Mittwoch, 30. Juli 2014

SIN CITY - A DAME TO KILL FOR - neuer Trailer (extra für empfindsame Ami- Zuschauer "bearbeitet")

Start (ohne dieses Motiv): 22.08.14

Wie berichtet, verbot die "MPAA"  die Benutzung des SIN CITY 2 - Werbeplakats, das  Eva Green/"Ava" zeigt, weil es "unzüchtig sei". (köstlich hierzu der Kommentar der Schauspielerin im Interview: "ich versteh' das Problem nicht, auf dem Poster sind ja nicht 'mal meine Titten zu sehen." Sprachs und die USA fielen kollektiv in Ohnmacht... Näheres dazu HIER!)

Der zum Disney-Konzern gehörende Sender "ABC" verweigerte nun die Ausstrahlung eines neuen Trailers für SIN CITY - A DAME TO KILL FOR, und zwar ebenfalls wegen Eva Greens Darstellung bzw. Kleidung...

ABC beklagte sich gegenüber der Filmfirma "Dimension Films" wohl darüber, das Green "nackt" auf den Zuschauer wirke wenn sie im Film-Clip nur mit einem dünnen Nachthemd bekleidet sei...

Gipfel der Prüderie und Zensur:

Der Sender bestand darauf, die betreffenden Szenen vor der Ausstrahlung herausschneiden zu lassen... Dimension Films war damit einverstanden.

Hier nun der actionreiche, für "ABC"/Disney- Zuschauer bearbeitete, Trailer in dem "Ava" auf magische Weise nicht mehr in Reizwäsche o.ä. zu sehen ist....

"God bless America"


...ausnahmsweise 'mal eine Comic-Verfilmung OHNE Super-Helden und NICHT von "Marvel"! 


jede gottverdammte SIN CITY-Story gibt's in diesem 5-Kilo-Wälzer!
 

Montag, 28. Juli 2014

...und erneut verstirbt ein Character aus THE SIMPSONS! Homer? Krusty? Comic Book Guy? Marge?...


Auf der Comic-Con in San Diego stellte FOX - tv in einem Mini-Clip den Start der nächsten Season von THE SIMPSONS vor.

In der Folge "Clown in the Dumps" wird am 28. 09. wieder einmal eine populäre Figur aus den "Simpsons" in's Cartoon-Gras beissen.  Showrunner Al Jean äußerte, das die betroffene Figur, mit der Stimme eines/r  Emmy Gewinners/in, während der Episode versterben wird.

Einige der veröffentlichten Hinweise deuten auf "Krusty" den Clown hin, aber der aktuelle Clip (s.u.) zeigt Homer im "Todeskampf". Auf ProSieben vermutlich -wie üblich- mit einem Jahr Verspätung im Programm...


...und hier noch der Auftritt von Homer Simpson auf der "SDCC 2014" in Form eines Hologramms. (Ähnlich war schon Schauspieler Liam Neeson im Neuaufguss der Musical-Fassung von "War Of The Worlds"  zu sehen; wenn man das live "vor Ort" im Saal sieht, ist das so überzeugend... man glaubt tatsächlich, der Betreffende wäre "in echt" auf der Bühne!)


Erinnerung an die Signierstunde mit ©Tom am 1. August

Nicht verpassen:




In der Zossener Strasse 33 in Kreuzberg signiert am Freitag, den 1.8. um 16 Uhr der emsige ©Tom!

Fotos von der Signierstunde am Samstag, 26.7. 2014 mit Michael Vogt, Bela Sobottke und Bert Henning

Bei sengender Hitze erfüllten Michael Vogt, Bela Sobottke und ich am Samstag, den 26.7. unter der Markise des "Groben Unfugs" vier satte Stunden lang von 14 Uhr bis Ladenschluss Signierwünsche!
Dass wir dennoch Spass hatten, kann man der unternstehenden kleinen Diashow entnehmen.


Die Fotos hat uns netter Weise Hartmut Herold zur Verfügung gestellt.


Nach der Signierstunde schleppten wir unsere ausgedörrten Körper ins "backbord", wo ich mit "Kunstkraut" ein Konzert gab.

Sonntag, 27. Juli 2014

EISNER AWARDS 2014 - Die Gewinner...



...als große Gewinner in diesem Jahr dürfen Image Comics "Saga" und DC/Vertigo's "The Wake" gelten; beide Serien gewannen mehrere Preise. Einzige Superhelden-Serie mit Auszeichnung(en) 2014: Marvels "Hawkeye" (der allerdings schon bald ein neues Autoren/Zeichner-Team erhalten wird).

Die meisten Preise -sieben!- räumte in diesem Jahr Verlag IDW ab (bemerkenswert, wenn man bedenkt, das bis 2011 regelmäßig DC die meisten Awards einheimste, aber das war vor "The New 52"...). Qualität setzt sich eben durch.

...und erneut gewann der exzellente (und von vielen Lesern leider übersehene) Anthology-Titel "Dark Horse Presents" (Vol.2) einen Award (leider erhält die Serie jetzt einen erneuten relaunch und wird künftig nicht mehr im luxuriösen "Prestige Format" sondern nur noch als Standard- Heftchen veröffentlicht).  Aber genug geschwatzt, hier kommen...

Die Gewinner der  "Eisner Awards" 2014 :

Best Short Story
  • “Untitled,” by Gilbert Hernandez, in Love and Rockets: New Stories #6 (Fantagraphics)
Best Single Issue (or One-Shot)
          Hawkeye #11: “Pizza Is My Business,” by Matt Fraction and David Aja (Marvel)

Best Continuing Series
          Saga, by Brian K. Vaughan and Fiona Staples (Image)

Best Limited Series
Best New Series
  • Sex Criminals, by Matt Fraction and Chip Zdarsky (Image)


Best Publication for Early Readers (up to age 7)
          Itty Bitty Hellboy, by Art Baltazar and Franco (Dark Horse Comics)

Best Publication for Kids (ages 8-12)
  • The Adventures of Superhero Girl, by Faith Erin Hicks (Dark Horse Comics)
Best Publication for Teens (ages 13-17)
Best Humor Publication
Best Anthology
  • Dark Horse Presents (Vol.2), edited by Mike Richardson (Dark Horse Comics)

Best Digital/Webcomic
  • The Oatmeal by Matthew Inman, theoatmeal.com
Best Reality-Based Work
  • The Fifth Beatle: The Brian Epstein Story, by Vivek J. Tiwary, Andrew C. Robinson, and Kyle Baker (M Press/Dark Horse Comics)
Best Graphic Album—New
Best Adaptation from Another Medium
  • Richard Stark’s Parker: Slayground, by Donald Westlake, adapted by Darwyn Cooke (IDW)
Best Graphic Album—Reprint
Best Archival Collection/Project—Strips
  • Tarzan: The Complete Russ Manning Newspaper Strips, vol. 1, edited by Dean Mullaney (LOAC/IDW)
Best Archival Collection/Project—Comic Books
  • Will Eisner’s The Spirit Artist’s Edition, edited by Scott Dunbier (IDW)


Best U.S. Edition of International Material
  • Goddam This War! by Jacques Tardi and Jean-Pierre Verney (Fantagraphics)
Best U.S. Edition of International Material—Asia
  • The Mysterious Underground Men, by Osamu Tezuka (PictureBox)
Best Writer
  • Brian K. Vaughan, Saga (Image)
Best Writer/Artist
  • Jaime Hernandez, Love and Rockets New Stories #6 (Fantagraphics)
Best Penciller/Inker or Penciller/Inker Team
  • Sean Murphy, The Wake (DC / Vertigo)
Best Painter/Multimedia Artist (interior art)
  • Fiona Staples, Saga (Image)
Best Cover Artist
  • David Aja, Hawkeye (Marvel)
Best Coloring
  • Jordie Bellaire, The Manhattan Projects, Nowhere Men, Pretty Deadly, Zero (Image); The Massive (Dark Horse); Tom Strong (DC); X-Files Season 10 (IDW); Captain Marvel, Journey into Mystery (Marvel); Numbercruncher (Titan); Quantum and Woody (Valiant)
Best Lettering
  • Darwyn Cooke, Richard Stark’s Parker: Slayground (IDW)
Best Comics-Related Periodical/Journalism
Best Comics-Related Book
  • Genius, Illustrated: The Life and Art of Alex Toth, by Dean Mullaney and Bruce Canwell (LOAC / IDW)
Best Scholarly/Academic Work
  • Black Comics: Politics of Race and Representation, edited by Sheena C. Howard and Ronald L. Jackson II (Bloomsbury)
Best Publication Design
  • Genius, Illustrated: The Life and Art of Alex Toth, designed by Dean Mullaney (LOAC / IDW)
 
Alle (gedruckten) Comics, Sammelbände, "Graphic Novels", Magazine etc. sind bei uns via US- / UK- Import erhältlich (oder kurzfristig nachbestellbar)!

Da habe ich mal wieder zwei tolle „Comics“ gelesen:


„Penner“ von Christopher Burgholz




Darin schildert der Zeichner in einfachen aber eindrücklichen Bildern einige Tage im Leben des obdachlosen Walter.
Wir begleiten ihn ganz beiläufig wie er sich Essen oder eine Übernachtung organisiert, Schnaps, um es auf der Strasse auszuhalten oder einen Arzt, um seine angegriffene Bauchspeicheldrüse zu behandeln.
Bulgholzs kräftiger Zeichenstil arbeitet mit nuancierten Graustufen und dezentem rosa Schmuckfarbeneneisatz. Er abstrahiert so weit, dass die Stadtkulisse jede deutsche Grossstadt abbildet, präzisiert die Charaktere aber so stark, dass sie ein Gesicht, eine Geschichte und Würde erhalten.
An keiner Stelle ist er gefühlsduselig, trotz des Schicksals, das Walter übel mitgespielt hat.
Christopher Burgholz hat mit seinem Buch 2013 den „gramic“ award gewonnen.
Obwohl das Büchlein eine Graphic Novel sein soll und weil der Zeichenstil nicht aussieht als hätte da wieder „jemand bei Anke Feuchtenberger gelernt, wie Anke Feuchtenberger zu zeichnen“ (Zitat nach Peter Lau, Comic-Report 2014) habe ich es mit Freude gelesen und möchte es jedem ans Herz legen!
Mit 60 Seiten und einem Preis von € 14,- ist die A5-grosse Broschüre aus dem ambitionierten Berliner JaJa-Verlag ihr Geld allemal Wert, obwohl man „Penner“ zugegebener Massen schnell durchgelesen hat…
Zur Leseprobe geht es hier

Und wo wir grade beim JaJa-Verlag sind:




Ich kann mich nicht entsinnen, wann ich das letzte Mal so gelacht habe wie bei "Nettmann: Mangold"!
Das winzformatige Heftchen mit dem handgemalten (!) Cover ist jeden Cent seiner 6 Euro wert!
Zur Leseprobe geht es hier

Supporten - wie der Italiener so sagt!

Batman's GOTHAM "Movie Trailer"

...ebenfalls erstmals auf der "SDCC" präsentiert: ein weiterer Werbe-Spot für die pre-Batman -TV-Serie GOTHAM, diesmal im Stil eines Kino-Trailers (auch in diesem Trailer gibt's wieder "easter Eggs" zu entdecken ;)

 
vom Prinzip her ist das GOTHAM- Konzept  "Smallville - Noir" ;)

"Kreisch!!" - Erster Mini- Film-Clip: Batman & Superman in "Batman V Superman"!

...schnell anschauen, bevor der Clip aus dem web "verschwindet":

der erste Clip (ca. 45 Sekunden) aus "Batman V Superman", gezeigt auf der SDCC 2014:

Batman (in "Frank Miller's DKR"-ähnlicher Optik) strahlt das Bat-Signal  in den verregneten Himmel Gotham Citys und Superman an, dessen rot-glühende Augen nix Gutes verheißen für den Dunklen Ritter...


Krawall (wie in "Man Of Steel") garantiert...

hier der Auftritt von Regisseur Zack Snyder und den Darstellern der "Trinity" (Ben Affleck, Henry Cavill, Gal Gadot) auf der Con.



Warner Bros. karrte für diese Veranstaltung mehrere gigantische Leinwände in die Halle H (wohl der größte Präsentations-Saal auf der Con), die lt. Beschreibung mehrerer Anwesender einen 180 Grad- Blick bzw. "echtes Kinofeeling" ermöglichten".

Halle H auf der "SDCC 2014" (pic via "SupermanHomepage")

Update: "Im Dutzend billiger..." Künftig vier bis fünf MARVEL- Kinofilme jährlich -!- + AVENGERS 2 / ANT-MAN - Promo-Art + "Avengers 2"-Cast auf der SDCC, GUARDIANS 2 !





...und hier das Großposter (bestehend aus acht kleineren Einzel-Motiven) zu AVENGERS 2: AGE OF ULTRON. (Die acht Einzel-Motive gab's, wenn man nett fragte, am Marvel-Stand auf der "SDCC 2014".)


Marvel's Verfilmung des "ASTONISHING ANT-MAN" (in den Original Comic Book- Vorlagen immerhin eins der Gründungs-Mitglieder der "Rächer" / AVENGERS!) sind nach dem Regisseur jetzt auch noch wegen kreativer Differenzen DREI der Darsteller abhanden gekommen!

Hier das Promo-Poster, das Marvel auf der "SDCC" vorstellte:


...so nebenbei verkündeten Disney / Marvel, weitere FÜNF "feste Termine" in den kommenden Jahren mit (noch unbenannten) Marvel-Verfilmungen zu belegen, so das Kino-Zuschauer künftig im Schnitt mit etwa drei bis vier -!- Superhelden-Verfilmungen pro Jahr aus den DISNEY-Studios rechnen dürfen.

Dazu kommen im Schnitt jährlich je ein bis zwei Marvel-Verfilmungen der Studios CentFox (X-Men / Wolverine / andere Mutanten... / Fantasic Four / Silver Surfer etc.) sowie Sony Pictures (Spider-Man, Venom, Carnage & Co.).

Super-Heroes im Kino bis man kotzen muß (vorbei die Zeiten, wo man sich als Comic-Leser auf ein oder zwei gute Verfilmungen pro Jahr freuen durfte... Wer soll sich das bloß alles ansehen?!?)

DISNEY bleibt übrigens dabei ihren dritten "Captain America" -Film am gleichen Tag starten zu lassen wie WARNERs "Batman V. Superman" - am 06.05.2016

UPDATE:


möchte "Lady Thor" spielen
...auf der "SDCC 2014" präsentierte Marvel  den ca. 7000 Anwesenden die Cast und den Regisseur (Joss Whedon) von AVENGERS 2: AGE OF ULRON. Außerdem gab's einen ersten Film-Clip zu sehen, in dem die einzelnen Avengers versuchen Thors Hammer zu heben... und Ultron den Spaß unterbricht. (Eine ausführliche Beschreibung hiervon hat Branchenblatt THR! Im web ist der clip im Moment -noch- nicht zu finden... was sich wohl sekündlich ändern kann...)


Als "Thor"- Darsteller  Chris Hemsworth gefragt wurde, was er als "Thor" gerne noch spielen würde antwortete er schlagfertig:

"I would like to portray the Norse god as a woman. I don't want to speak too early but I think it could be my Oscar."


...in weiteren News kündigten Marvel/Disney an GUARDIANS OF THE GALAXY 2 am 27. 07. 2017 in die Kinos zu bringen.

Das erste Foto von Gal Godot als "Wonder Woman" in BATMAN V. SUPERMAN: DAWN OF JUSTICE !

"300" läßt grüßen...


Schauspielerin Gal Godot begleitete ihre "Batman v. Superman..."  Mitstreiter Henry Cavill (Superman) und Ben Affleck (Batman) auf das Warner Bros. Panel anläßlich der "San Diego Comic Con 2014"; dort veröffentlichte Warner das erste Foto der Darstellerin in ihrem "Wonder Woman"- Kampfdress.

Warner Bros. hat mit Gal Godot einen Drei-Filme-Vertrag abgeschlossen, von denen "Batman v. Superman: Dawn of Justice" (Start: 06.05.2016) der erste Streifen ist. Vermutlich folgen mit ihr darauf in 2017 "Justice League" und 2018 ein stand-alone "Wonder Woman" - Kinofilm.

Freitag, 25. Juli 2014

Zwei neue Batman - Fotos zu "Batman V Superman: Dawn Of Justice" !

Ben Affleck in der Kapuze des Dark Knight

 von DCs Dan Didio höchstpersönlich via twitter verbreitet:
Detail-Aufnahme von Ben Afflecks Batman-Dress
(auf der derzeit stattfindenden SDCC gibt's eine Ausstellung mit
Batman-Kostümen früherer Verfilmungen, ähnlich wie im 
vergangenen Jahr die Ausstellung der "Superman"- Kostüme)


 ...für Fans nochmal zur Erinnerung: so sah das erste "Batman" - Kostüm 
einer Verfilmung aus, aus dem gleichnamigen Serial von 1943 -!-
 

...und so stellte sich Bob Kane seinen "Batman" vor (ca. 1938/39):
ein knallroter -!- Dress mit schwarzen Überhosen, Gürtel,
"steife" Bat-Flügel sowie eine Domino-Maske... naja.
Kapuze mit "Fledermaus-Ohren", Handschuhe, ein flatterndes Cape 
(und ein generell anderes Aussehen für Bruce Wayne) 
sind dem Einfluß von Autor BILL FINGER zu verdanken, ohne 
den das Batman-Umfeld komplett anders ausgesehen hätte
(sowohl optisch wie auch inhaltlich)!

Leider darf DC bis zum heutigen Tage Bill Finger 
nicht als "Co-Creator"  von Batman (oder auch anderen Figuren 
wie Catwoman, Joker, Alfred etc.) nennen, da sich 
Bob Kane einst vertraglich zusichern ließ stets als 
"alleiniger Erfinder" des Characters genannt zu werden...

Donnerstag, 24. Juli 2014

"Detective Comics # 27 - Special Edition" - Das Batman - Geburtstagsheft von DC ist da





In dieser Woche von DC Comics in der Auslieferung:

"Detective Comics # 27 Special Edition (Batman 75 Day Comic 2014)". Hinter diesem sperrigen Titel verbirgt sich ein extra-dickes Sonderheft das auf 44 Seiten folgende "Batman"-Nachdrucke enthält:


"The Case Of The Chemical Syndicate"
aus der Feder von Autor (und Batman Co-Creator!) Bill Finger und Zeichner Bob Kane
aus "Detective Comics" (Vol. 1) # 27, Coverdate May 1939, US-Erstverkaufstag 30.04.1939

Die allererste Story um "The Bat-Man" -wie er anfangs noch hieß- und eine der meist-nachgedrucktesten DC-Stories überhaupt (z.B. in den "Batman Archives", "Batman Chronicles", "Batman: From The 30's To The 70's" und diversen Heftchen).

*


"The Case Of The Chemical Syndicate"
vom"New York Times"- Bestseller-Autoren Brad Meltzer und Zeichner Bryan Hitch
aus "Detective Comics" (Vol. 2) # 27, US- Erstverkaufstag: 08.01.2014
Eine moderne Neu-Interpretation der klassischen Story (s.o.), die eine von mehreren Kurzgeschichten aus dem Extra-fetten (und -teuren) "Detective Comics" (Vol.2) #27 war.

*

"Twenty-Seven"
von Autor Scott Snyder ("American Vampire") und Zeichner Sean Murphy ("The Wake")
ebenfalls aus "Detective Comics" (Vol. 2) # 27, US- Erstverkaufstag: 08.01.2014

*


...die vierte Geschichte im Heft ist ein Teil-Reprint (nur popelige 3 Seiten!) von
"The Case Of The Chemical Syndicate"
aus der Feder von Autor (und Batman Co-Creator) Bill Finger und Zeichner Bob Kane
aus "Detective Comics" (Vol. 1) # 27, diesesmal aber neu-arrangiert von Brad Meltzer und Designer Chipp Kidd (auf seiner website unbedingt auch 'mal in die "Gallery" gucken!).


Visuell -wie immer bei von Kidd gestalteten Büchern oder Comics- betörend, aber eben leider NUR DREI SEITEN LANG.

DC, was soll das?!?  Dazu der Hinweis, das man die komplette (fast 30 Seiten lange) Story als Erstveröffentlichung im jüngst erschienenen Jubel- Hardcover "BATMAN: A CELEBRATION OF 75 YEARS" nachlesen kann. (Ein wirklich empfehlenswerter Band in dem viele Highlights aus 75 Jahren Batman Historie nachgedruckt wurden; flankiert von einem 75 Jahre- "JOKER"- Hardcover). Beide voluminösen Bücher sind ebenfalls bei uns erhältlich...

Dieser Teil-Reprint stößt mir als Fan etwas sauer auf, weil das Heft dadurch zum Ende hin zur quasi Werbe- Broschüre für DCs Buchprogramm mutiert. Schade.



 

Dieses Sonderheft ist "for free" (d.h. die Comic-Shops die damit beliefert wurden, müssen die Exemplare bezahlen um sie gratis an Fans, Sammler und Kunden abzugeben; also vom Prinzip her ähnlich wie beim "Free Comic Book Day").

...Quitzi und meine Wenigkeit haben  uns daher folgendes überlegt:

Abonnenten der US- "Batman" - Hauptserien ("Batman, Vol.2", "Detective Comics, Vol.2" sowie dem wöchentlichen "Batman Eternal") brauchen sich keine Sorgen machen, sie finden das Detective-Special automatisch in ihrem Abo-Fach bei uns in der Torstraße!

Alle anderen Kunden erhalten -aber nur solange der begrenzte Vorrat reicht!- je ein Exemplar des "Detectice Comics # 27 - Special Edition" wenn sie an diesem Samstag (26.07.2014) ab 11 Uhr bei uns "irgendwas mit Batman kaufen"!

(Uns ist es egal ob ihr nur ein preiswertes Einzel-Heftchen oder aber ein etwas teureres Paperback, Hardcover oder gar eine Action-Figur erwerbt; wenn's mit "Batman" ist, legen wir eine "Detective #27 Special Edition"  dazu; aber eben nur solange der Vorrat reicht, und nur 1 Exemplar je Kunde!)

Dies scheint uns der fairste Weg zu sein, dafür zu sorgen, das möglichst viele Batman- Fans & -Sammler an ein Exemplar dieser "Special Edition" kommen (und nicht etwa "Sammler", die das Heft für lau abgreifen um's dann anschließend  für teuer Geld auf eBay zu verticken  ;)


Um Euch die Auswahl ein wenig zu erleichtern, haben wir unser "Themen-Schaufenster"  (rechts neben der Eingangstür) derzeit mit allerlei "BAT-Zeugs" dekoriert (Bücher, Comics, Figuren, Tassen, T-Shirts, Bade-Mäntel -!- etc.). Außerdem gibt's derzeit bei uns im US-Bereich einen kleinen BATMAN- Thementisch, mit einer Auswahl -aus unserer Sicht- lesenswerter Batman- Sammelbände und -Graphic Novels... ach ja, und Batman - back issues haben wir natürlich auch.



Dienstag, 22. Juli 2014

...feiert BATMAN wirklich seinen 75. Geburtstag?

BATMAN, 1st series, #47 - erste komplette Origin
 
DC Comics feiern in diesem Jahr den 75. Geburtstag von BATMAN, dem nach "Superman" und "The Crimson Avenger" dritten Super-Helden des DC-Verlags. In Deutschland begeht die Figur dieses Jahr dagegen erst ihren 60.!

In deutschen Landen hatte es der Flattermann anfangs schwerer sich zu etablieren (als etwa sein Kollege Superman):  1954 gab es zwei Versuche BATMAN innerhalb des damals publizierten DC- Anthology Heftes "Buntes Allerlei" einzuführen, nachdem bereits erfolgreich Superman(n) (und Superboy -hier noch als "Superjunge" bzw. "Superknabe"), Green Arrow (als "Grüner Pfeil"), Aquaman (als "Seekönig"), Tommy Tomorrow & Co. ihre Abenteuer im "Buntes Allerlei" erlebten.

Bei den zwei BATMAN-Abenteuern blieb es (auch weil die "Allerlei"- Reihe im Sommer 1954 eingestellt wurde). Während man im "Buntes Allerlei" Jahrgang 1953 mit Superman's (Golden Age-) Origin-Story einstieg verzichtete der Verlag unverständlicherweise auf BATMANs Origin-Geschichte und servierte dem Leser zwei Standard- Batman & Robin-Stories aus der US-Heft-Reihe "World's Finest Comics" ohne den Leser über die Entstehung und Motivation des Helden zu informieren...

Batman & Robins erste Auftritte in Deutschland:
in "Buntes Allerlei" # 1 / 1954 und # 11 / 1954

Der Ehapa Verlag, von 1966 bis gegen Ende der 80er Jahre Inhaber eines Großteils der deutschsprachigen DC-Lizenzen, führte BATMAN wesentlich geschickter ein.

Nachdem Kollege Superman und seine Welt im ersten Jahrgang seiner Heftserie eingeführt und vorgestellt wurden (mittels gut ausgewählter "Origin"-Stories um Herkunft -Krypton, Smallville, Metropolis- und Umfeld der Titelfigur -Superboy, Lois Lane & Co.-) begann man mit "Superman" Heft # 2 / 1967 systematisch BATMAN und sein Umfeld dem deutschen Leser näher zu bringen.

Dazu begann man nicht etwa mit der Origin-Story, sondern präsentierte zuerst ein Jugendabenteuer von Bruce Wayne & Clark Kent im Städtchen "Smallville" (aus "Adventure Comics" # 275). Erst darauf folgte das erste gemeinsame Abenteuer der erwachsenen Helden (eine Übernahme aus "World's Finest Comics"). In den darauffolgenden Jahrgängen pickte Ehapa immer wieder geschickt "klassische" Batman-Stories aus dem reichhaltigen US-Fundus heraus, übersah dabei aber leider auch die eine oder andere Perle...

So bekamen DC- Fans noch gegen Ende der 60er Jahre "Die Geheimnisse Der Bat-Höhle" präsentiert (US- "Batman" # 48; Jahrgang 1948!) und auch die erste ausführliche Herkunftsgeschichte Batmans ("Wie aus Bruce Wayne Batman wurde!" aus US- "Batman" # 47, 1948) und manch andere klassische Story aus den 50er und 60er Jahren.

Selbst die eine oder andere "Robin"- Solo- Short-Story (aus den US- "Star-Spangled Comics") fand so noch mit jahrzehntelanger Verspätung ihren Weg nach Deutschland.

 Batman & Robins dritter und vierter Deutschland-Auftritt 
(und zugleich 1. und 2. in den DC- Serien des Ehapa-Verlags): 
in "Superman" # 2 + 3 / 1967

Viele dieser Stories wurden von Ehapa ab 1973 für nachträglich einsteigende Leser und Fans "in print" gehalten, in Form der sogenannten "Superbände" (die gab's zu Superman und Batman). Der Vorteil zu den Einzelheften: Ehapa druckte diese Superbände immer wieder nach, so das man diese selbst gegen Ende der Ehapa/DC-Ära noch an vielen Kiosken erwerben konnte.

Wer sich für Batmans frühe deutsche Abenteuer interessiert, sollte daher unbedingt im Comic- Antiquariat seines Vertrauens nach "Batman Superband 1"  Ausschau halten, in dem alle wichtigen,
frühen BAT-Stories nachgedruckt sind (die natürlich inhaltlich und grafisch mit den heutigen Batman-Comic-Produkten nicht vergleichbar sind) sowie zusätzlich ein "Plan" der Bat-Höhle und Diagramme und Beschreibungen von Batman & Robin's Waffen (z.B. "Kampfgürtel").



klitze-kleine Auswahl an "Batman"-Blog- Beiträgen vergangener Jahre:
(Übersicht ist bei weitem nicht vollständig!)

* Kick Ass ROBIN Style...
* klassische "Batman" TV-Serie erstmals auf blu-ray
* Batman 75th anniversary - Kurzfilm #2
* Batman V Superman - Trailer (fake)
* geschnittene Szenen aus DARK KNIGHT RETURNS
* Zeichner JERRY ROBINSON, Co-Creator des "Joker"
* THE JOKER Strikes Again!
* HOLY TERROR - Dark Knight VS. Pfaffen-Staat
* die große CAT-BAT-SEX-Debatte
* BATMAN: YEAR ONE auf blu-ray
* "Verbotene Liebe" Folge 3904: "meanwhile in Wayne Manor"
* Videomitschnitt: Dark Knight Rises - Batman VS. Bane
* Batman 75th



Erinnerung an die Signierstunde mit Michael Vogt, Bela Sobottke und Bert Henning

Nicht verpassen:





















Am Samstag, 26. Juli um 14 Uhr signieren in der Zossener Strasse 33 in Kreuzberg Michael Vogt, Bela Sobottke und Bert Henning.
Im Anschluss spielen "Kunstkraut", bei denen Bert Henning den Bass spielt um 20 Uhr im "backbord", Gneisenaustr. 80.

Donnerstag, 17. Juli 2014

Neuer, weiterer Trailer für pre-Batman TV-Serie "GOTHAM" !



Ami- TV- Sender "Fox" hat einen weiteren Trailer für die neue pre-Batman TV-Serie "GOTHAM" veröffentlicht, die dort am 22. September starten wird (zuvor gibt's als Welt-Premiere ein Special-Screening der Pilotfolge auf der "San Diego Comic Con").

Der neue Video zeigt Jim Gordon (eyecandy Ben McKenzie) am Ort des Verbrechens...

Der geneigte Zuschauer erhascht aber auch Blicke auf die Junior-Versionen von Selina Kyle/ Catwoman (Camren Bicondova), Oswald Cobblepott/ Penguin (Robin Lord Taylor), Fish Mooney (Jada Pinkett Smith) sowie Edward Nygma / Riddler (Cory Michael Smith).

In Deutschland dürfte "GOTHAM" vermutlich später dann bei ProSieben auf Sendung gehen...


 
c) 2014 WB, DC Entertainment, Fox

...nach "Tussi - Thor" gibt's bei Marvel den "flying Grandpa America"

Die "Renovierungs-Arbeiten" im Marvel Universum schreiten munter voran:

In die Rolle von THOR schlüpft ab September 'ne Frau, die Rüstung(en) von IRON MAN werden immer exotisch-dämlicher  und CAPTAIN AMERICA sieht aktuell aus wie sein eigener Ur-Großvater und wird -gähn- durch jemand anderes ersetzt  (-hach ist das alles aufregend-)...

Sam Wilson, Marvelianern auch als "The Falcon" bekannt, wird der "neue" Captain America, der natürlich ebenfalls eine neue mit "#1" startende Heftchen-Serie erhalten wird (Start im November):
 "All-New Captain America", getextet von Rick Remender mit Artwork von Stuart Immonen

"Steve Rogers" (in den Kinofilmen dargestellt von Teilzeit-"Human Torch" Chris Evans) wird angeblich "dauerhaft" -!- ersetzt werden (wer das glaubt , denkt auch, das Clark Kent nie wieder Superman wird, Peter Parker nie wieder Spider-Man, Thor nie wieder ein Mann usw.)

 

Die vollmundige Ankündigung, Steve Rogers auf's Altenteil zu schicken, tätigte Marvel Chief Creative Officer Joe Quesada im NSA- US-TV, dem "Colbert Report".

Folgender Gesprächsablauf wird von newssites überliefert:

Colbert:
"This guy’s black, doesn’t that make him Captain African-American?" 

Quesada:
 "I don’t see colors." 

Colbert:  
"If you don’t see colors, how do you do comic books?" 

Steve Rogers soll auch in der neuen Heftchen-Serie weiterhin zu sehen sein, als "erfahrener, älterer Taktiker". Rogers’ adoptierter Sohn Ian wird der "neue" "Nomad". Das neue Captain America Kostüm wird Design-Elemente des alten "Falcon"- Kostüms beinhalten: Flügel -!-. Durch diese wird dieser Captain America dann fliegen können... -auweia!-


Zusätzlich hat MARVEL inzwischen weiteres "THOR" Artwork veröffentlicht, das aber nicht den weiblichen "Thor" (Thorella? Tussi-Thor? Tits-Thor?) zeigt, sondern, was aus dem "unwürdig"- gewordenen THOR wurde:

brutal, wild und jenseits aller Perversionen: "Thor - The Unworthy"

Mittwoch, 16. Juli 2014

Genderbender bei Marvel: THOR greift zum Metall-BH und wird in neuer Serie vom Mann zur Frau!


Promo-Artwork für den neuen (She- ) THOR # 1


"Der mächtige Thor", die von Marvel seit 1962 veröffentlichte Ami-Kaugummi-Version der nordischen Sagengestalt, wird -wieder einmal- überarbeitet...

Action pur im "neuen" THOR (Abb. ähnlich)
"Thor" -Fans, die die Figur lediglich aus den Kinofilmen kennen, identifizieren mit ihm den australischen, muskelbepackten Darsteller Chris Hemsworth. ...aber auch in den US- Comic Books wird die Figur mit massiver Gestalt und langen, wallenden  blonden Haaren dargestellt (der "echte" Thor dagegen aus der Edda ist rothaarig und trägt Vollbart!) ...

Marvel Comics haben jetzt mehreren amerikanischen Medien gegenüber bestätigt, das "Thor" bald (wieder einmal) eine neue mit #1 startende Heftchen-Serie erhalten wird... und in dieser hat THOR dann den Körper einer Frau!

“The inscription on Thor's hammer reads ‘Whosoever holds this hammer, if HE be worthy, shall possess the power of Thor.’ Well it's time to update that inscription,” so Marvel Editor Wil Moss.

“The new Thor continues Marvel's proud tradition of strong female characters like Captain Marvel, Storm, Black Widow and more. And this new Thor isn't a temporary female substitute - she's now the one and only Thor, and she is worthy!”

"THOR 3" (Abb. ähnlich)
(Marvels "stolze Tradition" starker Heldinnen ist natürlich wieder 'mal maßlos übertriebenes PR-Gedöhns. Tatsächlich ist der Verlag erst seit kurzem Erfolg mit Heftserien vergönnt, die von Heldinnen getragen werden. Serien mit "Ms. Marvel" & Co. konnten sich in den 70er bis 90er Jahren nie besonders lange am Markt halten. Erst die Neustarts der jüngsten Zeit, wie etwa mit der muslimischen "Ms. Marvel" oder der Marvel-Version von "Capt. Marvel" scheinen erfolgversprechend zu laufen...)

Der Autor der neustartenden THOR- Heft-Serie, Jason Aaron, gab ebenfalls ein Statement ab:

This is not She-Thor. This is not Lady Thor. This is not Thorita. This is THOR. This is the THOR of the Marvel Universe. But it’s unlike any Thor we’ve ever seen before.”



Studio Ghibli Film Festival 17. Juli - 7. August im MOVIEMENTO


Kino MOVIEMENTO
Kottbusser Damm 22
Berlin-Kreuzberg

Montag, 7. Juli 2014

Signierstunde mit ©Tom am 1. August '14

Endlich sind wieder 500 Tage um und der neue ©Tom-Ziegelstein ist erhältlich! 6500 Streifen hat der fleissige Tom in nunmehr fast 18 Jahren für die TAZ gezeichnet und das wollen wir mit Euch feiern:





In der Zossener Strasse 33 in Kreuzberg wird Tom am Freitag, den 1.8. um 16 Uhr den neuen Sammelband "Touché 6500" signieren, den einen oder anderen Zeichenwunsch erfüllen und mit den Fans plauschen. Kommt in Scharen, egal ob Ihr Bademeister seid, Bäume ganz doll lieb habt oder Freunde alter Postschalter seid!
Ihr könnt Euch dann live davon überzeugen, dass Tom zu Recht zu den ganz Grossen UND den ganz Netten zählt!
Lasst Euch das nicht entgehen!

Samstag, 5. Juli 2014

Signierstunde mit Michael Vogt, Bela Sobottke und Bert Henning


Am Samstag, den 26. Juli findet um 14 Uhr in der Zossener Strasse 33 anlässlich des Erscheinens von "Die Toten" mit Michael Vogt, „Keiner killt so schön wie Rocco“ von Bela Sobottke und "Der 50-jährige Punk“ von  Bert Henning eine Signierstunde statt.




Bei „Zwerchfell“ war die Comicreihe „Die Toten“ so erfolgreich gestartet, dass die Verleger sie an den grösseren „Panini“ Verlag weitergereicht haben. Darin wird eine Zombieepidemie geschildert, die sich über Deutschland und im Speziellen über einige Grossstädte ausbreitet. Einer der Chronisten dieser Epidemie ist der Berliner Comiczeichner und Graphiker Michael Vogt. Er ist darüber hinaus eine der wichtigsten Säulen der deutschen Comicszene: In seiner Eigenschaft als Hauptinitiator des Comicportals INKplosion hat er unzählige Comicprojekte gefördert, zur Druckreife geführt und kreative Kräfte über geographische und stilistische Grenzen hinaus gebündelt. Selbst hat er Beiträge zum deutschen MAD, Gespenstergeschichten und zahlreichen eigenen Publikationen u.a. zum Thema Fussball geleistet.




Bela Sobottkes Comics sind lustig, roh und blutrünstig. Sie haben Berlinbezug und bewegen sich graphisch zwischen Frank Miller und S. Clay Wilson. Sie fallen damit ins Beuteschema von all jenen, die einen derben Spass zu würdigen wissen! Eben ist sein sehr schicker Hardcoverband "Rocco" bei Gringo Comics erschienen, der die Beiträge für U-Comix nebst Bonusmaterial vereinigt. Und wer sich was ganz feines gönnen will, der greift sich die Luxusausgabe mit signiertem Druck und exklusivem Sticker ab. Die Vorzugsausgabe gibt es nur und ausschließlich hier.



Als dritter sitze ich - Bert Henning - und damit einer aus dem "Groben Unfug" selbst am Signiertisch, weil ich von meinem Comicstreifen "Der 50-jährige Punk" ein Minialbum produziert habe, um die bei "Kiez und Kneipe" und "U-Comix" erschienen Streifen zu bündeln.
Angefangen haben die Streifen vor ca. 30 Jahren und die Hauptfigur hiess damals noch "Der 40-jährige Punk" - unglaublich, wie lange nun "No Future" schon andauert…

Kommt vorbei, wir freuen uns auf Euch!



Es lohn sich übrigens danach gleich in der Gegend zu bleiben, denn um 20 Uhr spielen im "backbord", Gneisenausstrasse 80 "Kunstkraut", die Band in der ich Bass spiele und für die ich den einen und anderen Liedtext geschrieben habe!
Und Bela lässt die Hüften kreisen!