untersuchung dieser Kreaturengattung als der König der Wortkargen? Und Jason wäre sich selbst untreu, wenn die Story nicht eine völlig unerwartete Drift nehmen würde.

Sein aktueller 48-Seiter wechselt wild zwischen einer glaubwürdigen Anatomie von Einsamkeit und Entfremdung hin zu der bezaubenden, warmherzigen Beschreibung einer Zuneigung bzw. einer Liebe, die eigentlich nicht sein sollte/dürfte bis hin zu den phantastischen Elementen der Geschichte, bei denen organisierte Werwölfe scheinbar etwas völlig bodenständiges sind und nicht wirklich überraschen - Jason wird der nächste Prinz von Lakonia - wetten?

Wie üblich geizt er auch hier mit Worten und lässt lieber Mimiken, Stimmungen und Situationen für sich sprechen. Sicherlich kein Autor für die schleimhautbetäubende Käuferschicht, aber alle anderen, in der Entschleunigung & Reduktion Erfahrenen, wird diese wunderschöne Liebesgeschichte berühren - versprochen! Und auch wenn dass jetzt entsetzlich klingt, diese Liebe ist käuflich - für knapp 12 Euro in beiden Filialen.

Sonntag, 5. September 2010

Ayroles / Maiorana / Leprévost - "D" #01 - Lord Faureston [Splitter] - Bitte rettet ein Genre vor der totalen Verkitschung!

Der gegenwärtige Hype ist ja das Spiel mit den Untoten, egal ob nun die sprachdefekten Hinterherwackelzombies oder ihre nahen Verwandten, die aristokratischen Blutsauger, Vitalitätsbeeinträchtigung scheint ein großartiges Verkaufsargument zu sein.

So überrascht es jetzt auch nicht wirklich, dass der Splitter Verlag, seit Jahren publizistische Speerspitze des frankobelgischen Fantasycomics in Deutschland, auch einen Teil des gewaltigen Kuchens abknabbern haben möchte, welcher durch den schier verwirrenden Großhype rund um die Vampirgeschichten von Stephenie Meyer entstand. Im Gegensatz zu der lieblichen, pastelltönigen und nicht selten problematischen Moraldichtung Meyers geht es bei "D" aber durchaus ruppiger, subversiver und ja - unterhaltsamer zu.

Bereits das Setting in den gehobenen gesellschaftlichen Kreisen des viktorianischen Englands spielt raffiniert mit der stereotypen Erwartungshaltung an einen Vampircomic. Vampire sind distinguiert, zeigen Noblesse und natürlich sind sie auch Paradebeispiele der Sublimationsleistung - ihre gebändigte Sinnlichkeit ist nicht Zeichen ihrer Manneskraft, sondern das Ergebnis einer Jahrhunderte langen Anpassungsleistung an die menschliche Umgebung.

Vampire sind, ganz anders als ihre eher impulsiven und instinktgesteuerten Mitspieler im untoten Lager - die Zombies, mit einer hohen manipulativen Begabung beseelt, sie spielen & täuschen, tricksen und taktieren. Womöglich ein Grund, weshalb sie sich im intrigenträchtigen, adeligen Umfeld so wohl fühlen. Und auch bei diesem Comic, welcher vom Team Ayroles / Maiorana angefertigt wurde, die bereits mit der teils bitterbösen, teils knuffigen Märchenparodie Garulfo eine wieder erkennbare Visitenkarte hinterließen, lebt der Vampir von den Wünschen der Menschen.

Die Gier nach ewiger Jugend, Unsterblichkeit, nie verblassender Schönheit, Macht und der Schwerkraft trotzendem Pogewebe führt immer wieder wohlhabende Damen der Upper Class in die Arme des Dandys Lord Faureston.

Wir werden Zeuge, wie behaglich sich der Dandyvampir auf den Bällen & Empfängen eingerichtet hat, erkennen, dass seine Strategien erfolgreich sind, dass er immer Herr des Spiels ist - bis er beginnt seine Jagdinstinkte auf Miss Catherine Lacombe zu lenken. Denn diese Dame ist wiederum auch dem resoluten, hemdsärmeligen (und nicht adeligen) Forscher Richard Drake aufgefallen, welcher um ihre Gunst buhlt. Wir erleben hier also auch einen kleinen Konflikt zwischen aufstrebendem Bürgertum und Adel, zwischen althergebrachter Etikette und neuer Selbstverständlichkeit & natürlich wäre diese ganze doppelbödige Erzählweise ohne den parodierenden Spott von Ayroles Texten weniger unterhaltsam.

Und weil ein Sammelsurium absurder Figuren immer verzückender ist, wird dem knurrigen, nüchternen Forscher mit Mister Jones noch ein obskurer und vampirgläubiger Bankangestellter zur Seite gestellt, der ihn von der Existenz der Kreaturen der Nacht überzeugen will. Dieses ungleiche Paar versucht nun das Leben von Miss Lacombe zu retten, welche immer wieder durch subtiles Becircen und Umgarnen auf die Seite des kultivierten Beaus gezogen wird - aber ist dieser Lord tatsächlich was er vorgibt zu sein oder versteckt er hinter Etikette, Stil und Haltung niederere, blutigere Motive? Findet es heraus.

Kurz gesagt - "D" ist eine charmant erzählte Gesellschaftskomödie mit viel Wortwitz und noch mehr Blut - und einige hundert blutrote Rosen sind auch involviert. Und ja der vorliegende Comic ist auch ein augenzwinkerndes Kommentar zum gegenwärtigen Hype, der dem Genre sämtlich Roh- und Bösartigkeit entzogen hat & schon daher mehr als nur ein Tipp - also wer ein Antidot zu den romantischen Kitschphantasien braucht, ihr findet es in beiden Filialen für 13,80 Euro (HC). Band #02 & #03 sind bereits in Vorbereitung.

Ergänzend muss ich sagen, die Damen & Herren der PR-Abteilung von Splitter verstehen ihr Handwerk: Anbei noch ein wirklich schöner Trailer zum Comic, auch wenn mir die musikalische Untermalung etwas zu pathetisch geraten ist, komme ich nicht drum herum dieses Video als gelungen zu bezeichnen. Wollen wir hoffen, dass dieser barocke Titel ein paar Lücken in die Armeen der Freunde der sterilen Vampirunterhaltung schlagen kann.

Freitag, 3. September 2010

japanische STUDIO GHIBLI-Import-Kalender für 2011 nun online

Seit heute sind über 400 Kalender mit Cover-Abbildungen auf unseren Netzseiten online. Hier eine Auswahl der wunderschönen und sehr gefragten Studio Ghibli-Titel:


MY NEIGHBOR TOTORO - Wall Calendar 2011

(DIN B3 / 13 Seiten)
ca. 23 Euro

Bestellnummer: CL-176




KARI-GURASHI NO ARRIETTY Calendar 2011

(DIN B3 / 13 Seiten)
ca. 23 Euro

Bestellnummer: CL-177






STUDIO GHIBLI Calendar 2011

(DIN A2 / 30 Seiten)
ca. 33 Euro

Bestellnummer: CL-178




TOTORO NO GO GO CART Calendar 2011

(10x18 cm / 16 Seiten)
ca. 27 Euro

Bestellnummer: CL-281

A superb and rare item from Studio Ghibli, this is a 3D desktop calendar that features all the great characters from their world-famous My Neighbor Totoro (Tonari no Totoro) rendered in beautiful pre-painted resin. This years version is a Go Go Cart rendition with Totoro driving a cart made out of a tree. Very detailed, this is a treasure for Totoro fans by Studio Ghibli. You can use this great desktop calendar as a very special picture frame when the calendar pages are finished.




TOTORO NO HAPPA NO KANBAN / Sign Board Calendar 2011

(6x16 cm / 19 Seiten)
ca. 21 Euro

Bestellnummer: CL-282

A superb and rare item from Studio Ghibli, this is a 3D desktop calendar that features all the great characters from their world-famous My Neighbor Totoro (Tonari no Totoro) rendered in beautiful pre-painted resin. This years version is a "Sign Board" Totoro holding up a sign made out of a large leaf. Very detailed, this is a treasure for Totoro fans by Studio Ghibli.






Kiki's Delivery Service / JIJI'S WORLD Calendar 2011

(12x16 cm / 13 Seiten)
ca. 21 Euro

Bestellnummer: CL-283



Bitte beachten: Bei einigen Titeln enden die Vorbestellfristen schon Mitte September, danach sind diese Titel nur noch mit erheblichem Aufpreis nachbestellbar. Und hier noch eine kleine Auswahl weiterer Titel:



ONE PIECE Calendar 2011

(DIN A2 / 7 Seiten)
ca. 21 Euro

Bestellnummer: CL-175




DRAGON BALL KAI Calendar 2011

(DIN A2 / 7 Seiten)
ca. 21 Euro

Bestellnummer: CL-183




NARUTO Shippuden (A) Calendar 2011

(DIN A2 / 7 Seiten)
ca. 23 Euro

Bestellnummer: CL-199




BLEACH(A) Calendar 2011

(DIN A2 / 7 Seiten)
ca. 23 Euro

Bestellnummer: CL-201




PIXIV Calendar 2011

(DIN A2 / 7 Seiten)
ca. 27 Euro

Bestellnummer: CL-221


-> zum kompletten Japan-Import-Kalender-Angebot