Mittwoch, 26. November 2014

....ein feuchter Fanboy - Traum wird wahr: BATMAN (DC) VS. DARTH VADER (Star Wars) !



...erstaunlich nur, wie lange der Verlierer diesen Kampf durchhält

Winterjules: "Zeichnen wie Greg!" Oder bloggen wie Penelope Bagieu in "Mein Leben ist ziemlich faszinierend!"

Meine Tochter machte letzten Sonntag einen "Zeichne wie Greg!"-Kurs mit, in der gleichen Buchhandlung, die uns auch schon die finnische Kinderbuchlesung auf finnisch beschert hatte [siehe Grober Unfug Blog: Mr. Origami (Oder: "Lies vorher bevor du vorliest")

Kennt ihr die Greg-Serie? Gregs Tagebücher? Band 1: "Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt!", Band 3: "Gregs Tagebuch - Jetzt reicht's!", Band 5: "Gregs Tagebuch - Geht's noch?, "Band 7: "Gregs Tagebuch - Dumm gelaufen!" uswunsf. Derzeit gibt es dazu auch diverse Spin-Offs und Merchandise-Kram. Tassen, Schülerkalender, Selbsthilfe-Ratgeber.

So populär wie seinerzeit die "Leiden des jungen Werther" aber schlechter gezeichnet. Ganz schlimm. Diese Buchreihe mag ja erfolgreich sein, aber die Zeichnungen sind vom Anspruch her auf dem Niveau von "Punkt-Punkt-Komma-Strich - fertig ist das Mondgesicht". Ernsthaft. Ist aber erfolgreich weil es inhaltlich die totalen Jungsbücher sind. Wie damals der "Werther". Jedenfalls. Der Zeichenkurs. Wir kommen rein und waaaas sehen wir? Nur Mädchen! Nur Mädchen, die zeichnen wollen wie Greg ... obwohl sie in der zweiten Klasse noch wunderschön detaillierte Einhörner und Prinzessinnen zeichnen wollten und konnten! Da kann man nur hoffen, das dies nur eine Phase ist und diese Mädchen in 10 Jahren etwas entwickeln wie Penelope Bagieu in "Mein Leben ist ziemlich faszinierend".

Diese Comic-Autorin hat neben sehr ernsthaften Themen (Gedächtnisverlust in "Wie ein leeres Blatt") auch eine federleichte Reihe ihrer Blogeinträge visualisiert. Sie hat mehr als einen Gesichtsausdruck. Sie ist mit wenigen Strichen gezeichnet, souverän, verzweifelt, übersprudelnd, ernsthaft. Sie ist selbstironisch, experimentierfreudig, weitestgehend optimistisch und sehr, sehr fantasievoll. Selbstironie & Optimismus haben so eine gaanz eigene Anziehungskraft. Man folgt dieser Heldin einfach gerne.

Trés bién,
Jules


Pénélope Bagieu
Mein Leben ist ziemlich faszinierend

Carlsen | 12,90 Euro



Bonus: Vergleich zu Greg:

Dienstag, 25. November 2014

Erster STAR WARS Episode VII - "Teaser" (Mini-Trailer) ab Freitag in den US - Kinos! + die Abschlußbände der STAR WARS - Dark Horse Comics

 

Am kommenden Wochenende wird der DISNEY Konzern den ersten "Teaser" (einen 88-sekündigen Mini-Trailer) für "Star Wars, Episode VII: The Force Awakens" in ca. 30 speziell ausgewählten US- Kino - Centern zeigen.

DISNEY teilte dem "Hollywood Reporter" mit, das dieser Star Wars VII- Teaser im Laufe des Monats Dezember dann auch weltweit in vielen Kinos zum Einsatz kommen wird (von einer zeitgleichen / zeitnahen offiziellen Veröffentlichung im Internet ist bei Disney derzeit nicht die Rede!).

...und sollten die Disney-produzierten "Star Wars"- Filme qualitativ ähnlich ausfallen wie die vermurksten Episoden I, II und III erwartet den geneigten Fan womöglich das hier:
 Die Star Wars -Filme künftig ohne Alfred Newman's "Fox Fanfare", stattdessen mit 
Disney's Märchenschloß und "When You Wish Up On A Star" im Vorspann...

STAR WARS - Fans, die sich derweil vom "Expanded Universe" verabschieden wollen haben dazu jetzt ausgiebig Gelegenheit.(Denn DISNEY verordnete ja ein Ende bzw. die "Nicht-Existenz" der jahrzehntelang publizierten Star Wars- Comics -von Verlag Dark Horse- und der Romane -die's oft auf die "New York Times Bestseller List schafften!)

Dark Horse Comics haben inzwischen die Abschluß- Sammelbände ("Graphic Novel" - Format) ihrer STAR WARS Comic-Reihen ausgeliefert (ausführlicher von uns bereits im August vorgestellt, HIER: "Das Ende einer Ära..."!), die alle bei uns in der Torstrasse für Euch verfügbar sind.


Abschluß der STAR WARS ongoing- Serie von Dark Horse Comics
unverfilmt gebliebener Abschluß der CLONE WARS TV-Show!

Donnerstag, 20. November 2014

Christopher Nolan's Comic zu seinem Science Fiction - Epos INTERSTELLAR



Regisseur Christopher Nolan, sonst bei seinen Produktionen kein Freund sogenannter "Director's Cut"- Versionen, präsentiert den Zuschauern und Fans seines SF - Epos "Interstellar" eine Neben-Storyline des Films (die nicht gefilmt wurde).

Hierfür benutzt er das von ihm bevorzugte Medium Comic.

Die Figur des "Dr. Mann" (im Film dargestellt von Matt Damon) und sein Roboter "KIPP" stehen hier im Mittelpunkt, gezeichnet von Künstler Sean Gordon Murphy.

c) 2014 "Wired" (2x)

"Absolute Zero" zeigt beide Figuren in Situationen, die direkt vor dem Film "Interstellar" spielen.

In der nächsten Ausgabe des US- Magazins "Wired" wird der siebenseitige Mini-Comic seine Print- Premiere feiern. Außerdem kann der interessierte Fan des Films den Comic vorab auch online lesen (HIER!);  Tipp: auf den Abbildungen der Seiten "doppelklicken"  um die Seiten auf lesbare Größe zu ziehen (den dranhängenden "Comments" dort kann man entnehmen, das leider einige US-Leser dies nicht wissen -!- und sich über die "zu kleinen unlesbaren Texte" beklagen -auweia!-...  )

Da Nolan  es generell nicht mag, seine Filme (bei der blu-ray / dvd- Veröffentlichung) mit zwar gefilmten aber nicht verwendeten Szenen auszustatten, stellt dieser Mini-Comic schon ein Novum dar.

"Wired" mit dem gedruckten Comic wird am 25. November in den USA ausgeliefert (und sollte bei uns etwas später via "Internationaler Presse" erhältlich sein).

Berliner Zuschauer, die "Interstellar" im vom Regisseur bevorzugten -!- 70mm Breitwand Format geniessen wollen, sei ein Besuch des ZOO PALAST empfohlen (eines der ganz wenigen Kinos weltweit, die neben der heute standardmäßigen "Digital-Projektion" auch noch "klassisch" Filme in 35 und 70mm -Kopien vorführen können, und dies in gestochen scharfer Bildqualtät!). Auf jeden Fall stilvoller als in einem der unsäglichen unpersönlich-wirkenden Neubaukästen die seit den 90ern am Potsdamer Platz, Alex & Co. eröffnet wurden... (das ist natürlich Geschmackssache ;)

Dienstag, 18. November 2014

Winterjules: "Mr. Origami (Oder: "Lies vorher bevor du vorliest")

Es gibt ja diese Vorkoster-Helikoptereltern-Mentalität immer alles vorher selbst ausprobieren zu müssen, bevor man es seinen Kindern vorsetzt.
Zum Beispiel: Kultur!

An einem Samstag, dem 4.Oktober (also wenn anständige Bundesbürger nicht nur ihren Rausch ausschlafen sondern dem Nachwuchs Kultur zukommen lassen - ob der Nachwuchs jetzt will, oder nicht), da fand im tiefsten Prenzlauer Berg in einer kleinen Buchhandlung am Helmholtzplatz eine Kinderbuch-Lesung statt! Gelesen vom Autor selbst! Timo Parvela liest höchstpersönlich aus dem neuesten Werk seiner überaus erfolgreichen Ella-Serie! (Ist tatsächlich enorm populär bei den hiesigen Blagen, weswegen der Laden trotz Super-Wetter & langem Wochenende gerammelt voll war.)

Jedoch! Der Autor ist Finne, kann kein Deutsch und las vor - auf finnisch. An dieser Stelle offenbarte sich das ganze Elend unser G4/G6/G6+ [Anmerkung Grundschule für 4 Jahre, 6 Jahre oder eine Bonusrunde für Einschulung mit 5 Jahren]! Keines der Kinder konnte finnisch!

Nicht ein-einziges-Kind antwortete verbal auf die freundliche Nachfrage des Autors nach einer Seite "Habt ihr das verstanden?" Die waren alle nur in Schockstarre. Aber der Autor, der anscheinend doch ein wenig Deutsch konnte, ließ sich nicht entmutigen: "Ah! ich war zu leise. Ich lese lauter!" gefolgt von einigen sehr lauten finnischen Sätzen. "Habt ihr das verstanden?" Diesmal erntete er zumindest ein allgemeines Kopfschütteln. "Ahhhh! Ich weiß. Ich lese l-a-n-g-s-a-m-e-r!"

Was dann folgte erinnerte einige der anwesenden Eltern an "Rückwärts-Abspielen-mit-verringerter-Geschwindingkeit-von-Rolling-Stones-LPs-in-Hoffnung-auf-Geheimbotschaften" Nur lauter eben. Klappte damals so gut wie heute. Aber danach hatte der Autor ein Einsehen "Ah. Das Buch ist kaputt" und lies seine entzückende Dolmetscherin aus der deutschen Übersetzung vorlesen. Kam gut und alles entspannte sich. Kind wollte plapperte auf dem Heimweg sogar es wolle finnisch lernen, die hätten bestimmt coole Schimpfwörter.
(Der Autor las übrigens aus "Ella ja kaverit juhlatuulella" Was ja allein vom Wortklang her viel ansprechender ist als "Ella und ihre Freunde ausser Rand und Band".)

War also gut gegangen.

Was so gar nicht gutging war dagegen mein Erlebnis mit

Mister Origami
von Bastian Baier & Robert Mühlich


Also das ist ein gutes Buch aber … es ist kein Kinderbuch. Es ist zumindest kein Buch dessen Kindheit nicht in den 80ziger Jahren stattgefunden hat. Und wenn man das dann vorliest [die Kinder hatten den Neuerwerb gesehen und quengelten, sie wollten vorgelesen haben], also vorliest ohne es vorher selbst gelesen zu haben. Dann geht das schief.

Es ist vielleicht nicht so unverständlich wie finnisch, aber es macht einfach keinen Sinn: Der Vorleser lacht sich scheckig und die Zuhörer kapieren einfach nicht "warum". Dieses "warum" dann zu erklären ist mühselig und ehrlich gesagt erfolglos. Man müsste den ganzen Kontext rüberbringen, das ganze Feeling dieser Zeit. Und Witze erklären ist eh doof.

Aber wenn ihr keine Kinder habt - oder wenn eure eigene Kindheit +/- 10 Jahren mit den Achtzigern verknüpft ist - der größte Karateka werden wolltet, im Dojo geschlafen und ihr Sinn für schrägen Humor habt - DANN ist das euer Buch! Kaufen, sagt SENSEI!

Jules

Dienstag, 11. November 2014

Wie ihr seht, seht ihr nichts

Oder besser gesagt, ihr seht noch nichts, aber bald! Wir dachten uns nämlich: Es wäre doch schön, wenn wir mal so ne Comicaktion mit Image Comics machen, es muss ja nicht immer DC sein. Und ausserdem hatten wir ja auch schon sooooooo lang keine Äkschn mehr gemacht.

Um wat jeht's? Um dit: 
Im nächsten halben Jahr wird Image einige neue Titel starten, Titel mit einem neuen (ACHTUNG, jetzt wird es spannend) Image Verlagslogo! Diese Titel packen wir in diesen schwarzen Image Comics Aufsteller und ihr könnt die Comics dann bei uns kaufen (Voll großzügig von uns, wa?. 


Ob die neuen Image Titel gut oder schlecht sind, wissen wir nicht bzw. wir können euch ja viel erzählen, deswegen dachten wir uns, wir holen mal wieder Internetleute ran, die über die Comics schreiben. Haltet also die Augen auf, wenn ihr euch auf Comicblogs rumtreibt! 
Ach ja, der erste Titel mit neuem Logo ist auch schon erschienen (Tooth & Claw)! 


Zu dem Titel kann ich euch auch was sagen: 
Kurt Busiek steht drauf, Kurt Busiek ist drin, man wird also nicht allein gelassen sondern der Author begleitet den Leser erstklassig durch die Geschichte. Hut ab! Selbst ich, der nun nicht wirklich so gern Fantasy Comics liest hat Tooth & Claw für düpuar befunden. Was ihr übrigens nicht im Heft finden werdet ist Werbung! Ja, richtig gelesen, Image verzichtet auf Werbung und das Heft kostet trotzdem nur 2,99 USD (3,00 Euro bei uns im GU). Hallo andere Verlage, wir wär es mit nachmachen?

Samstag, 8. November 2014

Winterjules: "Respekt vorrrrr einstürzenden Altbauten!"

"Yo, and over there is the old 'Post Office' - now it's the best gallary in Town - called C-O - and over there is the Tacheles - a MUST-SEE! - full of artists and that crazy feeling."

Yo, man. Diesen Dialog hörte ich unfreiwillig in der Straßenbahn - M1 - auf dem Weg zur Arbeit, etwa auf der Höhe Oranienburger Tor, dargestellt von einem jungen Studenten (?Austausschüler?) der seinen von ferne angereisten Großeltern vorführen wollte, wie toll doch Berlin ist und wie sehr er schon ein Berliner geworden ist, der die Stadt wie seine Jutetasche kennt.

Yo man. Und wenn die motherfu*** S-Bahn gefahren wäre, wie es sich für deutsche Qualitätsprodukte gehört, dann hätte ich diesen intensiven Moment des "Fremdschämen" verpasst. Letzteres hat übrigens ebenso wie "Kindergarten", "Rucksack", "Angst", "Uber" und "Schadenfreude" Eingang in die englische Sprache gefunden, wie sie weltweit von Hipstern genutzt wird.

Ich hätte natürlich dazwischengrätschen können.- Das C/O" ist längst nach Westberlin zum Bahnhof-Zoo gewandert, die alte&imperiale Hauptpost an einen bösen Investor namens "Biotronik" verkauft worden, der es in ein Konferenzzentrum umbauen möchte… und das "Tacheles"? Das ist mausetot. Gestorben an einem Zoff um die Stromrechnung zwischen Kneipenbesitzer und Innenraumbewohnern…

Berlin ändert sich nun mal. Ständig. Ob man will oder nicht. Und da ständig neues Volk nachzieht, scheinen das auch ganz viele ganz toll zu finden. Wer braucht schon die Vergangenheit - vor Augen.

Also manchmal wäre das schon ganz praktisch. Wie beispielsweise, wenn man den Kindern erklären soll, was es mit der "Mauer" auf sich hat. Ok, da war mal 'ne Mauer. Jetzt ist sie weg. Und? An dieser Stelle ist es dann doch schön, wenn man etwas zum Anschauen hat. Es gibt auch gute Comics dazu, was für eher lesefaule Kinder die Hemmschwelle des Anfassens deutlich verringert. Gute Comics? Gute Comics.

Die hab ich auch vorher mal im Kollegenkreis testen lassen: Chris W. (aufgewachsen in Kreuzberg), Henry K. (aufgewachsen in Pankow), Sergej S. (aufgewachsen in Leningrad) - alle so um die 40 Jahre alt.

Erster Comic:

Fluchttunnel nach West-Berlin

Wertung meiner eigenen Kinder (4 & 9 Jahre): "YEAH! Tunnel!" Tunnelbauen und Geheimgänge sind in dem Alter noch sehr attraktiv ... die Bilder wurden lange und intensiv betrachtet, der Text eher weniger. Aber einen Eindruck von dem damaligen Problem haben sie schon bekommen.

Henry K: "Propagandazeug! Rühr-ich nicht-an!" [Man sollte dazusagen, dass ich Henry schon öfter Comics geliehen hatte, zuletzt "Vasmers Bruder", und er eigentlich immer ein begeisterter Abnehmer war.]

Chris W.: "Schön gezeichnet, aber etwas langatmig erzählte Geschichte."

Sergej S. "Das wär vielleicht was für meinen Sohn. Kann ich's länger ausleihen?" [Lesefaule Kinder und so.]


Zweiter Comic (zeitgleich zum ersten Comic mitgebracht):

Gleisdreieck: Berlin 1981

Henry K: "Interessant! Wie die damals so in Westberlin unterwegs waren." [Henry liest auch mit Begeisterung "Herr Lehmann"-Bücher.]

Chris W.: "Also bitte, ich hab in der Zeit in Kreuzberg GELEBT. Das war NICHT so! Da hat sich wohl jemand alle Klischees geschnappt, einmal gut durchgerührt - von welchem Autor ist das eigentlich... ein FRANZOSE???" [Ich bin mir nicht sicher wieweit Chris als Neunjähriger aus konservativem Elternhaus in linksradikalen Kreisen unterwegs war. Aber er möchte das Buch DEFINITIV nicht.]

Sergej S. "Tja, hmm. Nicht so mein Thema." ["Da."]

Wertung meiner eigenen Kinder (4 & 9 Jahre): "Oh, das ist aber eine kleine Schrift. Die Figuren sind auch nicht hübsch. Da zeichnet ja sogar der Jason besser. Müssen wir das lesen? " [Nein, natürlich nicht. Und was Jason betrifft ... kein Kommentar.]


Fazit:
Es gibt durchaus gute Comics zu einer sich ständig ändernden Stadt, aber nicht jeder passt zu jedem Leser. Das wird manchmal einfach überraschend. Aber das ist beim Comicsverschenken ja eigentlich immer so.

Jules
Ich selbst finde beide Comics prima :-)

Donnerstag, 6. November 2014

DC zum 80. : ...und noch mehr CONVERGENCE

...von DC heute veröffentlicht: eine erweiterte Version des CONVERGENCE promo -Bildes, in der weitere zusätzliche Parallelwelten bzw. -Timelines zu sehen sind. Artwork von Carlo Pagulayan und Jose Marzan, Jr. , coloriert von Hi-Fi. (Für einen ausführlichen Beitrag über "Convergence" mit der "abgespeckten" Bild-Fassung klickt bitte HIER!)

...in diesem Geek-Festival erkennen wir unter anderem Charactere aus den Kontinuitäten von "Red Son", den "Tangent" Universe Stories, Wildstorm ("Gen 13" & Co.), der originalen "Earth-4" (Heimat der Charlton Action Heroes und Vorlage für Alan Moore's "Watchmen"), der originalen "Earth-2" (Heimat der klassischen "Justice Society"), "Earth-3" (auch hier: die klassische Fassung), "Earth-X" bzw. "10" (Heimatdimension der "Freedom Fighters" und "Uncle Sam"), "Earth-5" bzw. "S" (mit dem Zauberer "Shazam" und der "Captain Marvel" - Family), die Zeitlinie von Autor Grant Morrison's "1. 000. 000", "Superboy & The Legion Of Super-Heroes" (klassische "Earth-1" bzw. "Smallville" -Continuity), die pre- "Flashpoint" - Erde, "Earth-26" (Dimension in der viele von DCs Cartoon-Figuren leben, allen voran "Captain Carrot" und seine erstaunliche "Zoo Crew"), diverse andere Erden (aus den verschiedenen 90er und 2000er Jahren "Elseworlds" - Mini-Serien) und und und...

Diese "Konvergenz"  könnte doch ganz lustig werden...

Titel des nächsten STAR WARS Films bekanntgegeben! "Star Wars - Episode VII: The Force Awakens"

dürfte das Film-Ereignis in 2015 werden!

Die Disney - Studios haben soeben den Titel des nächsten "Star Wars" - Kinofilms (Regie: J.J. Abrams)  bekanntgegeben:

"Star Wars - Episode VII: The Force Awakens"
 (etwa "Krieg der Sterne - Episode VII: Die Macht Erwacht"
bzw. "Das Erwachen Der Macht")

Außerdem wurde bestätigt, das die Dreharbeiten mit den Schauspielern in den britischen Pinewood Studios beendet wurden. Mark Hamill, Carrie Fisher und Harrison Ford wurden am vergangenen Samstag feiernd im Londoner Science Museum gesichtet.

"Law & Order: Special Victims Unit" 'mal anders: MARVEL zwingt GOOGLE vor Gericht wegen "Avengers: Age Of Ultron" - Datenleck

Luke Cage barebacking Jessica Jones 


 
Konzerne im Clinch (sinnbildliche Darstellung ;)   
Abb. c) 2014 Disney / Marvel


 ...zur Abwechslung wird Marvel 'mal nicht von ehemaligen  Autoren oder Zeichnern vor's  Gericht zitiert, stattdessen klagt Marvel selbst... und zwar gegen Internet-Suchmaschine "Google"!
 
US- Medienberichten zufolge (THR, Variety etc.) ist man bei Disney/Marvel zu dem Schluß 
gekommen, das es innerhalb ihres Konzerns einen "Verräter" geben muß, der vertrauliche Inhalte zu Marvels nächsten Mega-ach-wie-geil-ist-das-denn-Film  "Avengers: Age of Ultron" vorab an die Öffentlichkeit bringt.

Marvel hat daher beim California Federal Court eine Art "Erzwingungsstrafe" (Subpoena) gegen Google erwirkt. Matthew Slatoff, Executive Director of global security and content protection at Marvel,  verlangt unter Strafandrohung vom Google-Konzern die Herausgabe der vertraulichen Internet-Daten eines Users namens "John Gazelle", der vorab eine Datei des zu dem Zeitpunkt noch streng geheimen "Avengers 2" -Trailers über einen Google Drive Account postete (was widerum dazu führte, das Disney / Marvel diesen Trailer "offiziell" eine Woche früher als geplant veröffentlichen mußten).
 
Lt. THR übergab der Anwalt des Disney/Marvel-Konzerns am 22. Oktober Google eine Klageschrift und berief sich in dieser auf den "Digital Millennium Copyright Act", verbunden mit der Aufforderung an Google die entsprechende(n) Datei(en) augenblicklich zu löschen.

...aber das allein genügt den Disney Anwälten nicht; sie verlangen von Google auch die Herausgabe personengebundener Daten (wie etwa die IP Adressen, verbunden mit den entsprechenden YouTube- und Google+ Accounts!). 

...offensichtlich geht es den Anwälten aber nicht nur um die verfrühte Veröffentlichung des Trailers (als "Bootleg copy") sondern auch um Szenen aus dem bereits jetzt zu-Tode-gehypten Film mit Chris Evans und Robert Downey Jr., die unerlaubt den Weg in's web gefunden haben sollen... Matt Murdock, bitte übernehmen sie!



Affenreview - The Humans #1 Image Comics

Uh uh uh ah ah aaaah ah ah. Ugh, uhuhu, ah uh uuuuuuu. UUUAH AH AH AH uh? Ah a a a ah uh uh uh uuuua ua ua uh uh uh. h u u u u, uah ah ah aaaa! Ah aha ha. Uh uh uh uuuuu aaaaa aaaaa aaaaah!




The Humans #1 Image Comics

Dienstag, 4. November 2014

MARVEL 2015: "Niemand hat die Absicht ein Universum zu rebooten!" * Rückkehr von "Civil War", "Age Of Ultron", "House Of M", "Infinity Gauntlet" und einem verheirateten Peter Parker?!


...mit diesen hier abgebildeten (bis dato) 16 -!- verschiedenen Motiven  bewirbt Marvel seit kurzem eine "Event"-Serie (oder gar mehr?!), die den Fans und entsprechend geneigten Lesern die Sommer - Monate 2015 versüssen soll.
Jedes dieser Motive bezieht sich auf eine von Marvels populären älteren Event-Serien. Zum Inhalt gibt es bisher kaum bis gar keine näheren Informationen.
Von der (für meine Begriffe) unlogischen "Civil War" Story (Autor Mark Millar verdrehte dort die Motivationen diverser Helden um sie "passend" für seine Geschichte zu machen, auch wenn dies im krassen Widerspruch zur Darstellung der Figuren in früheren Geschichten stand!), 

über den exzellenten "Planet Hulk" (absoluter Lese-Tipp!), der völlig überflüssigen "House Of M" -Story (einige der Spin-Offs waren lesenswerter als die Hauptserie!), dem großartigen "Old Man Logan" (würden die regulären "Wolvie"-Stories diese Qualität besitzen, müßte Marvel diese nicht ständig mit 'ner "neuen" #1 starten), dem inzwischen komplett heruntergewirtschafteten "Ultimate" Universum (kauft und liest das noch irgendwer?) bis zum "Highlight": 

der Wiederverheiratung des "Amazing Spider-Man" aka Peter Parker (Mary Jane macht wohl bei Mephisto -Marvel's Version des Teufels- von ihrem Widerspruchsrecht bei Vertragsabschluß Gebrauch (vergleiche hierzu die wahrhaftig unterirdische "One More Day" -Storyline).

Ich bin gespannt...











Offizieller Video-Clip: 75 Jahre - 75 Batmänner!


DC Comics zum 80. : CONVERGENCE - Die Rückkehr der klassischen DC - Helden und - Schurken ?!

Willkommen in der Konvergenz: Tangent, Flashpoint, Wildstorm, Earth-4, Earth-2 ...


DC Entertainment hat nun via dem US- Käsblatt "USA Today" erste "offizielle" Details der nächsten DC UNIVERSE "Event"-Serie bekanntgegeben:

"Convergence" lautet der Titel der aus neun Heften bestehenden Mini-Serie, die wöchentlich im April und Mai 2015 erscheinen wird. Begleitend veröffentlicht DC zusätzlich 40 -!- je zweiteilige Micro-Serien, die "Convergence" im Obertitel" führen werden. (eine erweiterte Fassung der Abbildung oben findet ihr HIER!)

Während der Laufzeit dieser Serien pausieren alle regulären mit dem Label "The NEW 52" versehenen DC-Heftchen-Serien (einige könnten aber auch ganz eingestellt werden!). Die britische News- & Gossips- Website "Bleeding Cool" wußte kürzlich gar zu berichten, das alle Autoren-/Zeichner-Teams der "New 52"- Serien von der DC-Chef-Etage angewiesen wurden, derzeit noch laufende Storybögen mit den im März erscheinenden Heften zum Abschluß zu bringen (soetwas gab es zuletzt im August 2011, vor dem Start der "New 52"-Serien!).

Die Storyline von "Convergence" entspringt den  beiden anderen derzeit noch laufenden DC weeklies "The New 52: Future’s End" sowie "Earth 2: World’s End" (die derzeit dritte DC- weekly, "Batman Eternal", soll im Laufe des nächsten Jahres als einzige weekly eine Fortsetzung erhalten).

(Sammler-Tipp für Komplettisten: Die Covers der Ausgaben # 23 bis 25 von "Future's End" ergeben nebeneinandergelegt ein schmuckes Panoramabild von "Things To Come" in CONVERGENCE! ...und die letzte Seite des "Superman / Doomed" # 2 zeigt zum ersten Mal Charactere, die Fans seit Jahren vermisst haben...)


die Rückkehr des klassischen DC Multiverse?


In der Convergence-Story steht ein neuer Oberbösewicht namens "Telos" im Mittelpunkt (der bei näherer Betrachtung einige optische Elemente von "Brainiac" bzw. kryptonischer Technologie enthält!).

Die neunteilige "Convergence" -Hauptserie wird vom Fernseh- Produzenten - und -Autoren  Jeff King (Continuum, White Collar, Total Recall 2070) getextet werden. Die am 1. April (netter Gag!) erscheinende "Convergence" # 0 wird als Co-Autoren Dan Jurgens (The New 52: Futures End, Superman) haben; gezeichnet von Ethan Van Sciver (Flash: Rebirth, Green Lantern: Rebirth).


"Convergence" #1 - 8 werden dagegen von Autor King im Alleingang geschrieben, mit Artwork von Carlo Pagulayan (Emma Frost, Elektra, Planet Hulk) und Stephen Segovia (Dark Wolverine, Reign in Hell). Alle neun Covers der Reihe werden von Ivan Reis (Green Lantern, Aquaman) und Joe Prado (Battlestar Galactica, Green Lantern/Sinestro Corps) gestaltet.

In den kommenden Wochen wird DC Entertainment auch die Autoren-/Zeichner-Teams der 40 begleitenden zweiteiligen Micro-Serien bekanntgeben.

"It captures the full essence and scope of DC's incredible history and storytelling," erzählt  Co-Publisher Dan DiDio der "USA Today". "There is a story and a character for every generation of DC Comics fan." 

Die Story:

Der Bösewicht "Brainiac" hat offensichtlich Teile verschiedener DC-Kontinuitäten bzw. Zeitlinien in seine Gewalt gebracht und läßt diese nun gegeneinander antreten...(je nach dem welcher Continuity man in DCs Multiversum folgt, war "Brainiac" bisher entweder kryptonischen Ursprungs -quasi das "fleischgewordene" planetare Computer-Verteidigungsprogramm des Planeten Krypton, wie gezeigt z.B. in der 90er Jahre "Superman Adventures" Cartoon-tv-Serie oder auch "Smallville"- , ein Alien vom Planeten Corlu, ein telepathisch begabter Zirkus-Magier oder... )

"We're picking up at points of their lives where we left them and finding out what's gone on with them since then," erläutert DiDio weiter. Offensichtlich werden wir im "Convergence"- Event einen Blick auf jene Zeitlinien bzw. Parallel-Erden erhalten, die (spätestens seit dem "New 52"-Start) komplett aus dem Blickfeld der DC-Autoren verschwunden waren... Es besteht für Fans der klassischen Versionen der DC-Helden durchaus die Chance, zu sehen, was aus diesen Characteren inzwischen geworden ist.





Eine der Besonderheiten bei DC Comics ist, das deren fiktionale Superhelden -Comics innerhalb eines scheinbar unendlichen "Multiverse" von parallelen Welten existieren, die zumeist von einander ähnlichen Figuren bevölkert werden.

"Crisis on Infinite Earths" (von Marv Wolfman, George Perez & Jerry Ordway) und auch "The Multiversity" (von Kult-Autor Grant Morrison) gelten unter DC-Fans als Höhepunkte des Abfeierns dieses Konzeptes der parallel zueinander existierenden Universen.

Seitdem  DC im September 2011 sein gesamtes Multiverse einem "Reboot" (Neustart) unterzog ("The New 52") haben sich Fans gefragt, welche Schlüsselmomente der "alten" Kontinuitäten auch in diesem "New 52"-Universum noch Bestand haben... (wie etwa der "Tod" von Superman, der Kampf von Bane gegen Batman usw.). Und auch diverse "klassische" Charactere werden schmerzlich von einigen Fans vermisst, wie etwa "Donna Troy", "Blue Beetle" (die Ted Kord-Version), die originale "Justice Society of America" ... und warum wurden diese bisher nicht wiedereingeführt  in die "New 52"- Continuity.

"Crisis"-Erwähnung in der Continuity der neuen THE FLASH tv-show

"What we're really addressing is they all exist and have existed and exist within the framework of the New 52," erklärt Zeichner Jim Lee im Interview. "Convergence is in many ways the most meta epic event we've done." 

"Because this involved so much deep lore and fiction from DC Comics, it was great to have someone come in with a fresh set of eyes to look at it and make sure that it's as open and accessible to all fans," ergänzt DiDio.  "Not just the people who have been reading DC throughout the years."


und auch im Universum der SMALLVILLE- Serie tobt derzeit eine "Crisis"

Umzug zum 80. Geburtstag:


Während der Laufzeit von "Convergence" (April und Mai 2015) vollzieht der traditionsreiche und älteste Comic-Verlag der USA seinen Umzug! Nach 79 Jahren verläßt DC die Stadt New York und zieht mit dem Großteil seiner Beschäftigten und Arbeitsbereiche nach Burbank, California an die Westküste der USA (in unmittelbare Nähe zu Warner Brothers).

Für eine Übergangszeit von wenigen Monaten verbleibt eine Rumpf-Mannschaft in NY; auf Dauer werden nur die Redaktion des "vernünftigsten Magazins der Welt", MAD, sowie deren Redaktions- Maskottchen Alfred E. Neumann in New York verbleiben...
 
Didio: "You have to have a certain attitude about looking forward and the challenges it’s going to bring. There is a certain melancholy that comes on because some of the people that you’ve worked with for an extraordinarily long period of time, extraordinary contributors, won’t be there. Like any company, like any business, even our characters, we have to bring change to it, and we have to make the change good and exciting for all of us. We have to grow and be as competitive as we’ve always been." 

Die Entstehung des DC Multiversums
(aus "Crisis On Infinite Earths" # 7, frei nach "Green Lantern", Vol. 2 # 40); 
der Beginn einer wahrhaft endlosen Geschichte...


Sonntag, 2. November 2014

"it is really important to show dark things to kids"

Neil Gaiman möchte Kindern das "Böse" zeigen. Und sie ermutigen, dass man das Böse besiegen kann. Im Gespräch mit Françoise Mouly and Art Spiegelman erläutert er dies an "Hansel & Gretel", seiner neuesten Zusammenarbeit mit Lorenzo Mattotti:


"Monster ● Helden ● Mutationen" verpasst?

Zur Signierstunde am 1. November hatte Rainer Engel zwei Raritäten mitgebracht, die einigen Zuspruch fanden. Hier die Dokumentation als Trost für alle Nicht-Anwesenden :-)

Eine halbe Stunde vor Beginn waren alle Hefte präsentiert, Rainer Engel spitzte die Bleisifte und plauderte mit anwesenden Comic-Flaneuren. Um 13:44h kam die erste Reaktion :-)



Als besondere Überraschung gab's das auf Vorwendezeit-gelblich-verblichenem-original-80er-Jahre-DDR-Papier gedruckte


…und nein, diese beiden Hefte sind bei uns jetzt NICHT mehr erhältlich.
Aber ja, Rainer Engel bringt die bestimmt zu seinen kommenden Signierstunden wieder mit.



Samstag, 1. November 2014

Halloween - aber Hallo


Wir wollten uns uns für die zahlreiche Heimsuchung durch Spuk- und Schreckgestalten aller Couleur am gestrigen Halloween in unserer Filiale in der Zossener Strasse bedanken!
Uns hat es grossen Spass gemacht, aufwändig kostümierten und sorgfältig geschminkten Plagegeistern Süsses zu geben, um Saures zu vermeiden.




Alle Gäste aus der Geisterwelt sagten ihr Sprüchlein auf, konnten dies oft in englisch und einer - Hut ab! - rapte sogar!
Dank der Spende eines Kunden und eines vorangegangenen Ankaufs konnten wir allen Schreckgespenstern einen Comic auf den Weg zurück in die Unterwelt mitgeben und so den Spuk zu unsren Gunsten entscheiden.
Leider haben wir keine Fotos von den flüchtigen Wesen: Es besuchten uns Hexen, Zombies, der Joker und selbst der junge Spider-Man kam vorbei!
Darum sei dies gesagt: 
„Ihr saht alle toll aus - und mal ganz ehrlich: Ihr wart die höflichste Geisterbande überhaupt!“